Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SG Rot-Weiß Neuenhagen, 31. August 2009

    2.Saisonsieg mit einem 5:2 gegen Letschin

    Von:  neutral

    Nachdem 1.Saisonspiel,dass man mit 6:1 zu Hause gegen Hennickendorf klar gewonnen hatte,hieß es gegen Letschin einen 3´er nachzulegen.
    RWN legte verheißungsvoll los. Schon in der 3. Minute ein sehenswerter Angriff, aber erfolglos. 2 Minuten später liegt der Ball dann doch im Netz, nur bei den Neuenhagenern. Ein Freistoß der Gäste aus halbrechter Position 25 Meter vorm Strafraum wird per Kopf zum Tor genutzt. Doch geschockt hat das die RWN-Spieler nicht, denn in der 11. Minute ein Schuss von Sven Stepputat an den Pfosten, den ins Feld zurückspringenden Ball schießt Kevin Radünz ins Tor. Angriff auf Angriff rollt nun auf die Gäste zu. Der Pass David Pergamenters in die Gasse, und Mathias Gursche lässt sich die Chance nicht entgehen (15. Minute). Ab jetzt verflacht das Spiel etwas, RWN ist überlegen, zeigt das bessere Spiel, schöne Pässe und Spiel über die Flügel, doch vier Chancen werden nicht in dieser Phase genutzt. Pech für Sven Stepputat, dass seinen Seitfallzieher der Torwart noch aus der Ecke holt. Sehenswert dann die Kombination: Kevin Radünz schiebt den Ball zu einem Mitspieler, der passt zurück und die Chance zum Tor lässt er sich nicht entgehen (42. Minute). Praktisch mit dem Pausenpfiff erzielt David Pergamenter nach einem Eckstoß das 4. Tor per Kopf.
    Die ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit gehören eindeutig den Gästen, doch die RWN-Abwehr, sehr gut von Toni Dunkel organisiert, hält stand. Erst in der 60. Minute ein Angriff von RWN. Die Gäste verlegen sich weiterhin aufs Stürmen, es bringt nichts Zählbares. In der 67. Minute macht dann Mathias Gursche nach einem Sololauf den Sack zu. Die Gäste versuchen weiterhin durch ein aggressives Spiel die Oberhand zu gewinnen, sie haben durchaus zwischen der 80. und 85. Minute Chancen. Das 2. Tor für Letschin in der 87. Minute ist dann nur noch als ein Schönheitsfehler zu betrachten.
    Die Abwehr stand in diesem Spiel gut, sie wurde einige Male richtig gefordert. Die Stürmer konnten nicht alle Chancen nutzen, bei diesem Ergebnis kein Beinbruch. Das Mittelfeld sorgte für gute Pässe in den Angriff. So schwach wie es vielleicht das Ergebnis ausdrückt, war der Gegner nun auch wieder nicht. So eine konzentrierte Leistung sollte in den kommenden Spielen immer zu sehen sein.

    Endergebnis: 5:2

    Das nächste Spiel findet am 12. September 2009 in Buckow/Waldsieversdorf statt.
    Das nächste Heimspiel dann am 19. September gegen Lebus.

    Geschrieben von:  neutral

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.