Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Das Abenteuer Groundhopping geht weiter - Band 2 zu Stadien sammelnden Fußballfans
Ein Buch, das die Leser mit in eine Zeit nimmt, als das Internet noch nicht seine heutige Bedeutung hatte.
  • SV 1879 Ehrenhain, 05. Oktober 2009

    Auch Silbitz kann Ehrenhain nicht bezwingen


    Von:  Chrissi89

    SV 1879 Ehrenhain – SV Elstertal Silbitz/Crossen 1:0(1:0)

    Rund 150 Zuschauer wollten das Spitzenspiel des Spieltages zwischen dem SV 1879 Ehrenhain und dem SV Elstertal Silbitz/Crossen verfolgen. Bei guten äußeren Bedingungen reichte dem Gastgeber ein Treffer von Köhler fünf Minuten vor dem Pausenpfiff zum Sieg. Taktisch klug lockte man den defensiv stehenden Gegner und schlug zum richtigen Zeitpunkt eiskalt zu.

    In den ersten 25 Minuten neutralisierten sich beide Team nahezu. Beide Hintermannschaften zeigten sich präsent und ließen lediglich Fernschüsse zu die aber zur sicheren Beute der Schlussmänner wurden oder am Kasten vorbei gingen. Lediglich in der 16. Minute hatten die Gäste eine kleinere Chance als ein Abschluss knapp am Pfosten vorbei strich. Ab der 25. Spielminute nahm der Gastgeber fahrt auf und drängte die Gäste stark in deren eigene Hälfte. Terynek, Becker und Wunderlich scheiterten aber am besten Aktiven der Gäste, Schlussmann Haase, oder verfehlten das Ziel knapp. Besser machte es Köhler nach 40 Spielminuten. Einen mustergültigen Angriff über die linke Seite legte Backovsky uneigennützig an die Strafraumgrenze von wo Köhler mit sattem Schuss das Leder in die Maschen beförderte. Fortan zeigte sich der Gast sichtlich geschockt und der Tabellenführer verpasste es nachzulegen. Terynek und Syhre hatten weitere Treffer vor dem Pausenpfiff auf dem Schlappen. Glück hatten die Gäste zudem das Schiri Kaiser bei zwei Handspielen im Strafraum keinen Elfmeter für die Hausherren gab.

    Nach dem Wechsel schwächte sich der Gast selbst. Knabe sah, nachdem er bereits zwei Wochen zuvor mit Ampelkarte vom Platz flog, nach Nachlagen ohne Ball die Rote Karte und konnte vorzeitig zum Duschen. Eine gute Viertelstunde rollte der Ball nun immer wieder gefährlich in Richtung Gästetor. Leider konnte man kein Kapital daraus schlagen. Silbitz zeigte sich erst wieder nach 70 Minuten bei einem Freistoß aus 30m der knapp über den Kasten strich gefährlich vor dem Tor von Jerabek. Ansonsten waren die Stürmer abgemeldet und aus dem Mittelfeld agierte man zu ideenlos. Die Spielentscheidung hätte Syhre in der 81. Minute erzielen müssen. Nach einer Eingabe von Terynek stand er 5m vor dem leeren Tor doch beförderte das Spielobjekt völlig unbedrängt weit über den Kasten. In der Schlussminute reklamierten tapfer kämpfende Gäste auf Elfmeter, doch ein sehr umsichtig leitender Schiri Kaiser ließ richtigerweise keinen Pfiff folgen. Aus zwei Metern Entfernung wurde Kother der Ball, ohne eine Chance zu haben auszuweichen, an die Hand geschossen.

    Am Ende ein verdienter Erfolg für den Tabellenführer, der es lediglich versäumte in den entscheidenden Momenten für klarere Verhältnisse zu sorgen. Der aufopferungsvoll kämpfende Gast haderte nach dem Spiel mit dem Schiri, war jedoch über die gesamte Spielzeit lediglich 2-3 mal gefährlich vor dem Tor von Jerabek aufgetaucht, der ansonsten Dank einer gut organisierten und sicher stehenden Hintermannschaft einen eher ruhigen Nachmittag verlebte. Damit wiederholte Ehrenhain den Traumstart vom letzten Jahr von neun Siegen und kassierte dabei in sieben Spielen nicht einmal ein Gegentor.

    Zur Tabelle der Bezirksliga Staffel 4

    Geschrieben von:  Chrissi89

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.