Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • FC Astoria Walldorf, 06. Juni 2016

     

    Der Kader der Saison 2016/17 steht fest


    Von:  Stephan R.T.

    Der FC-Astoria Walldorf geht am Montag, den 27. Juni 2016 in die dritte Regionalliga-Saison der Walldorfer Vereinsgeschichte. Cheftrainer Matthias Born, sein Trainer- und Betreuerteam, sowie seine Mannschaft befinden sich aktuell im wohlverdienten Sommerurlaub. Sechs intensive Vorbereitungswochen sollen das Fundament für eine erfolgreiche Saison werden, in der man neben der Liga noch am Badischen und am nationalen DFB-Pokalwettbewerb teilnimmt. Das Eröffnungsspiel der Regionalliga Südwest steigt am Freitag, den 5. August. Die erste DFB-Pokalrunde wird vom 19. bis 22. August ausgetragen, die Auslosung dazu findet in der ARD Sendung ‚Beckmanns Sportschule‘ auf Malente am Samstag, den 18. Juni um 23.30 Uhr statt. Durch die Nichtaufstiege von SV Waldhof Mannheim und SV Elversberg in den Aufstiegsspielen zur dritten Liga und den Drittligaabstiegen von VfB Stuttgart II und den Stuttgarter Kickers steigt das Teilnehmerfeld der Südwest-Staffel auf 19 Mannschaften an. Herzlich begrüßen möchten wir die Oberliga-Aufsteiger SSV Ulm, FC Nöttingen, SC Teutonia Watzenborn und TuS Koblenz. Diese Konstellation führte auch dazu, dass der Fünftletzte, der Bahlinger SC, den bitteren Gang in die Oberliga Baden-Württemberg antreten musste.

    Das ist das endgültige Teilnehmerfeld der Regionalliga Südwest Saison 2016/17: Stuttgarter Kickers, VfB Stuttgart II, SV Waldhof Mannheim, SV Elversberg, TSG Hoffenheim II, Kickers Offenbach, Eintracht Trier, FC 08 Homburg, 1. FC Saarbrücken, KSV Hessen Kassel, VfR Wormatia Worms, 1. FC Kaiserslautern II, FC-Astoria Walldorf, TSV Steinbach, FK Pirmasens, SSV Ulm, FC Nöttingen, SC Teutonia Watzenborn und TuS Koblenz. Aufgrund des Insolvenzantrages vom 25. Mai 2016 werden den Offenbacher Kickers gemäß den allgemeinverbindlichen Bestimmungen der DFB-Spielordnung (§ 6) zu Beginn der Saison 2016/17 neun Punkte abgezogen.

    Die Kaderplanungen sind soweit abgeschlossen, acht Abgängen stehen sieben Neuzugängen entgegen. Folgende Spieler wurden beim letzten Ligaheimspiel gegen Worms bzw. nachdem Badischen Pokalsieg gegen Neckarelz von den Vereinsverantwortlichen mit großem Dank verabschiedet: Manuel Kaufmann (Karriere beendet), Max Englert (pausiert verletzungsbedingt), Michael Glaser (wechselt in die zweite Mannschaft des FC-Astoria Walldorf), Michael Hiegl (kehrt nach einem Jahr Ausleihe zum SV Sandhausen zurück), außerdem verlassen den Verein Marcel Hofbauer, Pius Mohr, Dejan Bozic und Georgios Roumeliotis, allesamt mit Ziel unbekannt.

    Sich dem FC-Astoria Walldorf zur anstehenden Runde neu anschließen werden Ugurtan Kizilyar (SpVgg Neckarelz), Steffen Straub (SC Hauenstein), Torhüter Denis Wieszolek (FSV Mainz II) und Rückkehrer Nico Hillenbrand (SC Hauenstein). Hinzukommen Timo Weber, André Becker und Jannik Mohr von der U23, die den internen Aufstieg geschafft haben und ab sofort fest dem Walldorfer Regionalliga Kader angehören. Allesamt heißen wir hiermit herzlichen Willkommen und wünschen Ihnen für die Zeit bei den Astorstädtern alles Gute.

    Das haben die vier ‚externen‘ Neuen zum Wechsel nach Walldorf gesagt: Nico Hillenbrand (28): „Es ist schön wieder nach Hause zu kommen, ich freue mich auf mein zweites Kapitel beim FCA.“ Steffen Straub (21): „Ich freue mich dem FCA anschließen zu dürfen. Der Trainer, das Konzept und die guten Bedingungen haben mich überzeugt.“ Ugurtan Kizilyar (23): „Ich freue mich auf das neue Umfeld bei der Astoria und denke dass ich eine erfolgreiche und schöne Zeit haben werde.“ Denis Wieszolek (20): „Ich freue mich sehr dass der Wechsel geklappt hat. Nach fünf Jahren Mainz 05 suche ich eine neue Herausforderung und einen Verein in dem ich mich weiterentwickeln kann.

    Ab dem 27. Juni rollt dann in Walldorf wieder fleißig die Kugel, neben den zahlreichen Trainingseinheiten stehen interessante Testspiele und ein Trainingslager in Freudenstadt (7. bis 10. Juli) auf dem Programm. Die genauen Spieltermine erfahren Sie in den nächsten Tagen und Wochen, klar sind die Testspielgegner und das sind unter anderem der Karlsruher SC II, TSG Hoffenheim II, Stuttgarter Kickers II, der VfB St. Leon, VfR Mannheim, der 1. FC Bruchsal und SV Herchberg.

    Die Walldorfer U23 beginnt nach der Verbandsliga-Meisterschaft und dem Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg ebenfalls am 27. Juni mit dem Vorbereitungstraining. Kadernews und Infos zur Vorbereitung der U23 folgen in den nächsten Tagen.

    Marco Monetta

    Zur Tabelle der Regionalliga Südwest

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.