Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • VfL Osnabrück, 04. April 2019

     
    Ab Sommer wird Florian Fulland neuer U19-Trainer

    Zur Saison 2019/20 übernimmt Florian Fulland das Traineramt bei der U19 im Nachwuchsleistungszentrum des VfL Osnabrück. Der bisherige Coach und ehemalige Profi Marko Tredup betreut ab Sommer die U16.

    Florian Fulland wurde in Detmold geboren und stieg beim SC Paderborn ins Trainergeschäft ein. Im Nachwuchsleistungszentrum des Zweitligisten war er Leiter der Nachwuchsabteilung und U19-Trainer. In der Saison 2016/17 wurde er zwischenzeitlich auch als Interims- und Co-Trainer bei den Profis eingesetzt. Der 34-jährige Fulland ist Inhaber der A-Lizenz und schnürte seinerzeit selbst die Fußballschuhe für die Ostwestfalen. Der VfL konnte ihn für die kommenden zwei Jahre an sich binden.

    „Wir freuen uns sehr, dass wir einen neuen Trainer mit viel Erfahrung für uns gewinnen konnten. Florian Fulland wird unsere Trainerqualität weiter steigern und passt menschlich sehr gut in unser Team. Er identifiziert sich mit unseren Rahmenbedingungen und bringt zudem Erfahrungen aus einem anderen Leistungszentrum mit“, erklärt Alexander Ukrow als Leiter Leistungszentrum des VfL Osnabrück.

    Marko Tredup, der die U19 der Lila-Weißen aktuell in der A-Junioren-Bundesliga betreut, wechselt innerhalb des Leistungsbereichs das Team. Zur neuen Spielzeit gibt er seine Erfahrung als Trainer und ehemaliger Profi an die U16 weiter.

    Oliver Kind bleibt auch über den Sommer hinaus Trainer der U17, die aktuell in der Regionalliga Nord spielen. Kind trug einst selbst im Nachwuchsbereich das Trikot der Lila-Weißen. Der Vertrag des 38-Jährigen ist um zwei Jahre verlängert worden.

    Ticketupdate Eintracht Braunschweig und VfR Aalen

    Am kommenden Sonntag (7. April, 14 Uhr) empfängt der VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig zum Niedersachsenderby. Tickets für die Partie gegen die Blau-Gelben werden langsam knapp, auch beim VfL-Jubiläumsspiel gegen den VfR Aalen (20. April) am 20. April ist bereits ein Stadionbereich ausverkauft.

    Übersicht der aktuell verfügbaren Plätze für das Spiel gegen Eintracht Braunschweig:

    Ostkurve: Rund 600 Tickets
    DFT-Westkurve: Rund 1.400 Tickets
    Stadtwerke Osnabrück Südtribüne: Restkarten
    GiroLive Nordtribüne: Rund 500 Tickets
    Joe Enochs Kindertribüne: Restkarten
    Affenfelsen: Ausverkauft
    Gästebereich: Ausverkauft

    Die Eintrittskarten für das Niedersachsenderby sind im Fanshop an der Bremer Brücke, im L&T Sporthaus und den Online-Shop unter vfl.de/ticketshop erhältlich. Hinweis: Die print@home-Option im Online-Shop steht aufgrund der notwendigen Postleitzahlensperre nur bereits registrierten Usern zur Verfügung! Ein postalischer Versand der Tickets ist nicht mehr möglich.

    Im Rahmen des ‚Brückentags‘ gegen den VfR Aalen feiert der VfL Osnabrück sein 120-jähriges Vereinsbestehen. Für dieses Spiel ist der Affenfelsen bereits ebenfalls ausverkauft. Für alle anderen Stadionbereiche sind noch Eintrittskarten erhältlich.

    Sebastian Rüther

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.