Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Fortuna Köln, 19. November 2018

     
    Beim TSV Steinbach gewonnen – Bröker trifft beim 1:0-Testspielsieg

    Am spielfreien Wochenende hat der SC Fortuna Köln ein Testspiel beim TSV Steinbach erfolgreich absolviert. Mit 1:0 gewinnt der Drittligist beim Regionalligisten. Bröker erzielte das Tor des Tages bei den Südstädtern, die sich speziell auf die Arbeit in der Defensive konzentrierten.

    Dabei kam Steinbach besser ins Spiel. Die Gastgeber, die mit Dreierkette agierten, schafften es immer wieder über die Außen durchzubrechen. Die Fortuna bekam das zunächst nicht verteidigt, auch wenn der Regionalligist nur zu Abschlüssen aus der Distanz kam. Den ersten von Bisanovic musste Bruhns parieren (3.). Die anschließenden Versuche von Candan und Marquet verfehlten das Kölner Tor (17./19.). Die Südstädter suchten zunächst nach Kompaktheit und einfachen Mitteln, um sich in der Defensive Sicherheit zu holen. Offensiv gelangen in der ersten halben Stunde keine Akzente. Dann setzte sich Ceylan gegen Herzig durch, der den Kölner nur per Foul stoppen konnte. Den fälligen Freistoß von Koljic köpfte Bröker dann zur Führung ein (29.). Das Tor gab der Fortuna mehr Zutrauen, die Steinbach nun besser verteidigt bekam. Bis auf harmlose Abschlüsse aus der Distanz entstand keine große Gefahr mehr für das Tor von Bruhns. Vielmehr sorgte Yeboah mit einer feinen Einzelaktion für Alarm, auch wenn Steinbachs-Keeper Löhe vor dem einschussbereiten Bröker zur Stelle war (43.).

    In der Pause wurde bei beiden Teams ordentlich durchgewechselt. Beide Mannschaften brauchten etwas, um in die zweite Halbzeit zu finden. Die erste Aktion verbuchte der SC Fortuna Köln über Yeboah, dessen Flanke aber keinen Abnehmer fand (51.). Die Partie hatte aber an Zug verloren, es tat sich wenig. Bektasi und Göttel hatten zwar mal Abschlussaktionen (58./70.). Wirklich gefährlich wurde es aber erst Mitte des zweiten Abschnitts, als die Fortuna auf rechts bis zur Grundlinie durchkam, Dahmani aber an Steinbachs Schlussmann Löhe scheiterte (72.). So hatte die knappe Führung der Kölner bis in die Schlussphase hinein Bestand. Während die Fortuna sich auf kompaktes Verteidigen konzentrierte und nur selten offensive Impulse bis in den Strafraum bekam, blies der TSV Steinbach zur Schlussoffensive: Göttel tauchte dabei aus spitzem Winkel im Strafraum auf, scheiterte aber an Rehnen (87.). Als auch kurz darauf Bektasi aus kurzer Distanz über das Kölner Tor zielte (89.), war der 1:0-Erfolg des SC Fortuna Köln schließlich eingefahren.

    Der SC Fortuna Köln spielte mit: Bruhns (46. Rehnen) – Ochojski (46. Schiek), Kyere (46. Uaferro), Fritz (46. Ruprecht), Koljic – Bröker (46. Brandenburger), Kurt, Andersen (46. Eberwein), Ceylan (46. Dahmani) – Scheu (46. Hartmann), Pintol (35. Yeboah)

    Gelbe Karten: Kamm Al-Azzawe / -
    Tor: 0:1 Bröker (29.)

    Fortuna

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?