Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • 1. FC Lokomotive Leipzig, 18. April 2020

     
    Europarekord greifbar – MDR-Sportchef will Saison zu Ende spielen

    Von:  Stephan R.T.

    Bereits zum vierten Mal war das dreistündige Lokruf-Wunschkonzert des FCL-Internetradios am Freitag (17. April) zu hören. In der Livesendung beantwortete auch Raiko Richter, Sportchef des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), die Fragen von Thomas Franzky und Marko Hofmann. Während der Sendezeit wurde die Zuschauerzahl für das virtuelle Duell gegen den Unsichtbaren Gegner am 8. Mai um 1.500 auf 133.360 gesteigert. Damit rückt der Europarekord (149.547, Schottland vs. England im Jahr 1937) in greifbare Nähe. Die Sendung wird am Sonntag (19. April) ab 20 Uhr wiederholt: server4.streamserver24.com:2199/start/lokrufradio/ Hier kann virtuell gespendet werden: lok-fanshop.com.

    Der MDR-Hauptredaktionsleiter sprach sich für eine Fortsetzung der derzeit unterbrochenen Regionalliga-Saison aus: „Man sollte versuchen, die Saison zu Ende zu spielen. Wir haben uns Gedanken gemacht, wie ist es möglich wäre, den Spielbetrieb fortzusetzen.“ Es gibt Überlegungen, dass der MDR gemeinsam mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) alle noch ausstehenden Regionalliga-Spiele über die Webseiten der Heimmannschaften per Livestream anbietet. Dabei sollen die Vereine Spenden von den Zuschauern erhalten, um so Einnahmeverluste abzufangen. Einschränkend sagte er: „Das kann aber nur funktionieren, wenn die drei Ligen drüber spielen.“

    Wie gewohnt informierte Lok-Präsident Thomas Löwe über die aktuelle Situation im Verein. Alle derzeit möglichen und denkbaren Szenarien wurden beim FCL in den vergangenen Tagen besprochen: „Die Pläne sind in der Schublade.“ Trotz der immer noch unsicheren Lage ist der Optimismus weiter ungebrochen: „Eins steht fest, wir versuchen alles, zusammen mit unseren Spielern, Fans und Sponsoren, um in der nächsten Saison in der dritten Liga mit dabei zu sein!“ Auch mit vielen anderen Vereinen aus anderen Sportarten herrscht aktuell reger Kontakt: „Vielleicht ist diese Krise die Gelegenheit, vieles zu hinterfragen und im Sport neue Wege zu gehen. Es darf keine Denkverbote geben.“ Mit der Idee einer zweigleisigen dritten Liga wird sich ebenfalls intensiv auseinandergesetzt.

    Keeper Fabian Guderitz kam in der Winterpause nach Probstheida und ist aktuell die Nummer eins. Mit Torwarttrainer Maik Kischko tauschte er bereits Anekdoten aus und muss sich derzeit natürlich auch in den eigenen vier Wänden fithalten. FCL-Vizepräsident Stephan Guth sprach über Veranstaltungen, die durch die Corona-Pandemie nun nicht auf dem Vereinsgelände stattfinden können. Dazu gehört auch ein geplantes Camping-Angebot für Gäste des Wave-Gotik-Treffens.

    Außerdem waren der englische Sportjournalist Matt Ford, Sponsor Sven Oppermann vom Gartencenter Oppermann, Heidi Lehnert (Tochter von Camillo Ugi, VfB-Legende und Deutscher Meister 1906) und der Fan Matthias Löffler telefonisch zugeschaltet.

    In der kommenden Woche (24. April ab 20 Uhr) wird Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ein Gast beim fünften Lokruf-Wunschkonzert sein. Bisher waren bereits der Leipziger Zoo-Direktor Jörg Junhold, Sportbürgermeister Heiko Rosenthal, SFV-Präsident Hermann Winkler und eben MDR-Sportchef Raiko Richter Teil des Programms.

    Martin Mieth

    Zur Tabelle der Regionalliga Nordost

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.