Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Fußballgraffiti - das Buch über die Szene
Endlich ist das FG-Buch da - das große Buch zum Thema Fußballgraffiti!
  • SG Dynamo Dresden, 14. Januar 2022

     

    Gegen den Hamburger SV dürfen 1.000 Zuschauer mit ins Stadion – „Das kann nur ein erster Schritt sein“


    Von:  Stephan R.T.

    Das Heimspiel der SG Dynamo Dresden am heutigen Freitagabend, 18.30 Uhr, im Rudolf-Harbig-Stadion gegen den Hamburger SV darf nun doch vor Zuschauerinnen und Zuschauern stattfinden. Die Sächsische Staatsregierung hat am Mittwochmittag eine Anpassung der landesweiten Corona-Schutz-Verordnung bekanntgegeben. Auf Basis dieser Verordnung sind bereits ab Freitag, den 14. Januar 2022, auch bei Fußballspielen wieder Fans zugelassen. Wie aus der Corona-Schutz-Verordnung hervorgeht, ist für Sportveranstaltungen mit Publikum eine Auslastung von 25 Prozent festgesetzt und wird bei maximal 1.000 Personen gedeckelt. Zudem gilt die 2G-Plus-Regel. Die SG Dynamo Dresden wird diese Möglichkeit – trotz der extrem kurzfristigen und dadurch problematischen Entscheidung – nutzen.

    Jürgen Wehlend, Geschäftsführer der SG Dynamo Dresden, sagt: „Das kann nur ein erster Schritt sein. Während am Wochenende in Halle 7.500 der 15.000 Plätze belegt werden dürfen, spielen wir vor gerade einmal 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Das kannst du kaum noch jemandem vermitteln. Wir haben uns die Vergabe der wenigen Tickets auch nicht leicht gemacht – aber egal, wie du dich als Verein entscheidest, dabei gibt es mehr Verlierer als Gewinner. Das ist und bleibt eine ganz, ganz bittere Pille, die wir zugunsten der wenigen Fans im Stadion schlucken müssen.“

    Die diesmal verfügbaren 1.000 Karten werden einerseits genutzt, um die bereits bestehenden Vertragspflichten aus Sponsorenverträgen bestmöglich zu erfüllen und um andererseits endlich wieder Fans und Mitglieder begrüßen zu dürfen. Zudem wird ein Kontingent an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens vergeben: Die Sportgemeinschaft lädt in diesem Zusammenhang Personal von ihrem Kooperationspartner, dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, ein, um exemplarisch für deren Einsatz rund um die Bewältigung der Corona-Pandemie zu danken.

    Für alle Fans und Mitglieder startet der Kartenvorverkauf am Freitagvormittag, 10 Uhr. Dieser erfolgt ausschließlich im etix-Onlineshop und zunächst ausnahmslos für Mitglieder sowie Jahreskarteninhaberinnen und Jahreskarteninhaber der Saison 2019/2020 (ohne Mitgliederrabatt). Am Spieltag selbst gilt für alle Zuschauerinnen und Zuschauer ausschließlich die 2G-Plus-Regel. Nur geimpfte oder genesene Personen mit tagesaktuellem Negativ-Test erhalten Zutritt zum Stadion. Menschen, die bereits ihre ‚Booster-Impfung‘ erhalten haben sowie Kinder und Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, müssen keinen Negativ-Test vorlegen. Das Mitführen der entsprechenden Nachweise sowie des Personalausweises ist Pflicht. Das Tragen einer FFP-2-Maske ist vorgeschrieben, erst mit Einnahme des Sitzplatzes darf diese abgenommen werden.

    Geöffnet werden der Familienblock und die oberen Bereiche der E-Blöcke (Zugang über den Eingang Familienblock ab eine Stunde vor Anpfiff). Vollzahlerkarten kosten in allen geöffneten Blöcken jeweils 22 Euro, Ermäßigte sowie Menschen mit Schwerbehinderung zahlen jeweils 16,50 Euro und Kinder jeweils elf Euro. Alle weiteren Informationen sind ab Donnerstagabend, 18 Uhr, auf der Startseite der Partie im etix-Onlineshop verfügbar.

    Interessierte Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer und andere auf Begleitpersonen angewiesene Menschen mit Schwerbehinderung, die jeweils die 2G-Plus-Vorraussetzung erfüllen, wenden sich bitte mit ihrer Mitglieds-/Jahreskartennummer und der Kopie von Vorder- und Rückseite des Schwerbehindertenausweises sowie ihren Kontaktdaten bis Freitag, 9 Uhr, per E-Mail an kartenstelle@dynamo-dresden.de.

    Der Fanshop am Rudolf-Harbig-Stadion hat am Spieltag von 10 Uhr bis mindestens eine Stunde nach Abpfiff geöffnet. Der Zutritt zum Fanshop erfolgt über die 2G-Regel und ist logischerweise auch ohne Ticket möglich.

    Lennart Westphal

    Zur Tabelle der zweiten Bundesliga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.