Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • 1. FC Lokomotive Leipzig, 14. Mai 2019

     
    Aykut Soyak ist der erste Neuzugang – Offensivmann mit Drittliga-Erfahrung

    Für die kommende Saison vermeldet der 1. FC Lokomotive Leipzig den ersten Neuzugang: Aykut Soyak. Er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Der 24-Jährige wurde im Nachwuchs des SC Paderborn 07 ausgebildet und absolvierte dort auch im Kalenderjahr 2017 insgesamt 18 Partien in der dritten Liga (drei Tore).

    Über Elversberg ging es für ihn zu Beginn der aktuellen Spielzeit in die Regionalliga Nordost zum FC Viktoria Berlin. Ausgerechnet gegen den FCL zeigte er sein Können und schnürte Anfang August 2018 einen Doppelpack – der 1. FC Lok unterlag am Ende mit 1:4 in der Hauptstadt. In bisher 21 Pflichtspielen in dieser Saison erzielte er vier Tore und bereitete sechs Treffer vor.

    Aykut Soyak: „Wer kein Ziel hat, kann auch keines erreichen. Ich freue mich, nächste Saison für den 1. FC Lokomotive Leipzig spielen zu dürfen. Ich werde alles dafür tun, damit wir unsere sportlichen Ziele erreichen.“

    Teamchef Björn Joppe: „Mit Aykut haben wir ein technisch sehr starken Spieler dazu bekommen, der auch die Qualität mitbringt den gewissen Unterschied im Spiel zu haben. Ich freue mich, dass er sich für Lok entschieden hat und uns verstärkt.“

    Nach Paul Schinke, Maximilian Pommer und Maik Salewski, die alle ihre auslaufenden Verträge verlängert haben, ist Aykut Soyak der erste Neuzugang beim 1. FC Lok Leipzig.

    Martin Mieth

    Zur Tabelle der Regionalliga Nordost

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.