Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • VfL Osnabrück, 26. Juli 2018

     
    DFT sichert Fortbestand der Westkurve

    Die DFT Deutsche Finetrading AG ist neuer Stadion-Partner der Bremer Brücke und hat sich die Namensrechte der Westkurve gesichert. Damit leistet das in der Region verwurzelte Finanzunternehmen einen entscheidenden Beitrag zum wirtschaftlichen Fortbestand des traditionsreichen Tribünenbereichs für die Spielzeit 2018/19. „Die DFT rettet mit ihrem Engagement die Heimat vieler Fans an der Bremer Brücke“, so VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend.

    Es war ein heiß diskutiertes Thema in der Sommerpause: Der VfL Osnabrück zog aus wirtschaftlichen Gründen in Erwägung, für die Westkurve keine Dauerkarten anzubieten und den Stadionbereich nur bei entsprechender Auslastung situativ an ausgewählten Spieltagen zu öffnen. Bei einem gemeinsamen ‚Runden Tisch‘ haben sich Fans und Verein gemeinsam verpflichtet, sämtliche Anstrengungen für die dauerhafte Öffnung der ‚West‘ zu unternehmen. Die Fans wollten den Dauerkartenverkauf ankurbeln, der VfL unter anderem die Vermarktung der Tribüne vorantreiben.

    Die Lila-Weißen konnten ihre Aufgabe erfolgreich erfüllen, die DFT Deutsche Finetrading AG hat sich die Namensrechte gesichert und damit maßgeblichen Anteil am wirtschaftlichen Betrieb des Stehplatzbereichs, der ab der Saison 2018/19 offiziell den Namen ‚DFT-Westkurve‘ trägt.

    „Der VfL gehört zu Osnabrück und die Westkurve zum Stadion Bremer Brücke. Ich bin fest im Osnabrücker Land verwurzelt und weiß daher, wie wichtig solch Traditionsvereine sind. Wir von der DFT AG freuen uns, dass wir uns hier in unserer Region engagieren können“, erklärt Dirk Oliver Haller, Vorstand DFT Deutsche Finetrading AG.

    Durch das Engagement der DFT Deutsche Finetrading AG ist der wirtschaftliche Betrieb der ‚DFT-Westkurve‘ für die Drittligasaison 2018/19 gewährleistet. Bisher sind rund 300 Dauerkarten für diesen Bereich abgesetzt. Neben der ‚GiroLive-Nordtribüne‘ und der ‚Stadtwerke Osnabrück-Südtribüne‘ ist die ‚DFT-Westkurve‘ nun der dritte vermarktete Tribünenbereich an der Bremer Brücke. Der neue Name soll bereits zum ersten Heimspiel am Samstag, den 28. Juli um 14 Uhr gegen die Würzburger Kickers an der Dachbande zu sehen sein.

    VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend dazu: „Wir sind sehr froh, dass wir unseren Teil der gemeinsamen Verpflichtung mit den Fans einhalten konnten und mit der DFT Deutsche Finetrading AG erstmals einen Namenspartner für die Westkurve präsentieren dürfen. Ohne das Engagement der DFT wäre der wirtschaftliche Betrieb der Tribüne zum jetzigen Zeitpunkt nicht gewährleistet. Das Unternehmen rettet demnach die Heimat vieler Fans an der Bremer Brücke. Dass es sich bei der DFT um einen gänzlich neuen Partner in der VfL-Familie handelt, ist ein umso stärkeres Signal und zieht vielleicht weitere Kooperationen mit Unternehmen der Region Osnabrück und darüber hinaus nach sich.“

    Entstanden ist die neue Partnerschaft zwischen der DFT Deutsche Finetrading AG und dem VfL Osnabrück durch die Kampagne ‚Absolute Bekenner‘, eine Sponsoren-Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Lila-Weißen nachhaltig zu verbessern. Dieser Zusammenschluss von Unternehmen aus der Region befindet sich im Aufbau und wird in den kommenden Wochen und Monaten weitere Maßnahmen kommunizieren.

    Über die DFT Deutsche Finetrading AG: Die Deutsche Finetrading AG ist ein bankenunabhängiger Finanzdienstleister. Sie tritt als Zwischenhändler zwischen Lieferant und Handel: Der Finetrader (Kunstwort aus der englischen Silbe fine, als Abkürzung von finance, Finanzen, und dem englischen trade, Handel) kauft im Namen des beauftragenden Kunden Ware auf eigene Rechnung ein und wickelt den Einkauf mit sofortigem Begleichen innerhalb der Skontofrist des Lieferanten ab. Dem Abnehmer stehen so seine Waren sofort zur Verfügung, das Zahlungsziel ist deutlich verlängert.

    Erster Brückentag: Die Hinweise

    Am kommenden Samstag hat die Sommerpause endlich ein Ende! Ab 14 Uhr rollt der Ball am ersten Spieltag ab 14 Uhr an der Bremer Brücke. Zu Gast sind die Würzburger Kickers. Eintrittskarten sind weiterhin erhältlich!

    Tickets

    Eintrittskarten sind im Vorverkauf über den Fanshop an der Bremer Brücke, das L&T Sporthaus den Online-Shop, die Ticket-Hotline und die externen Vorverkaufsstellen erhältlich. Alle Tribünenbereiche (außer die Kindertribüne) sind noch verfügbar! Auch am Spieltag ist ein Ticketkauf möglich – ab 10 Uhr im Fanshop und ab 12.30 Uhr an den Tageskassen – dann allerdings mit Tageskassenaufschlag. Eintrittskarten können aber auch bequem und bis zum Anpfiff ohne Gebühren online via print@home gebucht und zu Hause ausgedruckt werden!

    Rund ums Stadion

    Die Tore der Bremer Brücke öffnen um 12.30 Uhr. Die Oststraße zwischen der Bremer Straße und der Tanneburgstraße wird ab ca. 12 Uhr für den Kfz-Verkehr und situativ für Osnabrücker Zuschauer gesperrt. Fahrzeuge können unter anderem auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz an der Halle Gartlage geparkt werden. Der VfL Osnabrück empfiehlt jedoch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dazu kann eine Dauer- oder Tageskarte als Kombi-Ticket genutzt werden, das in der Tarifzone 100 ab drei Stunden vor bis drei Stunden nach dem Spiel zur kostenlosen Mitfahrt berechtigt.

    Maßnahmen gegen die Temperaturen, reduzierter Bierpreis

    Der VfL Osnabrück hat besondere Vorkehrungen auf den zu erwartenden sommerlichen Temperaturen getroffen. Auf den von der Sonneneinstrahlung besonders betroffenen Stadionbereichen Ostkurve und GiroLive-Nordtribüne werden durch die Feuerwehr Osnabrück Berieselungsanlagen installiert, so dass Zuschauer sich dauerhaft Abkühlung verschaffen können.

    Außerdem sind innerhalb aller Tribünenbereiche an der Bremer Brücke Stände aufgebaut, an denen Wasser zum Selbstkostenpreis ausgeteilt wird.

    Zudem wird es mit dem ersten Spieltag zu einer Veränderung des Bierpreises für die Heimspiele an der Bremer Brücke kommen. Der Preis für ein herrliches Herforder (0,4 Liter) wird auf 3,50 Euro reduziert!

    Sebastian Rüther

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?