Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Steigt ein Fahnenwald empor - Chemie und seine Fans - ein besonderes Kapitel Ostfußball
Das 640-Seiten-Werk Über die Fankultur eines der populärsten und am fanatischsten verehrten Fußballclubs der ehemaligen DDR.
  • 21. November 2005

     
    Dresdner SC: Neuanfang als DSC Friedrichstadt?

    /news2/pictures/Wappen/dresdner_sc.gif" alt="an image" />Am 18. November hatte der Dresdner Sportclub Fußball 98 e.V. einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der eingesetzte Insolvenzverwalter Jan Gärtner wird sich entgegen letzter Meldungen in der Dresdner Lokalpresse erst Mitte Dezember entscheiden, ob das Insolvenzverfahren überhaupt eröffnet oder mangels Masse gleich abgelehnt wird. Sobald sich für eine der beiden Varianten entschlossen wurde, wird der DSC mit null Punkten an das Tabellenende der Landesliga Sachsen gesetzt und alle bisherigen Begegnungen werden aus der Wertung genommen.

    Für den Fall, dass der DSC Fußball 98 aus dem Vereinsregister gelöscht wird, steht der Dresdner Sport-Club Friedrichstadt als Nachfolger bereit. Dagegen sind die Überlegungen der Stadt Dresden bezüglich der Überführung der erfolgreichen DSC-Jugendarbeit auf andere Clubs nicht ernst zu nehmen. "Es liegt nicht in der Kompetenz des Sportausschusses des Dresdner Stadtrates, darüber zu befinden, von welchen anderen Vereinen der Jugendfußball im DSC Fußball 98 im Falle einer Löschung aus dem Vereinsregister fortgeführt werden könnte. Darüber kann nur eine Mitgliederversammlung entscheiden. Im Falle der Liquidation des DSC Fußball 98 hat der DSC Friedrichstadt den unbedingten Anspruch, die Junioren-, Frauen- und Männermannschaften des DSC Fußball 98 zu übernehmen. Kein anderer Dresdner Verein hat derartige Kapazitäten frei, um weit mehr als 200 Spielerinnen und Spielern von heute auf morgen eine neue Heimstatt mit geregeltem Trainings- und Wettkampfbetrieb bieten zu können. Klar ist daher, dass auch der DSC Friedrichstadt seine Heimat im Sportpark Ostragehege haben müsste. Eine Zerschlagung des DSC Fußball 98 und die Aufteilung der Mannschaften auf andere Vereine werden wir nicht hinnehmen", so Andreas Tschorn, Vorsitzender des DSC Friedrichstadt.

    Die derzeit spekulierte Wiederangliederung aller Teams des DSC Fußball 98 an den Gesamtverein Dresdner Sportclub 1898 e.V. wird von diesem offenbar nicht gewünscht. Beim Dresdner SC Friedrichstadt wird sich in den nächsten Tagen der Vorstand neu konstituieren. Zudem wird der DSC Friedrichstadt die Eintragung in das Vereinsregister beantragen.

    Geschrieben von:  Systema

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?