Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • BFV, 21. August 2013

     

    Erstes Berliner Fußballfest auf dem Tempelhofer Feld


    Von:  Stephan R.T.

    Am kommenden Sonntag, dem 25. August 2013, veranstaltet der Berliner Fußball-Verband e. V. (BFV) unter dem Motto ‚Fairplay und Toleranz‘, mit Unterstützung der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, das 1. Berliner Fußballfest. Von 11 bis 17 Uhr können sich Fußballbegeisterte auf dem ehemaligen Flughafengelände Tempelhof (Tempelhofer Freiheit, Besuchereingang Columbiadamm, Ecke Golßener Straße, 10965 Berlin) bei zahlreichen Mit-Mach-Aktionen und an vielen anschaulichen Ständen zur Gewalt- und Suchtprävention informieren. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.

    Unter anderem sind die Landeskommission ‚Berlin gegen Gewalt‘, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin mit eigenen Informationsständen vertreten. Die BFV-Partner Berliner Stadtreinigung, AOK Nordost, die Bundeswehr und die Berliner Verkehrsbetriebe unterstützen die Veranstaltung und präsentieren eigens entwickelte Initiativen rund um den Fußball. Zudem findet um 15:00 Uhr der Weltrekordversuch im gleichzeitigen Jonglieren statt (siehe BFV-Pressemitteilung 27/2013). Damit die alte Bestmarke der Chinesen aus dem Jahre 2011 verbessert werden kann, müssen über 1.378 Fußballerinnen und Fußballer den Ball für zehn Sekunden in der Luft halten. Die Teilnahme wird neben dem Eintrag ins Guinnessbuch der Weltrekorde, mit dem Behalten der von der AOK Nordost und DKB gestellten Fußbälle belohnt.

    Unter der Schirmherrschaft von Polizeipräsident Klaus Kandt und Staatssekretär Andreas Statzkowski wird im Herzen Berlins ein Zeichen gegen Gewalt und für ein sportlich faires Miteinander, nicht nur im Fußball, gesetzt. Somit wird an die Tradition des BFV-Präventionstages der letzten Jahre angeschlossen. Neben zahlreichen Fußballturnieren in den Bereichen Jugend, Freizeit und Inklusion wird mit einem vielfältigen Rahmenprogramm für viel Spaß und Unterhaltung gesorgt. Die Berliner Polizei präsentiert einen Überschlagssimulator und das Aktionsspiel mit Lilly und Mo und die Berliner Feuerwehr warnt vor der ‚Gefahr vor Pyrotechnik‘. Auch die Profiklubs Hertha BSC und der 1. FC Union beteiligen sich mit Aktionsständen und werden mit ihren Maskottchen ‚Herthinho‘ und ‚Ritter Keule‘ für viel Stimmung sorgen. Für ein unterhaltsames Bühnenprogramm sorgen u.a. die ‚Power Girls‘, ‚JUNIOR JERO + DDYI‘ und ab 17 Uhr ‚Lino Modica & Band‘. Die Imbiss- und Grillstände garantieren für reichlich Verpflegung.

    BFV-Präsident Bernd Schultz sagt: „Sportler, Familien und Interessierte sind beim Berliner Fußballfest aufgerufen, ein Zeichen gegen Gewalt im Sport und in unserer Gesellschaft zu setzen. Mit unseren Projektunterstützern und den Berlinerinnen und Berlinern werben wir deshalb auf dem Tempelhofer Feld für ein friedliches und freundschaftliches Miteinander inner- und außerhalb des Fußballplatzes.“

    Der Vorsitzende der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Staatssekretär Andreas Statzkowski, erklärt: „Ich freue mich, dass mit dem 1. Berliner Fußballfest auch in diesem Jahr wieder eine Großveranstaltung des Berliner Fußball-Verbandes für alle Berlinerinnen und Berliner auf dem Gelände des Tempelhofer Flughafens stattfindet. Alle Sportler, Familien und Interessierte sind aufgerufen, gemeinsam mit dem Berliner Fußball-Verband und der Landeskommission Berlin gegen Gewalt für Toleranz, Fairplay und Vielfalt einzutreten.“

    Rassismus und Gewalt sind auf dem Fußballplatz leider immer wieder an der Tagesordnung. Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt als das zentrale Präventionsgremium des Landes Berlin und der Berliner Fußball-Verband haben das Ziel, gemeinsam Gewalt und Rechtsextremismus in Berlin zu verringern. Dass der Berliner Fußball-Verband mit dem Thema die Öffentlichkeit mobilisieren kann, unterstreicht die letztjährige Veranstaltung: Rund 5.000 Besucher fanden den Weg auf das ehemalige Tempelhofer Flugfeld.

    Folgende Partner, Organisationen und Unternehmen sind mit Informations- und Aktionsständen vor Ort:

    • Hertha BSC Berlin
    • 1. FC Union Berlin
    • Landeskommission Berlin gegen Gewalt
    • Berliner Polizei
    • AOK Nordost
    • Landes Verkehrswacht Berlin e.V.
    • Karrierecenter der Bundeswehr
    • Berliner Stadtreinigung
    • Sportjugend Berlin
    • Behinderten Sportverband Berlin
    • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
    • Kick-Projekt
    • Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg
    • THW, ASB und Berliner Feuerwehr
    • Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin
    • Sicherheitsakademie Berlin
    • Arbeitsfüchse: Sport – Coaching - Beruf
    • DFB-Mobil

    Kevin Langner

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.