Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • VfB von 1897 Oldenburg, 12. Juni 2018

     
    Das Brüderpaar Leonel und Jan Patrick Kadiata verpflichtet

    Beim VfB Oldenburg laufen die Vorbereitungen auf die kommende Saison 2018/19 in der Fußball-Regionalliga Nord. Um im kommenden Jahr eine bessere sportliche Rolle zu spielen, wurden nun Leonel und Jan Patrick Kadiata unter Vertrag genommen. Das Brüderpaar wird ab dem 1. Juli dem Team von VfB-Trainer Stephan Ehlers angehören.

    Jan Patrick Kadiata ist 28 Jahre alt und stammt aus der Jugend von Bayer Leverkusen. Im Erwachsenenbereich war er dann unter anderem für Maccabi Kiryat Ata in Israel, den Bonner SC, den SVN Zweibrücken und zuletzt die TuS Erndtebrück in der Regionalliga West, in der ihm in der letzten Saison in 28 Spielen vier Tore und drei Vorlagen gelangen, tätig. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Den VfB kenne ich natürlich als Traditionsverein, den Norden und die Regionalliga-Nord allerdings noch nicht weiter, einige Spieler dagegen schon“, so der Neuzugang nach Vertragsunterschrift.

    Sein Bruder Leonel Kadiata stand in der vergangenen Saison für den FSV 63 Luckenwalde in der Regionalliga Nordost, auf deren Spiele mit dem Wettbonus gesetzt werden kann, auf dem Platz. Trotz einer Verletzung zu Beginn der Rückrunde kam der 24-Jährige dort zu 19 Einsätzen. Als Verteidiger bereitete er dabei zwei Treffer vor, konnte mit seinen Leistungen aber auch nicht den Abstieg des FSV verhindern. „Ich freue mich auf Oldenburg. Mein erster Eindruck von der Stadt ist total positiv und über den VfB müssen wir ja gar nicht groß sprechen. Das ist ein toller Traditionsverein, den man einfach kennt“, brachte der Verteidiger seine Vorfreude auf den neuen Verein zum Ausdruck.

    Neben dem Fußball wird Leonel Kadiata sein Wirtschaftsinformatikstudium fortsetzen, während sein Bruder in Bonn eine sehr erfolgreiche Fußballschule betreibt und das Thema Fußballschule und fußballerisches Personaltraining nun auch in Oldenburg angehen möchte.

    Vom BSV Schwarz-Weiß Rehden kommt Lennart Madroch

    Weiterhin wird auch Lennart Madroch künftig das Trikot des VfB Oldenburg tragen. Der defensive Mittelfeldspieler ist 27 Jahre alt und kickte zuletzt für den Ligakonkurrenten BSV Schwarz-Weiß Rehden. Zuvor war er unter anderem für Arminia Bielefeld, den SC Rot-Weiß Maaslingen und den SV Rödinghausen aktiv. Insgesamt kann Madroch 67 Regionalligaspiele vorweisen, in denen ihm drei Treffer gelangen. „Mein Onkel ist Oldenburger und ich habe schon als kleiner Junge Spiele des VfB gesehen und davon einmal abgesehen, haben sich die Verantwortlichen auch wirklich sehr um mich bemüht“, begründet Madroch seine Entscheidung auf der Vereinswebseite.

    Vertrag mit Ibrahim Temin um zwei Jahre verlängert

    Und zuletzt gibt es bei VfB noch eine Vertragsverlängerung zu vermelden. Demnach wird Ibrahim Temin auch weiterhin dem Verein angehören. Der 25-Jährige, der 2015 gekommen war, erhielt einen neuen Zweijahresvertrag. In bislang 92 Regionalligapartien erzielte Temin 14 Treffer für die Oldenburger und bereitete noch weitere 14 Treffer vor.

    Die starken Leistungen waren natürlich auch anderen Vereinen aufgefallen. „Natürlich überlegt man als Fußballer, wenn es Anfragen anderer Vereine gibt, aber wenn ich ehrlich bin, war ein Wechsel für mich kein Thema. Ich bin gebürtiger Oldenburger, habe früher selbst beim VfB auf der Tribüne gestanden und jetzt hier für den VfB spielen zu können, ist einfach überragend“, gab Temin als Grund für seine Entscheidung zu Protokoll. Der gebürtige Oldenburger trug vor 2015 das Trikot der Kickers Wahnbeck und ist hauptberuflich bei der Barmer GEK beschäftigt.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?