Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • TuS Töpen 1906, 17. November 2008

    Den FC Wiesla Hof deutlich geschlagen

    Der TuS Töpen konnte im letzten Spiel des Jahres, im Kärwa-Spiel gegen den FC Wiesla Hof, nochmals einen ungefährdeten 4:1 (3:0)-Sieg einfahren.

    Von Anfang an nahm Töpen das Heft in die Hand, gegen einen Gegner, der in der Vorwoche Trogen geschlagen hatte. Das erste Tor erzielte Schultz in der sechsten Minute, jedoch wurde der Treffer wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. In der 14. Minute war es wieder Schultz, der eine Großchance auf dem Fuß hatte, doch er kam nicht am guten Keeper des FC Wiesla vorbei. Wiesla hatte seine erste gute Möglichkeit in der 26. Minute, doch der Angreifer verpasst in der Mitte nach einem Querpass nur knapp. Das 1:0 fiel dann nach einer halben Stunde Spielzeit. Zunächst vergibt Scholz eine Hundertprozentige allein stehend vor dem Wiesla-Keeper. Aber Goller erkämpfte sich den Abpraller zurück, legte quer auf Scholz und dieser hatte diesmal keine Mühe, den Ball im Netz unterzubringen. Fünf Minuten später sah ein Wiesla-Spieler die rote Karte wegen einer Notbremse. Den fälligen Freistoß setzte Opel, leicht abgefälscht, an den Außenpfosten und den anschließenden Eckball von Schultz konnte Opel dann zum 2:0 per Kopf verwandeln. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel dann schon fast die Vorentscheidung, als Scholz einen langen Pass von Aicheler am Keeper vorbei spitzelte.

    Kurz nach der Halbzeit musste Aicheler in der Defensive das erste Mal eingreifen und war vor dem Angreifer am Ball. Töpen ließ in der zweiten das Spiel bisschen schleifen. Eine erste Möglichkeit hatte Klug mit einem abgefälschten Distanzschuss, der aber gut pariert wurde. In der 69. Minute vergab dann Scholz mal wieder eine sehr gute Chance, als er einen Querpass von Schultz aus zwei Metern am Tor vorbeisetzte. Gegen Ende des Spiels versuchten die zehn Spieler von Wiesla noch mal ranzukommen und so musste Aicheler eine viertel Stunde vor dem Ende den ersten Schuss parieren. In der 81. Minute erzielte Wiesla das 3:1, begünstigt durch Nachlässigkeiten in der Töpener Hintermannschaft. Auch Aicheler sah nicht gut aus. Aber fünf Minuten später stellten die ‚Oldies’ Wunderlich und Vogel den alten Abstand wieder her. Kurz vor Schluss hätte Goller nochmals erhöhen können, doch er verzog allein stehend etwas überhastet.

    Der Sieg des TuS geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung und stellt einen gelungen Abschluss für das erfolgreiche Jahr 2008 dar.

    Der TuS Töpen spielte mit: Aicheler - Becker - Schneider, Stephen - Hannweber, Klug, Seim (70. Wunderlich), Opel, Goller - Scholz (80. Vogel), Schultz (87. T. Leupold)

    Tore: 1:0 Scholz (30.), 2:0 Opel (35.), 3:0 Scholz (45.), 3:1 (81.), 4:1 Vogel (86.)

    Geschrieben von:  sven77

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.