Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SG Dynamo Dresden, 15. Oktober 2020

     
    Dauerregen sorgt für Kunstrasen-Premiere – Robin Becker und Jonathan Meier zurück im Teamtraining

    Von:  Stephan R.T.

    Cheftrainer Markus Kauczinski wich mit seiner Mannschaft der SG Dynamo Dresden am Mittwoch für das um 11 Uhr anberaumte Teamtraining aufgrund des Dauerregens spontan auf den Kunstrasenplatz der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie aus.

    Vorbei die Zeit des jahrzehntelangen Improvisierens, als sich die SGD aufgrund von Starkregen, Schneefalls oder gefrorenen Böden kurzfristig in Dresden umschauen musste, um einen geeigneter Ausweichplatz für das Teamtraining der Dynamo-Profis zu finden.

    „Kein Fußball-Profi in Mitteleuropa macht Luftsprünge, wenn er auf Kunststoffrasenflächen trainieren muss. Aber für den heutigen Tag sind wir dankbar, dass wir gemeinsam auf dem Platz stehen und in Vorbereitung auf das kommende Auswärtsspiel in Lübeck auch im fußballerischen Bereich arbeiten konnten“, erklärte Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski.

    Der moderne Gebäudekomplex am Messering 18 bietet gegenüber der Vergangenheit im Großen Garten aus professioneller Sicht eben vielerlei Verbesserungen und Vorteile für den Fußballstandort Dresden, die sich nun auch bei anhaltenden Niederschlägen und aufgeweichten Naturrasenplätzen bezahlt machen.

    „Ich fühle mich gut, freue mich, dass ich wieder voll im Training dabei sein und mit den Jungs auf dem Trainingsplatz stehen kann. Die Muskulatur hat problemlos gehalten“, sagte Robin Becker nach seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining.

    Neben Rechtsverteidiger Robin Becker feierte auch Linksverteidiger Jonathan Meier bereits am Dienstag seine Rückkehr ins Teamtraining.

    Zum Start in den Trainingstag ging es für die Drittliga-Kicker erst zum ausgiebigen Videostudium und dann für Kraftübungen in den Fitnessraum des Trainingszentrums, bevor sich die Kauczinski-Schützlinge auf dem Platz an Passformen übten. Zum Abschluss der Einheit stand ein 20-minütiges teaminternes Trainingsspiel auf dem Tagesplan.

    Luka Stor (Bänderriss), Leo Löwe (Aufbautraining nach Schulter-OP) und Marco Hartmann (muskuläre Probleme) befinden sich derweil weiter im Aufbautraining. Pascal Sohm (Sprunggelenksprobleme) muss noch pausieren und arbeitet individuell in der Reha. Die nächsten Übungseinheiten von Dynamos Drittliga-Profis finden am Donnerstag um 10 Uhr und am Freitag um 10.30 Uhr statt.

    OBAG Hochbau GmbH verlängert und wird Exklusiv-Partner – Bautzener Bauunternehmen weitet Engagement bei Dynamo aus

    Die OBAG Hochbau GmbH hat die seit Sommer 2019 bestehende Partnerschaft mit der SG Dynamo Dresden ausgeweitet und bis 2022 verlängert. Ab sofort zählt das Bautzener Bauunternehmen, das bis dato als Dynamos Pokalpartner in Erscheinung trat, zum Kreis der Exklusiv-Partner der SGD.

    „Als Unternehmen aus Bautzen freut es uns außerordentlich ab sofort einer der großen Partner der SG Dynamo Dresden zu sein und dem Verein weiterhin tatkräftig zur Seite stehen zu können. Wir haben uns trotz des Abstieges ganz bewusst dazu entschieden, unser Sponsoring auszubauen, weil wir so unseren Teil dazu beitragen wollen, Dynamo so schnell wie möglich wieder in die zweite Bundesliga zurück zu bringen“, erklärte Udo Grums, Geschäftsführer der OBAG Hochbau GmbH.

    „Bautzen ist Dynamoland und dementsprechend drücken sowohl wir als eingefleischte Fans als auch große Teile unserer Belegschaft der SGD seit vielen Jahren Woche für Woche die Daumen. Mit der Verlängerung unseres Engagements haben wir einmal mehr unterstrichen, dass wir in guten wie in schlechten Zeiten zu Dynamo Dresden stehen. Wie ich vor einigen Wochen bereits betont habe: Schon immer und für immer Dynamo“, sagte OBAG-Geschäftsführer Jens Mieth.

    Die Doppelspitze des Experten für industriellen, gewerblichen Hoch- als auch Wohnungsbau eint über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter sich und verzichtete auch während der Coronakrise auf eine Rückerstattung bereits gezahlter Sponsoringgelder.

    „Die OBAG Hochbau GmbH hat sich in der vergangenen Saison als wichtiger und zuverlässiger Partner der SG Dynamo Dresden erwiesen, auf den man sich gerade auch in schwierigen Zeiten verlassen kann. Wir freuen uns sehr, dass wir nun noch umfangreicher auf einen starken Weggefährten aus dem Dynamoland bauen können, der bei allen Pokalspielen als Ärmelsponsor sowie zusätzlich in allen Pflichtspielen auf der Kleidung unserer Trainer in Erscheinung treten wird“, erklärte Dynamos Interimsgeschäftsführer Enrico Kabus.

    „Der Ausbau des Engagements zur Exklusiv-Partnerschaft zeigt die tiefe Verbundenheit von Jens Mieth und Udo Grums sowie aller Mitarbeiter der OBAG Hochbau GmbH zur SG Dynamo Dresden. Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen und blicken voller Vorfreude auf möglichst viele spannende Spiele und Momente im Pokal mit der OBAG“, sagte Maik Hägner, Teamleiter Dresden von SPORTFIVE.

    Das von SPORTFIVE vermittelte Sponsoring-Paket sichert dem sächsischen Unternehmen neben dem Ärmellogo in den Partien der Sportgemeinschaft im DFB- sowie Sachsenpokal diverse TV-relevante Präsenzen sowie den Logoauftritt im Brustbereich der Arbeitskleidung von SGD-Cheftrainer Markus Kauczinski und dessen Co. Heiko Scholz.

    Henry Buschmann und Lennart Westphal

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.