Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Kaperfahrten - Mit der Kogge durch stürmische See - Die Fans vom FC Hansa Rostock
Tauche ein in die Fankultur beim FC Hansa Rostock und begleite deren Anhänger von der Saison 1988/89 bis 2019/20.
  • SV 1879 Ehrenhain, 09. Juni 2009

    29. Spieltag Ehrenhain wahrt sich Minimalchane


    Von:  Chrissi89

    SV 1879 Ehrenhain – SV Elstertal Silbitz Crossen 3:0(1:0)


    Mit dem 21. Saisonsieg wahrte sich der Tabellenzweite die Minimalchance auf den Staffelsieg. Gegen die „Freunde“ des Spitzenreiters die den Schortentalern Schützenhilfe leisteten wollten, kam man durch disziplinierte und abgeklärte Spielweise zu einem ungefährdeten Sieg. Die Stahlwerker versteckten sich zu sehr und hatten außer durch zwei Fernschüsse von Schumann keine nennenswerten Einschussmöglichkeiten.

    Ehrenhain agierte von Beginn an couragiert und wusste was auf dem Spiel stand. Der Gegner wollte, wie in der OTZ angekündigt, den Tabellenführer aus Eisenberg unterstützen und zum vorzeitigen Meisterschaftsgewinn verhelfen. Die Gräfeelf ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und zeigte die deutlich bessere Spielanlage und Einstellung zum Spiel nach vorn. Die Gäste bauten bis zum 1:0, nach einem Freistoßtreffer von Trojan, einen zehner Abwehrriegel in der eigenen Hälfte auf und waren lediglich bemüht das torlose Unentscheiden so lange wie möglich zu halten und das Spiel zu zerstören. Nach dem Führungstreffer für die Gastgeber schob man sich ein wenig weiter nach vorn ohne allerdings für ernsthafte Gefahr zu sorgen.

    Nach dem Wechsel wollte der SVE eine schnelle Entscheidung herbeiführen. Belohnt wurde das Engagement bereits in der 55. Minute als Terynek den zweiten Treffer des Tages erzielen konnte. Die Gäste reklamierten unverständlicher Weise auf Abseits und hatten überhaupt während des Spiels mehr mit dem Schiedsrichter zu tun, anstatt etwas mehr in ihr eigenes Spiel zu investieren. Die endgültige Entscheidung besorgte der kurz zuvor eingewechselte Köhler, nach beherztem Solo in der 75. Spielminute.

    Am Ende stand der SVE, trotz 90ig minütiger Regenpartie nicht in diesem da, und es sprang im letzten Heimspiel der Serie ein souveräner Sieg heraus der den Meisterschaftskampf offen hielt. Die Entscheidung wird nun am letzten Spieltag fallen. Dabei muss Ehrenhain in Ronneburg gewinnen und auf die Nöbdenitzer Schützenhilfe hoffen.

    Geschrieben von:  Chrissi89

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.