Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • Borussia Dortmund, 27. Januar 2022

     

    Erling Haaland sagte, dass Borussia ihn unter Druck setzt


    Von:  Stephan R.T.

    Am 14. Januar 2022 fand in Dortmund in der Arena Signal Iduna Park der 19. Spieltag der deutschen Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und FC Freiburg statt. Bei diesem Treffen machte der Stürmer und zugleich der Spitzenspieler von Borussia Dortmund Erling Haaland perfekt den Doppelpack.

    Das Treffen endete 5:1, was ein großer Sieg für die Mannschaft war. Dies war eine spannende und meist erwartete Begegnung, die in jedem Wettangebot zu finden war. Aktuell belegt Borussia Dortmund den 2. Platz, während der SC Freiburg – nur den 5. Platz.

    Nach diesem atemberaubenden Spiel wurde Haaland interviewt und hat zahlreiche Fragen nach seiner Zukunft nach dieser grandiosen Performance beantwortet. In seinem Interview sagte er, dass ihn Borussia unter Druck setzt, damit er schneller eine Antwort gibt und sofort eine Entscheidung über die nächste Saison trifft.


    Noch spielt Erling Haaland von den Zuschauern in Dortmund.

    Es sei erwähnt, in der aktuellen Austragung der deutschen Bundesliga schoss der 21-jährige Haaland 15 Tore und gab in 13 Spielen fünf Vorlagen. Der Vertrag des Stürmers läuft 2024 aus, Transfermarkt schätzt den Stürmer auf 150 Millionen Euro.

    Erling Haaland, der Stürmer von Borussia Dortmund, fällt in den Interessenbereich von Manchester City. Laut The Athletic sei der englische Club bereit, den 21-Jährigen zum wichtigsten Transferziel für das Sommer-Transferfenster zu machen.

    Auch Real Madrid und der FC Barcelona sind an dem norwegischen Fußballer interessiert, doch wünscht sich Trainer Josep Guardiola, dass Haaland in die Fußstapfen seines Vaters Alf-Inge Haaland treten und ebenso für Manchester City spielen wird.

    Der Club-Boss von Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, reagierte auf die Worte des 21-jährigen norwegischen Stürmers auf Haalands Vorwürfe und sagte dazu Folgendes: „Erling ist ein spontaner Mensch. Er bereitet uns keine Probleme. Natürlich muss er auch einen Einblick in die Situation seitens des Vereins haben, und wir können nicht bis Ende Mai auf seine Antwort warten“.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.