Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Fortuna Kayna, 27. April 2009

    Fortuna Kayna gewinnt gegen Naumburgs Reserve

    Von:  CeeKay

    Fortuna Kayna hat am vergangenen Samstag den 2. Auswärtsdreier in Serie geholt. Im Naumburger Stadion entwickelte sich eine unterhaltsame Partie mit einem leichten Chancenplus für unsere Farben. Die erste Chance im Spiel vergab Kapitän Bochskanl nach einer Eingabe von Kröber. Einen 20m-Schuss konnte Kreft parieren. Zehn Minuten später tauchte ein Naumburger Angreifer nach einem abgefälschten Freistoß frei vor unserem Tor auf. Doch Kreft parierte erneut. René Kowarsch erzielte in der 28. Minute die Führung. Einen Freistoß verwandelte er durch einen satten Flachschuss in die Torwartecke. Nur zwei Minuten später stand René erneut im Mittelpunkt des Geschehens. Erst verlor er den Ball gegen den Naumburger Stürmer und dann wusste sich René nur mit einem Foul zu helfen, was aber meiner Meinung nach vor dem Strafraum war. Der Angreifer kam ins Straucheln, schoss noch aufs Tor und fiel dann erst zu Boden. Schiri Jüttner wertete das Foul allerdings im Strafraum, pfiff somit Elfmeter, gab Kowarsch jedoch nicht die Rote Karte, die dann fällig gewesen wäre. Den Foulstrafstoß schoss Jan Walter zum Entsetzen der Naumburger neben das Tor. Einen präzise geschlagenen Kowarsch-Pass verlängerte der emsige Ricardo Hering per Kopf in den Lauf von Dominik Müller, der den Naumburger Keeper umkurvte und den Ball zum 2:0 für unsere Farben im Tor versenkte. Doch der Anschlusstreffer fiel fast im Gegenzug. Nachdem Martin Gentzsch von seinem Gegenspieler zu Boden gedrückt worden war, wusste er sich nur mit einem Foul zu helfen. Den strittigen Freistoß, getreten von Paul Staps, verfehlten mehre Naumburger Angreifer und Kaynaer Verteidiger, so dass er etwas unglücklich für unsere Farben den Weg ins Tor fand (41.). Naumburg kam engagiert aus der Kabine. Einen Freistoß aus 17m hielt Kreft stark. Naumburg machte nun das Spiel und Kayna verlegte sich aufs Kontern. Nach einem Doppelpass zwischen Hering und Klotz brachte Bochskanl die Abnahme nicht aufs Tor (58.). Das Kaynaer Spiel kam wegen vieler merkwürdiger Entscheidungen des Schiedsrichter-Gespanns ins stocken. Naumburg fehlte die Durchschlagskraft gegen die gut gestaffelte Kaynaer Abwehr, so dass sie trotz Feldüberlegenheit zu wenig zwingenden Chancen kamen. Nach einer Gentzsch-Flanke vergab Hering aufgrund eines technischen Fehlers die Chance zur Entscheidung (78.). Einen von Güntsche in den Raum gespielten Ball erlief sich Markus Ehrlich, der passte auf Gentzsch quer, welcher aus spitzem Winkel die Entscheidung markierte (80.). Etwas unverständlich grätschte der Naumburger Torwart Radeke Gentzsch noch um, obwohl der Ball schon längst hinter der Linie war. Martin revanchierte sich leider mit etwas unsachgemäßen Worten. Am Ende war der Sieg aufgrund der besseren Spielanlage sicherlich verdient. (CK)

    Aufstellung (Tore):


    Kreft - Bochskanl, Mengel, Kowarsch (1), Biel - M. Ehrlich, Kröber, Gentzsch (1) - Müller (1), Klotz , Hering

    Einwechslungen:


    Güntsche für Müller (60.)

    Geschrieben von:  CeeKay

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.