Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • FC Eintracht Bamberg 2010, 03. November 2019

     
    Derbysieger – Gabriel Jessen erzielt den goldenen Treffer

    Am 19. Spieltag der Bayernliga Nord hat der FC Eintracht Bamberg 2010 das Stadtderby gegen die DJK Don Bosco Bamberg mit 1:0 für sich entschieden.

    Der Spielverlauf

    Vor einer stattlichen Kulisse von 1.830 Zuschauern im Bamberger Fuchs-Park-Stadion waren beide Teams zunächst darauf bedacht, den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen und dadurch Sicherheit für ihr eigenes Spiel zu gewinnen. Die Domreiter starteten ungewohnt defensiv in die Partie und so war es vor allem die DJK Don Bosco, die das Spielgeschehen in den Anfangsminuten bestimmte. Nico Geyer scheiterte bereits nach wenigen Minuten mit einem wuchtigen Schuss vor dem Tor der Gastgeber. Nachdem aber die Anfangsnervosität abgelegt worden war, fanden auch die Domreiter besser ins Spiel und wurden in der Offensive mutiger. Lukas Schmittschmitt und Robin Renner verzeichneten die ersten Tormöglichkeiten für die Hausherren. Dennoch spielte sich der überwiegende Teil der Begegnung im Mittelfeld ab. Die Angriffsbemühungen waren auf beiden Seiten zu ungenau und so ging es – wie bereits schon im Hinspiel – torlos in die Halbzeitpause.

    Zur Pause brachte FCE-Coach Michael Hutzler Nicolas Görtler ins Spiel und dieser verhalf den Gastgebern durch seine Präsenz und Ballsicherheit im Angriffsdrittel zu mehr Tormöglichkeiten. Nach fünfzig gespielten Minuten hätte Patrick Görtler bereits den Führungstreffer markieren können, doch sein Schuss aus der Drehung strich am Tor der Wildensorger vorbei. Wenige Minuten später musste auch Gästekapitän Nicolas Esparza verletzt ausgewechselt werden und die DJK Don Bosco hatte nun immer weniger vom Spiel.

    Lukas Schmittschmitt erkämpfte sich in der Vorwärtsbewegeung der Gäste den Ball am Mittelkreis und so ergab sich für die Gastgeber eine Überzahlsituation vor dem Strafraum der DJK, doch das entscheidende Zuspiel vom 21-Jährigen auf Patrick Görtler konnte vom letzten, verbleibenden Innenverteidiger abgefangen werden. Wenige Minuten später war der Abwurf von Keeper Michael Edemodu zu kurz und landete vor den Füßen von Robin Renner, dieser tankte sich in den Strafraum und legte auf Schmittschmitt quer. Doch aus kurzer Distanz setzte dieser das Leder am Gehäuse der Gäste vorbei. Nur kurz darauf bot sich Nicolas Görtler eine gute Einschussgelegenheit im Strafraum, jedoch setzte er seinen Schussversuch zu spät an und so verpuffte diese gute Tormöglichkeit.

    Die DJK Don Bosco stand weiter tief und zeigte sich in ihren Offensivbemühungen zu harmlos. In der 77. Spielminute schickte Marc Reischmann Lukas Schmittschmitt mit einem langen Ball am linken Flügel auf die Reise, dieser überlief den gegnerischen Außenverteidiger und brachte den Ball direkt in den Strafraum. Dort lief Gabriel Jessen zum richtigen Zeitpunkt ein und drosch das Leder aus sechs Metern zur verdienten Führung in die Maschen des DJK-Gehäuses. Die Wildensorger zeigten sich allerdings nur kurz geschockt und fast im Gegenzug hatte Simon Allgaier die Chance zum Ausgleichstreffer. Seinen Schuss aus halblinker Position konnte Fabian Dellermann allerdings glänzend parieren.

    Patrick Görtler und Robin Renner hätten in den Schlussminuten mit einem zweiten Treffer auch noch die letzten Zweifel am Sieg des FC Eintracht beseitigen können, die sich bietenden Konterchancen vergab man aber kläglich. Doch auch der goldene Treffer von Gabriel Jessen reichte den Domreitern zum verdienten Sieg im Stadtderby und der Jubel kannte nach Abpfiff auf dem Spielfeld und den Rängen keine Grenzen mehr.

    Die nächsten Spiele

    Als nächstes ist der FC Eintracht Bamberg am 9. November bei der SpVgg Bayern Hof zu Gast. Dann folgen die Spiele am 16. November zu Hause gegen den SC Eltersdorf und am 23. November bei der DJK Vilzing. Anschließend gehen die Domreiter in die Winterpause. Das Punktspieljahr 2020 beginnt für den FC Eintracht Bamberg am 14. März 2020 mit dem Spiel beim TSV Großbardorf.

    Der FC Eintracht Bamberg spielte mit: Dellermann – Kollmer (ab 46. N. Görtler), Schmitt, P. Görtler, Linz, M. Reischmann, Müller, Renner, Schmittschmitt, Jessen (ab 90. Saprykin), Nögel

    Zuschauer: 1.830
    Tore: 1:0 Gabriel Jessen (78.)

    Eintracht Bamberg

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.