Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • SG Roggendorf 96, 09. Juni 2013

    Der Bürgermeister im Tor hält den Punkt gegen die SG Groß Stieten fest


    Mit 1:1 endete das letzte Landesligaspiel der Saison vor über 150 Zuschauern am Sonntag bei sommerlichen Temperaturen im Schloßpark, doch eigentlich gab es nur Verlierer auf beiden Seiten. Die Gäste von der SG Groß Stieten, die mit diesem Punktgewinn endgültig in die Landesklasse abgestiegen waren, und die SG Roggendorf 96, für die der Punkt zu wenig war, um am Ende die ohnehin nur theoretische Chance auf die Meisterschaft zu wahren, es aber auch nicht schaffte sich im Endklassement vor die SG Cambs-Leezen zu setzen.

    Auf Roggendorfer Seite machte sich das Fehlen des Mittelfeldstrategen Toni Holland (Gelb-Rot-Sperre) bemerkbar. Die Angriffe, die auf das vom Stietener Alte Herren-Torsteher Steffen Woitkowitz (40, gleichzeitig Bürgermeister der Gemeinde) gehütete Tor kamen, wirkten planlos und unkonzentriert, zu oft war der Faktor Zufall im Spiel. Gleichzeitig lief man ständig Gefahr, bei einem der Stietener Konter ins Hintertreffen zu geraten. In der 18. Minute musste dann Bürgermeister Woitkowitz sich doch geschlagen geben, als er bei einem Strafraumgefühl die Übersicht verlor, und Kai Militz per Kopf im zweiten Versuch endgültig das Leder im Netz versenkte. Fortan kam im weiten Rund der zwischenzeitliche Spielstand aus Gadebusch an, der auch auf dem Spielfeld Gehör fand, und sich dann aber eher lähmend denn stimulierend erwies. Die Gäste fuhren in der 30. Minute einen Konter, den Martin Kähler per Heber über den herauseilenden Eric Hamann ins Tor bugsierte. Mit dem Remis ging es in die Kabinen.

    Übungsleiter Stefan Lau gab nochmals Anweisungen in Richtung Offensive, und in Halbzeit zwei war es fast nur ein Spiel auf ein Tor, doch die Rautenträger von der SG Roggendorf 96 fanden den Schlüssel zum Erfolg nicht, zu ideenlos wurde ein Angriff nach dem anderen vorgetragen, die Defensive der Gäste war nicht zu überwinden, und wenn es denn doch mal brenzlig wurde, war da noch der Bürgermeister im Tor. So blieb es bei einem insgesamt glücklichen Punktgewinn der Gäste von der SG Groß Stieten, aber ohne Tore keine drei Punkte.

    Nach dem Spiel wurde dann aber doch noch mit den Anhängern und der Jugend gefeiert, schließlich galt es, eine insgesamt sehr erfolgreiche Saison zu beschließen, die ja aufgrund der unbegradigten Tabelle noch jede Menge Platz für Spekulationen bietet.

    SG Roggendorf 96: Hamann – Martensen, Schulz, Hagemeister, Döring (46. Rindt) – Schwarcke, Schwarz, Rick (61. Mett), Lübcke – Militz, Mählmann (68. Rehr)

    SG Groß Stieten: Woitkowitz – Kleinfeld, Kindler, Rohde, Brauer – Gränig, Marquardt, Kähler (77. Ewert), Groth – Welk, Holz

    Schiedsrichter: Michael Holste (Göhren)

    Geschrieben von:  DerEwigGestrige

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.