Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Rot-Weiß Gülitz, 22. September 2008

    Blau-Weiß Lenzen zur Schießbude gemacht

    Am vierten Spieltag hatte der SV Rot-Weiß Gülitz den Gang nach Lenzen zum dortigen SV Blau-Weiß vor sich. Nachdem man in der letzten Saison beide Spiele für sich entschieden hatte, wollte man auch dieses Jahr dort die drei Punkte mit nach Gülitz nehmen.

    Wieder erwischten die Gäste einen Start nach Maß und führten bereits nach vier Minuten durch einen straffen Schuss von Leu. Nach dieser Führung waren die Gülitzer auch weiter spielbestimmend, jedoch wurden die Chancen danach fahrlässig vergeben. Bestes Beispiel dafür war eine Chance von Wolgast, der nach einer scharfen Hereingabe den Ball aus drei Metern über den Balken donnerte. Auch Lenzen besaß in dieser Zeit eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, welche aber überhastet vergeben wurde. Dies rüttelte die Gülitzer aber wieder wach und nach schöner Vorlage von A. Hoppe netzte Marcel Teske aus kurzer Distanz zum 0:2 ein. Nach einem Eigentor der Lenzener besorgte wiederum Teske nach tollem Anspiel von Leu das 0:4. Das schönste Tor des Tages erzielte Wolgast dann in der 37. Minute. Nach dem er den Ball im Mittelfeld erhielt, jagte er das Leder aus rund 25 Metern ins Kreuzeck des Lenzener Gehäuses. So ging es dann auch in die Pause.

    Nach dem Wechsel bestimmten weiterhin die Gülitzer das Spiel. Es dauert jedoch bis zur 58. Minute bis der nächste Treffer zu bejubeln war. Nach genauem Zuspiel von Ladewig stand T. Hoppe ganz allein vorm Lenzener Tor und schloss überlegt zum sechsten Gästetreffer ab. In der 75. Minute markierte Leu nach einer Freistoßhereingabe von Wolgast das 0:7. Gleich im Anschluss gelang den Heimherren der verdiente Ehrentreffer. Während Marian Teske den ersten Versuch noch abwehren konnte, war er beim Nachschuss ohne Chance. Das sollte jedoch noch nicht alles gewesen sein. In der 84. Minute traf Geburtstagskind Gruel nach guter Vorarbeit von Wolgast. Den Schlusspunkt setzte dann noch Wolgast mit seinem achten Saisontreffer.

    Geschrieben von:  CARD

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.