Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Das Abenteuer Groundhopping geht weiter - Band 2 zu Stadien sammelnden Fußballfans
Ein Buch, das die Leser mit in eine Zeit nimmt, als das Internet noch nicht seine heutige Bedeutung hatte.
  • ZFC Meuselwitz, 20. Juli 2021

     

    „Ich hoffe, auf einen kampfbetonten leidenschaftlichen Auftritt“ – Interview mit Trainer Holm Pinder


    Von:  Stephan R.T.

    Kurz vor dem Beginn der neuen Regionalliga-Spielzeit 2021/22 stellte sich Holm Pinder, Cheftrainer des ZFC Meuselwitz, einigen Fragen von Janine Golla, die diese im Rahmen des Dauerkartenverkaufs von vielen ZFC-Fans gestellt bekommen hat.

    Am Sonntag beginnt die Saison. Wie ist die Gefühlslage?

    Da wir nicht wissen, wo wir stehen, ist diese natürlich gemischt. Aber ich erinnere mich an den Aufstieg in die Oberliga, als wir alle Testspiele verloren hatten und dann erst am elften Spieltag die erste Niederlage, auswärts beim HFC kassiert haben. Insofern sind Testspiele wichtig, aber nicht alles.

    Wie ist aus deiner Sicht die Vorbereitung auf die neue Saison einzuschätzen?

    Man muss kein Prophet sein, um zu dem Schluss zu kommen, dass die Vorbereitung erst ganz gut verlief und nach dem Pokalaus gegen Jena meilenweit von normal entfernt war. Insbesondere die unwetterartigen Regenfälle und die Platzbedingungen im Trainingslager waren nicht ganz einfach.

    In den letzten drei Spielen gab es keine ZFC-Tore, einen Abbruch und zwei Niederlagen. Müssen sich die Fans Sorgen machen?

    Ich hoffe nicht, denn wir haben mit den Neuzugängen schon einiges an Potenzial hinzugewonnen, auch wenn dies allein kein Allheilmittel ist. Dennoch haben wir, insbesondere beim Spiel gegen Zwickau gezeigt, was mit mannschaftlicher Geschlossenheit möglich ist. Natürlich war auch zu sehen, dass alle fünf Gegentore durch schülerhafte, gravierende Einzelfehler eingeleitet wurden.

    Hat sich jemand besonders positiv in der Vorbereitung präsentiert?

    Eine sehr gute Entwicklung hat Laurens Zintsch genommen, auch Luca Bürger hat einen Leistungssprung gezeigt, vor allem in der Defensivarbeit. Aber auch alle anderen sind so weit fit und haben im Rahmen des Wetters sehr ordentliche Leistungen gezeigt.

    Alle?

    Natürlich ist der Fitnesszustand von Alexander Dartsch inakzeptabel. Dies weiß er auch und arbeitet aktuell intensiv daran, sich in Form zu bringen. Die Verletzung von Dominik Bock ist sehr schade für uns alle. Niklas Jahn hat immer noch mit einem Muskelfaserriss aus der letzten Saison zu kämpfen. Felix Müller hat sich eine Zerrung zugezogen und kann ab Freitag wieder voll trainieren.

    Auf was dürfen sich die Zuschauer am Wochenende freuen?

    Ich hoffe, auf einen kampfbetonten leidenschaftlichen Auftritt und natürlich einen ersten Heimerfolg, frei nach Jürgen Klopp, bei dem die Gier zu gewinnen größer ist, als die Angst zu verlieren. Dazu werden nach derzeitigem Stand erstmals elektronische Werbebanden im Stadion einen Hauch von noch größerem Fußball in die Arena tragen.

    Bleibt Tobias Becker Kapitän?

    Nein. In der neuen Saison wird René Eckardt die Kapitänsbinde tragen. Becks bleibt aber natürlich im Mannschaftsrat.

    Wie lautet die Saisonzielstellung?

    Nach der doch sehr durchwachsenen und gestörten Vorbereitung ist es natürlich schwer, eine Einschätzung zu geben. Aber das Ziel ist und bleibt, endlich einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen und den Zuschauern, insbesondere im heimischen Stadion, einen guten Fußball mit leidenschaftlichem Engagement zu zeigen.

    Vielen Dank für das Gespräch.

    Birgit Seurich

    Zur Tabelle der Regionalliga Nordost

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.