Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • TSV Bayer 04 Leverkusen, 05. Dezember 2007

     
    Bayer setzt auf Schubkraft des Erfolges

    Bayer 04 Leverkusen will die Schubkraft des Bundesliga-Aufschwungs nutzen und mit einem Sieg gegen Sparta Prag den Einzug in die Zwischenrunde des UEFA-Cups perfekt machen. „Wir können alles klar machen, es ist ein Endspiel“, sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler vor dem dritten Spiel der Gruppe E am Donnerstag. „Wir wollen nicht zur letzten Partie am 19. Dezember zum FC Zürich fahren, um dort noch punkten zu müssen.“

    Allerdings warnt der ehemalige Nationalstürmer davor, nach vier Bundesliga-Erfolgen hintereinander das Gastspiel des tschechischen Rekordmeisters auf die leichte Schulter zu nehmen. „Bei aller Freude über den vierten Tabellenplatz und die Art und Weise, wie wir spielen: Es sind zwei Wettbewerbe. Wir dürfen uns keinen Ausrutscher erlauben“, forderte Völler höchste Konzentration. Schließlich hat Prag Gruppengegner Spartak Moskau ein 0:0 abgetrotzt. Bayer 04 unterlag dagegen in der russischen Hauptstadt mit 1:2.

    „Wir stehen gegen Prag unter Druck. Ein Sieg ist das Ziel, aber es wird ein Spiel mit offenem Visier von zwei Mannschaften, die sich nichts schenken werden“, meinte Leverkusens Trainer Michael Skibbe, der den 31-maligen tschechischen Champion selbst beobachtet hat. „Es ist ein sehr laufstarkes Team. Wir werden aber offensiv spielen, unsere Stärken zeigen und versuchen, ihre Konter in Schach zu halten“, sagte er.

    Personell kann der Coach fast aus dem Vollen schöpfen. Nationalspieler Bernd Schneider könnte nach seinem Comeback gegen Hertha BSC (3:0) erstmals nach rund zwei Monaten wieder in der Anfangsformation stehen. „Das bleibt noch ein Geheimnis. International ist es wichtig, sich nicht in die Karten schauen zu lassen“, sagte Skibbe. Dass der Bayer-Impulsgeber zusammen mit dem zuletzt in Topform spielenden Sergej Barbarez auflaufen wird, ist recht wahrscheinlich. „Wir haben auch ohne Bernd guten Fußball gespielt, doch er ist immer eine Bereicherung“, meinte Barbarez, der vom Weiterkommen überzeugt ist: „Wenn wir wie in den letzten Spielen auftreten, gewinnen wir auch.“

    Sparta Prag hat zuletzt in der nationalen Meisterschaft 0:0 bei Banik Ostrau gespielt und liegt fünf Punkte hinter Tabellenführer Slavia Prag auf Platz drei. Gefährlich ist Mittelstürmer Libor Dosek. „Er ist ein Typ wie Jan Koller“, sagte Skibbe in Erinnerung an den ehemaligen Dortmunder. Bei den Tschechen spielt auch Michal Kadlec, der Sohn des langjährigen Bundesliga-Profis Miroslav. Mit Zdenek Pospech und Miroslav Matusovic stehen zwei Spieler im Sparta-Kader, die bei Bayer 04 Leverkusen im August 2004 mit ihrem Ex-Verein Banik Ostrau ein 0:5 in der Champions-League-Qualifikation kassierten.

    Voraussichtliche Mannschaftsaufstellungen:

    Bayer 04 Leverkusen: Adler - Castro, Friedrich, Haggui, Gresko - Rolfes, Ramelow - Schneider, Barbarez, Barnetta - Kießling

    Sparta Prag: Grigar - Pospech, Repka, Kadlec, Zabavnik - Kisel, Horvath, Kladrubsky, Limbersky, Rezek - Dosek

    Schiedsrichter: Martin Atkinson (England)

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.