Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Kennst du den Platz, wo die Sonne stets lacht? - Chemie und seine Fans, Band 2 - ein besonderes Kapitel Ostfußball
Die 524 Seiten starke Fortsetzung über die Fankultur eines der populärsten und am fanatischsten verehrten Fußballclubs der ehemaligen DDR.
  • DFL, 07. Dezember 2017

     
    Deutsche Bundesliga erreicht weltweit die meisten Zuschauer

    Die deutsche Bundesliga ist begehrt wie keine andere. Weltweit zieht sie die meisten Zuschauer in ihre Stadien. Mit durchschnittlich rund 42.000 Zuschauern pro Spiel hängt die deutsche Liga die anderen Ligen Europas ab, denn keine kann mehr Zuschauer verzeichnen. Die Bundesliga ist somit der Zuschauermagnet Nummer eins.

    Mit insgesamt knapp 12,7 Millionen Zuschauern verzeichnete die erste Bundesliga Deutschlands zur Saison 2016/17 zwar weniger Zuschauer als in den Jahren zuvor, dennoch stellt dies die höchste durchschnittliche Zuschauerzahl im Vergleich zu anderen internationalen Ligen dar. In der Saison 2015/16 erreichte die Bundesliga noch eine durchschnittliche Besucherzahl von 42.420 Zuschauern pro Match. 2016/17 sank dieser Wert auf knapp 41.500. Allen voran ist hier die Borussia Dortmund, dessen Spiele den Signal Iduna Park mit rund 80.000 Fans fast vollständig füllen. Dicht darauf folgt der deutsche Meister FC Bayern München mit rund 75.000 Zuschauern pro Spiel. Letztere waren dabei das einzige Team der Bundesliga, dass es 2016/17 bei jedem Heimspiel schaffte, ihr Stadion bis auf den letzten Platz zu füllen.

    Im Vergleich zu anderen Größen des europäischen Fußballs hängen die Deutschen sogar die englische Premier League ab, die lediglich rund 35.800 Zuschauer pro Spiel in der Saison 2016/17 verzeichnen konnte. Die spanische Eliteliga La Liga verzeichnete an dritter Stelle der europäischen Ligen rund 28.000 pro Partie. Allen voran hier natürlich die Top Teams aus Barcelona und Madrid. Die italienische Liga Serie A folgt auf der Rangliste mit rund 22.000 Zuschauern, die französische Ligue 1 dicht darauf mit knapp 21.000 Zuschauern pro Partie in der Saison 2016/17. Während die deutsche Bundesliga mit der durchschnittlichen Zuschauerzahl zwar mit klarem Abstand auf Platz eins steht, lässt sich die Auslastungsquote der Premier League, die ihre Stadien durchschnittlich zu 96 Prozent füllt, nicht übertreffen. Mit knapp über 90 Prozent sind die deutschen Stadien dennoch gefüllt, während bspw. die Plätze der großen Stadien der Italiener dagegen nur rund zur Hälfte besetzt sind.
    Während die Bundesliga die höchste Anzahl an Zuschauern in ihre Stadien lockt, steigt die Anzahl der Zuschauer durch Fans vor dem Fernseher, die die Übertragung der Spiele live, bspw. über Sky, verfolgen. Am 34. Spieltag der Saison 2016/17 erreichte Sky insgesamt 1,59 Millionen Zuschauer, die die Spiele der Bundesliga im eigenen Wohnzimmer oder in einer Bar ansahen. Die Zuschauerzahlen pro Spiel unterscheiden sich hier je nach Team ungemein. Während der deutsche Meister FC Bayern München durchschnittlich 830.000 Sky-Zuschauer verzeichnet, schauen sich lediglich rund 290.000 Zuschauer Spiele des Mainz 05 an. Anführer der meisten Sky-Zuschauer hinter den Bayern sind Borussia Dortmund, Schalke 04 sowie der 1. FC Köln. Insgesamt verfolgen somit jede Menge Zuschauer die Bundesliga im Stadion und am Fernseher, zudem unterstützen Fans ihre Lieblingsteams auch beim Wetten auf Bundesliga-Spiele sowie über Live Streams und Live Ticker online.

    Keine andere Liga schafft es, so viele Zuschauer in ihre Stadien zu locken, wie die deutsche Bundesliga. Sogar die beliebte und überaus erfolgreiche Premier League aus England kann mit den Zuschauerzahlen der Bundesliga nicht mithalten und auch die anderen Ligen Europas fallen weit hinter der Bundesliga ab. Haben die deutschen Teams wohl im europäischen Vergleich die treuesten Fans?

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?