Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Titania Kruge, 08. Mai 2011

    Gegen die SG Klosterdorf nicht clever genug

    Von:  Swatman

    Für die Mannschaften vom SV Titania Kruge und von der SG Klosterdorf war in diesem Spiel nicht mehr allzu viel zu holen, ging es doch in diesem Aufeinandertreffen hauptsächlich noch um die Ehre. Dennoch war aus der Vergangenheit bekannt, dass sich beide Teams nichts schenkten und gegen den jeweiligen Gegner besonders ungern Punkte abgaben. Gerade aus diesem Grund gilt es im Nachhinein ein Lob an beide Truppen auszusprechen, da es seit langem die fairste Partie werden sollte.

    Im bereits letzten Heimspiel der Saison sollte für die Kruger unbedingt noch ein Dreier her, war doch allen bekannt, dass man mit den Auswärtsspielen bei Jahn Haselberg und beim MTV Altglietzen noch zu den künftigen Aufsteigern muss. So begann der SV Titania Kruge sehr engagiert und fand ungewohnt schnell ins Spiel, bereits nach fünf Minuten die erste Gelegenheit für den SVT. Ein abgefälschter Schuss von Groh, landet im Fünf-Meter-Raum vor den Füßen von Stegemann, der zögert allerdings zu lange mit dem Abschluss und somit kann ein SGK-Verteidiger noch im letzten Moment zur Ecke klären. Doch Kruge bleibt weiter am Drücker und nach gut zehn Minuten ist es Stewen, der nach schönem Anspiel von Groh aus spitzem Winkel nur knapp über das Gehäuse schießt. In der 15. Minute dann die erste Möglichkeit für die Gäste, bei einem Eckball verschätzt sich Schwarz und am langem Pfosten kommt ein Klosterdorfer aus Nahdistanz zum Kopfball. Glück für die Kruger, dass dieser Ball nur an den Pfosten klatscht. Doch im direkten Gegenzug sind es wieder die Titanen, die eine Chance vergeben. Einen langen Ball von Peschke kann Stegemann erlaufen, leider ist sein Schuss aus gut zehn Metern zu unplatziert und kein Problem für den Gästekeeper. Bis dahin eine Partie auf Augenhöhe, in der sich der SVT leichte Feldvorteile im Mittelfeld erspielte. Die Klosterdorfer versuchen es bis zu diesem Zeitpunkt größtenteils mit Distanzschüssen, denen allerdings zumeist die Präzision fehlt und somit oft das Titanen Tor verfehlt, wenn auch nur knapp. In der 30. Minute bietet sich Groh die nächste Möglichkeit zur Führung, Wieland spielt ihn am linken Strafraumeck schön frei und Groh setzt sich nun gegen seine Gegenspieler durch. Leider streicht sein anschließender Schuss nur am rechten Pfosten vorbei ins Toraus. Im nächsten Anlauf dann endlich die ersehnte Führung für den SVT. Diesmal ist es Groh, der die Klosterdorfer Hintermannschaft mit seinem Pass zum aufgerückten Mohrke aushebelt. Dieser lässt sich die Chance nicht nehmen und erzielt mit einem klasse Lupfer über den Gästekeeper das verdiente 1:0! Kruge macht im Anschluss an den Führungstreffer zu wenig und versucht das Ergebnis bis zur Pause zu verwalten. Die Klosterdorfer nutzen dieses Fehlverhalten und kommen immer wieder zu guten Torchancen. So verfehlt ein Schuss des SGK-Kapitäns von der Strafraumgrenze nur knapp den Kasten des SVT, um nur eine Gelegenheit zu nennen. Titania schafft es mit einer Menge Glück die Führung in die Pause zu bringen.

    In der zweiten Hälfte verflacht die Begegnung weitestgehend. Kaum noch nennenswerte Chancen auf beiden Seiten. Viele kleine Fouls im Mittelfeld und zahlreiche Fehlpässe von beiden Mannschaften machen das Spiel nun sehr unansehnlich. So dauert es bis zur 60. Minute, als Stegemann die Chance hat, die Kruger Führung auszubauen. Im Laufduell ist er mit Ball schneller als sein Gegenspieler und zieht anschließend trocken mit Pieke von der Strafraumgrenze ab, sein Schuss rutscht dem Klosterdorfer Keeper durch die Hände. Allerdings kann ein Gästespieler ihn im letzten Moment noch vor der Linie klären. Dies sollte lange Zeit die letzte Gelegenheit für den SVT bleiben. Die Gäste wittern nun ihre Möglichkeit, da zu erkennen ist, dass die Gastgeber den Vorsprung scheinbar nur verwalten wollen. In der 70. Minute zeigen die Kruger erneut ein viel zu verhaltenes Abwehrverhalten, bei dem das Mittelfeld nicht mit nach hinten nachrückt und so setzen die Klosterdorf sie im Strafraum unter Druck. Schließlich verliert Stiffel den Zweikampf gegen seinen Gegenspieler, der nun von rechts zum 1:1 einschiebt. Verdienter Ausgleich aufgrund der Kruger Leichtsinnigkeit. Titania wacht nun scheinbar durch den Ausgleich auf und versucht mit der Brechstange den erneuten Führungstreffer zu erzielen. Erst dreht sich ein Weinknecht Freistoß knapp um den linken Pfosten und anschließend knallt ein Derwanz-Distanzschuss gegen den rechten Pfosten. Klosterdorf setzt in der Schlussphase nochmals auf Konter, kann diese allerdings ebenfalls nicht erfolgreich verwerten. So pfeift Schiri Rekasch die Partie pünktlich ab und das Unentschieden ist besiegelt.

    Für den SV Titania Kruge spielten: Schwarz – C. Peschke, Derwanz, Stiffel – Dürr (65. Weinknecht) – Riethling, Groh, Wieland, Mohrke – Stegemann, Stewen

    Geschrieben von:  Swatman

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.