Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Kaperfahrten - Mit der Kogge durch stürmische See - Die Fans vom FC Hansa Rostock
Tauche ein in die Fankultur beim FC Hansa Rostock und begleite deren Anhänger von der Saison 1988/89 bis 2019/20.
  • SV 1879 Ehrenhain, 26. Oktober 2009

    10. Punktspieltag - Ehrenhain zu stark für Jena


    Von:  Chrissi89

    SV 1879 Ehrenhain – Einheit 04 Jena 5:0 (2:0)

    Rund 150 Zuschauer wollten das Spitzenspiel des Spieltages verfolgen. Bei besten äußeren Bedingungen legte der Gastgeber von Beginn an los wie die Feuerwehr. Mit sehenswertem Tempofußball wurde der Gast, der anerkennenswert bis zum Schluss ebenso sein Heil in der Flucht nach vorn suchte, auseinander genommen. Bereits in der dritten Spielminute lag das Leder zum ersten Mal im Netz. Andy Knutas brachte mit seinem ersten Saisontor den Gastgeber in Front. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer Viertelstunde setzte sich Knutas auf dem linken Flügel gegen mehrere Jenaer durch sah den in Position gelaufenen Terynek und dieser drückte das Spielobjekt problemlos in den Kasten. Das muntere und sehr ansehnliche Spiel beider Mannschaften sollte trotz frühen Toren keinen Abbruch finden. Jena spielte weiter munter mit und hatte nach einem Schuss in der 24. Minute eine gute Chance. Ansonsten stand die Hintermannschaft um Libero Trojan sicher und durchstörte immer wieder geschickt das Angriffsspiel der Gäste. Auf der anderen Seite gingen die Hausherren recht fahrlässig mit ihren Gelegenheiten um. Syhre völlig freistehend, Terynek nach Eingabe von Knutas allein vor dem Gästetor und Backovsky nach Eckball verfehlten das Ziel um haaresbreite. Somit ging es mit einem hochverdienten 2:0 für den Gastgeber in die Kabinen.

    Nach dem Wechsel ging das munter Spielchen weiter. Bereits in der 52. Spielminute besorgte Terynek mit seinem 2. Treffer die Vorentscheidung in der Partie. So schön und ansehnlich das Spiel auch war, umso enttäuschender das Verhalten einiger stark alkoholisierter Gästefans und auswärtiger Provokateure am Rande. Die eigentliche Sache Fußball war für diese nur Nebensache, vielmehr war man dort nur auf Konfrontationen aus. Zweimal musste der sehr umsichtig leitenden Schiedsrichter die Partie aufgrund von Störungen unterbrechen. Zum einen rannte man aufs Spielfeld und zum anderen wurden Papierkörbe auf das Spielfeld geworfen. Unschöne Szenen die nicht auf sportliche Anlagen, auf denen FAIRPLAY großgeschrieben wird, gehören. Die Akteure auf dem Rasen ließen sich glücklicher Weise nicht davon anstecken und sorgten weiterhin mit Werbung für den Fußball für beste Unterhaltung. Die Gäste gaben sich nie auf und hatten somit einen großen Anteil am gutklassigen Spiel. Bei zwei Lattentreffern hatten sie ein wenig Pech und der Torerfolg blieb ihnen versagt. Der Gastgeber auf der anderen Seite zeigte sich an diesem Tag treffsicher. Simon in der 71. Spielminute und Syhre kurz vor dem Schlusspfiff schraubten das Ergebnis auf 5:0 empor.

    Am Ende ein hochverdienter Sieg der Ehrenhainer Mannschaft. Für die Jenaer fiel diese doch recht derbe Klatsche etwas zu hoch aus, wird die Mannschaft aber sicherlich nicht aus der Bahn werfen. Die Ehrenhainer Serie hielt und man ist weiterhin souveräner Tabellenführer mit der Optimalpunktzahl von 33 Zählern aus 11 Spielen.

    Geschrieben von:  Chrissi89

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.