Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Steigt ein Fahnenwald empor - Chemie und seine Fans - ein besonderes Kapitel Ostfußball
Das 640-Seiten-Werk Über die Fankultur eines der populärsten und am fanatischsten verehrten Fußballclubs der ehemaligen DDR.
  • VfL Osnabrück, 11. August 2017

     
    Am Sonntag steht das DFB-Pokalspiel gegen den Hamburger SV an

    Die Spannung und Vorfreude sind groß: Am kommenden Sonntag ist der VfL Osnabrück Gastgeber für den Hamburger SV in der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal. Anstoß an der Bremer Brücke ist um 15.30 Uhr, das Stadion öffnet bereits ab 13.30 Uhr. Eintrittskarten sind keine mehr erhältlich, das Spiel ist restlos ausverkauft!

    Eintrittskarten

    Für das Spiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem Hamburger SV sind keine Eintrittskarten mehr erhältlich. Die Partie ist ausverkauft. Wichtige Anmerkung für die Anhänger der Gäste: An der Bremer Brücke gilt der Respekt vor den Farben. Erkennbare Fans des Hamburger SV erhalten trotz etwaig gültiger Eintrittskarte keinen Zutritt zu Osnabrücker Tribünenbereichen.

    Rund ums Stadion

    Am Sonntag wird die Oststraße bereits ab 10.30 Uhr für den Kfz-Verkehr und Osnabrücker Zuschauer zwischen der Bremer Straße und der Buerschenstraße gesperrt. Der gebührenpflichtige Parkplatz an der Halle Gartlage steht Heimfans als Parkfläche zur Verfügung, dennoch empfiehlt sich aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens die Anreise mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch beim DFB-Pokal gilt das KombiTicket. Mit einer Eintrittskarte können ab drei Stunden vor bis drei Stunden nach dem Anpfiff kostenlos die Buslinien in der Tarifzone 100 genutzt werden.

    Das Stadion öffnet zwei Stunden vor Anpfiff um 13.30 Uhr. Aufgrund des hohen Zuschaueraufkommens bittet der VfL Osnabrück darum, frühzeitig zum Stadion anzureisen. Taschen oder Rucksäcke größer als A4 dürfen nicht mit ins Stadion genommen werden.

    Sonstiges

    Im Fanshop an der Bremer Brücke, der ab 12 Uhr geöffnet ist, und rund um das Stadion wir der exklusive Begegnungsschal zum DFB-Pokalspiel zum Preis von 14,95 Euro angeboten. Die Auflage ist stark limitiert. Der Schal ist bereits jetzt in beiden Shops und im Online-Shop erhältlich ? nur solange der Vorrat reicht.

    Aytekin pfeift DFB-Pokalspiel

    Am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr wird ein Schiedsrichter das DFB-Pokalspiel VfL Osnabrück gegen den Hamburger SV anpfeifen, der in Deutschland sehr bekannt ist: Deniz Aytekin, FIFA-Schiedsrichter und Leiter des diesjährigen DFB-Pokalfinales.

    Deniz Aytekin bringt viel Erfahrung mit nach Osnabrück. Seit 2006 ist er als Referee tätig. Am 17. September 2006 feierte er seine Premiere als DFB-Schiedsrichter mit der Zweitligapartie SC Paderborn 07 vs. Kickers Offenbach. Seine Bilanz liest sich wie folgt: 17 Einsätze in der dritten Liga, 66 Partien in der zweiten Bundesliga, 129 Bundesligaspiele, 21 Spiele im DFB-Pokal, zehn Partien der UEFA-Euroleague und 13 Champions-League Partien.

    Das letzte Spiel mit Osnabrücker Beteiligung leitete Aytekin am 31. Juli letzten Jahres beim Derby bei Preußen Münster. Der VfL siegte seinerzeit mit 1:0 durch das Tor von Halil Savran. Aytekin stammt aus Oberasbach und gehört dem Bayerischen Fußballverband an. An der Seitenlinie unterstützen Eduard Beitinger und Marco Achmüller. Als vierter Offizieller ist Sven Waschitzki mit in Osnabrück.

    Sebastian Rüther

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?