Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Kaperfahrten - Mit der Kogge durch stürmische See - Die Fans vom FC Hansa Rostock
Tauche ein in die Fankultur beim FC Hansa Rostock und begleite deren Anhänger von der Saison 1988/89 bis 2019/20.
  • 1. FC Lokomotive Leipzig, 26. September 2020

     
    Familienblock im ‚Bruno‘ eröffnet – 12.321 Zuschauer beträgt das neue Fassungsvermögen in Probstheida

    Von:  Stephan R.T.

    Am vergangenen Donnerstag wurde im Beisein von etwa 50 Unterstützern und der U8-Nachwuchsmannschaft nach der Crowdinvesting-Kampagne und längerer Bauzeit endlich der Familienblock eingeweiht. Damit steigt die offizielle Kapazität des Bruno-Plache-Stadions auf 12.321 Zuschauer.

    Bedanken möchten sich die Verantwortlichen bei den beteiligten Baufirmen Glas- und System-bau Hessel GmbH, NSR Metallbau GmbH, Weiß Baustoffe GmbH, Stempel Schmidt – alles unter der anpackenden Leitung von Marco Schnurpel, Peter Vetter und Alexander Ullrich – für ihre umfangreiche Unterstützung sowie bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich hier monatelang, teilweise bei hochsommerlichen Temperaturen, eingebracht haben. Finanziert wurden die Arbeiten durch 307 kleinere und größere Investments von Fans und Firmen mit einer Gesamtsumme von 77.260 Euro, die mittlerweile einen sehr großen Betrag ihres Investments in Spenden umgewandelt haben. Dafür möchten sie sich sehr herzlich bedanken.

    Folgende Arbeiten wurden geleistet:

    • Es entstand eine außenliegende Fluchttreppe mit Geländer
    • Wellenbrecher und Übersteigschutz wurden hergestellt und montiert
    • Es wurden zwei neue Flucht-Tore und eine seitliche Zaunanlage hergestellt und montiert
    • Die Traversen wurden begradigt. Dazu mussten zuerst über 1000 Schubkarrenladungen mühsam ausgeschachtet und entsorgt sowie anschließend mit über 1000 Schubkarrenladungen mit Steinsand und Mineralgemisch befüllt sowie verdichtet werden.
    • Die innenliegenden Fluchttreppen wurden geschachtet, mit Borden gemauert, verfüllt und zweimal verdichtet – Malerarbeiten an den Tor- und Zaunsfeldern, mit umfangreichen Vorbereitungsarbeiten

    Folgende Baumaterialien wurden eingesetzt:
    • 80 Tonnen Mineralgemisch
    • 60 Tonnen Steinsand
    • 80 Borden
    • 100 Tonnen Beton und Stahl, Farbe und Grundierung

    Folgende Maschinen wurden eingesetzt:

    • 2 LKW
    • 4 Bagger
    • 4 Rüttelplatten
    • 1 Förderband
    • 5 Erdbohrer sowie umfangreiche Kleinwerkzeuge

    Ziel des Familienblockes ist es, dass wir insbesondere für unsere kleinsten Fans die Atmosphäre in unserem Stadion erlebbar machen können. Eltern sollen sich mit ihren Sprösslingen in diesem Block wohlfühlen und gemeinsam mit der ganzen Familie spannende Stunden in Probstheida genießen.

    Auf Grund der aktuell geltenden Hygieneregeln können wir aber momentan noch nicht die geplanten Aktivitäten im Familienblock entfalten. Trotzdem freuen wir uns natürlich über euren Besuch, am besten schon am nächsten Sonntag gegen den FC Energie Cottbus.

    1. FC Lokomotive Leipzig und Schächter Sports kooperieren – Strategische Zusammenarbeit im Nachwuchs

    Der 1. FC Lokomotive Leipzig und Schächter Sports haben einen langfristigen Kooperationsvertrag geschlossen und arbeiten künftig im Bereich der Internationalisierung und Nachwuchsarbeit zusammen.

    Neben internationalen Maßnahmen, wie z.B. Fußballcamps, Trainerweiterbildungen und (Jugend)-Freundschaftsspielen, sowohl im Ausland als auch in Deutschland soll der internationale Bekanntheitsgrad des 1. FC Lokomotive Leipzig gesteigert werden. Darüber hinaus sollen gemeinsame Formate neue Einnahmequellen für den Club erschließen. In den kommenden Monaten sollen gemeinsame Konzepte und Projekte erarbeitet und umgesetzt werden.

    Sebastian Schächter, Managing Director von Schächter Sports freut sich über die strategische Kooperation: „Der 1. FC Lok hat sich im Rahmen der globalen Pandemie mit tollen, innovativen Maßnahmen weltweit einen Namen gemacht und bei vielen internationalen Medien als auch Fußballbegeisterten hohe Aufmerksamkeit erregt. Die Messestadt Leipzig und deren spannenden Partnerstädte in Afrika, Asien und Amerika sowie die Tatsache unser Angebot auch national breiter aufzustellen, versprechen spannende gemeinsame Projekte, auf die wir uns sehr freuen. Der Slogan ‚Fußball pur‘ passt zudem perfekt in unsere Unternehmensphilosophie und auch die-sen wollen wir gemeinsam mit Leben und Kreativität füllen.“

    Zitat Martin Mieth Geschäftsführer 1. FC Lok: „Wir freuen uns, dass wir einen strategischen Partner gefunden haben, der uns bei der Vermarktung unterstützen möchte. Wir wollen hier keine Träumereien veranstalten oder Luftschlösser bauen, sondern Schritt für Schritt neue Einnahmepotenziale erzielen, um unsere Finanzierung auf eine breitere Basis zu stellen.“

    Zitat Jürgen Schwarz Geschäftsführer 1. FC Lok: „Unsere Fußballschule ist in diesem Jahr sehr gut angelaufen und wir wollen nun mit der Unterstützung von Schächter Sports in diesem Bereich weitere Synergien nutzen.“

    Über Schächter Sports: Schächter Sports ist eine auf Internationalisierung im Jugendfußball ausgerichtete Sportagentur. Durch ein einzigartiges Konzept ist die Firma in den vergangenen Jahren zum Global Player in Zusammenarbeit mit bekannten Vereinen und Marken gewachsen und verfügt über zahlreiche nachhaltige weltweite Kooperationsverträge in Asien, Europa, Nordamerika und Afrika. Weitere Informationen unter schaechter-sports.com.

    Martin Mieth

    Zur Tabelle der Regionalliga Nordost

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.