Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Lichtenrader BC 25, 28. April 2008

    Dem Klassenerhalt ein Stück näher gekommen

    Von:  Maisel

    Der nun seit drei Spielen ungeschlagene Lichtenrader BC 25 ist seinem Ziel, dem Klassenerhalt in der Verbandsliga Berlin, ein gutes Stück näher gerückt. Beim abstiegsbedrohten SC Charlottenburg konnte man im Mommsenstadion vor geschätzten 100 Zuschauern mit einem 4:1-Auswärtserfolg die Konkurrenz zumindest auf Abstand halten.

    Die erste Halbzeit begann mit vielen individuellen Fehlern auf beiden Seiten. Kaum Torchancen und etliche Fehlpässe ließen dem SCC ein leichtes Übergewicht bescheinigen. Nach einem Freistoß von Dominique Robrahn in der 25. Minute war es dann aber soweit. Charlottenburgs Hoffmann lenkt den Ball unhaltbar ins eigene Tor. Dennis Wegner hat kurz vor Pausenpfiff sogar noch die Möglichkeit freistehend vor dem Tor die Führung auszubauen. Die nun doch langsam gerechtfertigte Führung zu diesem Zeitpunkt wurde über die Halbzeitpause gerettet. Der SCC zeigte Moral, kämpfte sich zurück ins Spiel und schob mit einem Flugkopfball von Gremmel zum 1:1-Ausgleich ein. Kurz darauf konnte LBC-Keeper einen scharfen Freistoß aus halblinker Position nur abklatschen, SCCs Todorow köpfte aber äußerst unsouverän am Lichtenrader Tor vorbei.

    Nachdem nun Thorsten Pipenhagen den verletzten Lichtenrader Abwehrriesen Philipp Schmidt ersetzte, musste auch dieser verletzt nur einige Minuten später wieder vom Platz. An dieser Stelle alles Gute und schnelle Genesung den Verletzten! Auch Dennis Dort kam nun zu seinem Einsatz und ersetzte den engagierten Marcel Heimann in der 56. Minute.

    Dieser Wechsel schien eine taktische Großleistung des Trainers gewesen zu sein. Dort stand sofort im Mittelpunkt des Spiels. Konnte er doch eine schöne Hereingabe Turans durch die Mitte an Dennis Wegner weiterleiten, der in der 62. Spielminute zum verdienten 2:1 einschob. Ein wunderschöner Spielzug. Das Spiel war nun merklich rassiger und die Spieler gingen engagierter zur Sache. In der 76. Minute dann konnte sich der LBC abermals auf der linken Seite durchsetzen, Wegners Flanke an den Fünfmeterraum verwandelt Dennis Dort wunderschön per Kopfball zum 3:1. Das Spiel war nun entschieden. Der SCC machte auf. Und somit war es nicht verwunderlich, dass die Lichtenrader doch noch das ein oder andere Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchten. Und somit war es erneut Dennis Wegner, der das 4:1 in der 80. Minute perfekt machte.

    Dem SCC sei dieses Ergebnis aber nicht schlecht anzukreiden, liefen sie doch trotz akuter Abstiegsgefahr aus diversen Gründen ohne etliche Stammspieler auf. Der LBC indes kann wohl mit einer weiteren Saison Verbandsliga an der Halker Zeile planen.

    SC Charlottenburg: Bauer - Müller - Todorow, Özbeg - Walther, Hoffmann, Trüstedt - Schwager, Gremmel - Ruff (73. Seitz), Brahaj - Trainer: Axel Kleinefinke

    Lichtenrader BC 25: Langner - Hoffmann, Garz, P. Schmidt (53. Pipenhagen, 58. Gruse) - Riewe, Robrahn, Schwanitz, Turan, Spitzer - Heimann (56. Dort), Wegner - Trainer: Detlef Garz

    Tore: 0:1 Hoffmann (25., Eigentor), 1:1 Gremmel (52.), 1:2 Wegner (62.), 1:3 Dort (76.), 1:4 Wegner (80.)

    Zur Tabelle der Verbandsliga Berlin

    Geschrieben von:  Maisel

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.