Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • FSV Kickers Oderberg, 01. November 2008

    Den Tabellenführer mit grandioser Aufholjagd gestürzt

    Was für ein Spiel! Im Spitzenspiel der ersten Kreisklasse gewann Kickers Oderberg beim Tabellenführer Friedrichswalder SV verdient mit 3:2 (0:1), und das trotz 0:2-Rückstand.
    Es war ein Spiel, welches beide Teams unbedingt gewinnen wollten. Der Gastgeber musste ohne seinen Top-Torjäger Plunz auskommen und auch Kickers hatten mit einigen Ausfällen zu kämpfen. In der zunächst schnellen und ausgeglichenen, teilweise hektischen Begegnung gab es Torchancen auf beiden Seiten. Oderberg versteckte sich keineswegs und spielte auf Angriff. Die größte Gelegenheit hatte jedoch der Gastgeber, der erst am starken Hoppenheit und dann am Pfosten scheiterte. Noch vor dem Wechsel ging der FSV dann mit 1:0 durch einen schönen Linksschuss in Führung (39.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

    Nach dem Wechsel legten die Platzherren gleich nach und kamen nach einer Standardsituation per Kopfball zum 2:0 (53.). Die Entscheidung? Denkste. Innerhalb von fünf Minuten glich Oderberg aus. Erst traf Thomas Marschke mit herrlichem Flachschuss von der Strafraumgrenze, dann war Sebastian Plewe mit seiner Direktabnahme erfolgreich (55. und 58.). Friedrichswalde war nun geschockt. Die Gäste kamen danach zu Riesenchancen, doch der starke Keeper parierte mehrfach glänzend. Ein Kickers-Freistoß landete nur am Pfosten, den Abpraller konnte der Torwart ebenfalls abwehren. Auch Friedrichswalde blieb nach Standards und hohen Bällen in den Strafraum gefährlich. Beide Teams wollten gewinnen, doch die Kickers waren jetzt das bessere Team. Ein Unentschieden wäre nach dem Spielverlauf zu wenig gewesen, aber es war ja auch noch nicht Schluss. In der ersten Minute der Nachspielzeit erlief sich Kickers-Stürmer Fabian Daniel einen weiten Ball, ließ seinen Gegenspieler stehen und passte in die Mitte zum mitgelaufenen Christian Tobien, der eiskalt vollendete. 3:2 in der 91. Minute, das Spiel war gedreht! Großer Jubel bei Mannschaft und dem mitgereisten Anhang. Danach gab es noch einen Angriff der Gastgeber zu überstehen und dann war es gepackt. Ein wichtiger Auswärtssieg unter Dach und Fach. Man war sich einig, dass man diese Mannschaftsleistung und den Sieg dem kürzlich schwer verunfallten Torwart Dietmar Genzer widmet!

    Am kommenden Samstag (25. Oktober, 14 Uhr) tritt Kickers Oderberg, erneut auswärts, beim SSC Eberswalde an.

    Kickers Oderberg spielte mit: Frank Hoppenheit, Sebastian Peters, Björn Marx, Tom Landowski, Matthias Schilke, Alexander Tesky, Torsten Ludwig (Ingo Jahn), Christian Tobien, Thomas Marschke, Fabian Daniel, Sebastian Plewe

    Schiedsrichter: Herbert Zimmermann ( 1. FV Eintracht Wandlitz)
    Zuschauer: 60
    Tore: 1:0 Christoph Heidrich (39.), 2:0 Marco Schulz (53.), 2:1 Thomas Marschke (55.), 2:2 Sebastian Plewe (58.), 2:3 Christian Tobien (91.)

    Geschrieben von:  Striker

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.