Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • FC Eintracht Bamberg 2010, 13. Mai 2022

     

    Gemeinsam für Frieden und Toleranz – Gemeinsam mit den Maltesern wird zu Rikscha-Touren durch die Innenstadt eingeladen


    Von:  Stephan R.T.

    Mit einem gemeinsamen Projekt wollen die Malteser und der FC Eintracht Bamberg ein wichtiges Signal für Frieden, Freiheit und Toleranz setzen: Spieler aus der Bayernliga-Mannschaft werden an einem Samstag Ende Juni oder Anfang Juli Passanten, Flüchtlinge aus der Ukraine sowie Menschen aus unterschiedlichen Kulturen mit der topmodernen E-Rikscha der Malteser durch die Innenstadt fahren. Im Prinzip hat also jede und jeder einmal die Möglichkeit, einen Kurztrip in der Rikscha zu machen. Die rund zehnminütigen Rundtouren starten am Maxplatz, wo die Malteser auch einen Infostand aufgebaut haben und der FCE Aktionen rund um den Fußball organisiert. Die Fans können vielleicht schon den einen oder anderen Neuzugang sehen und mit den Spielern locker ins Gespräch kommen. Das Kooperationsprojekt steht unter dem Motto ‚Bunt durch Bamberg: viele Kulturen auf einer Rikscha‘ und soll schon eine kleine Auftaktveranstaltung für die interkulturellen Wochen in Bamberg sein, die im Herbst stattfinden. Der genaue Termin steht voraussichtlich erst im Juni fest und wird zeitnah veröffentlicht.

    „Die Begegnung von Menschen unterschiedlicher Nationen und Kulturen ist das beste Mittel gegen Rassismus und Krieg. Und genau hier ist der Schnittpunkt von Maltesern und Fußball: Wir stehen für Integration, Respekt und Toleranz“, sagt Samer Rahhal, Integrationsbeauftragter bei den Maltesern in Bamberg und Koordinator des Rikscha-Projekts. Sascha Dorsch, Vorstandsmitglied beim FC Eintracht, pflichtet ihm bei: „In unserem Verein haben wir einige Spieler mit Migrationshintergrund. Das bereichert ungemein und weitet für uns alle den Blick. Und am Ende steht da eine gewachsene, starke Einheit auf dem Platz, die durch dick und dünn geht. Alle sind stolz, den Domreiter auf der Brust zu tragen und ihre Stadt in Bayern zu repräsentieren. So ein Gemeinschaftsgefühl über kulturelle Grenzen hinweg schafft nur der Fußball!“

    Die Ausflugs-Rikscha der Bamberg Malteser kommt normalerweise in erster Linie Seniorinnen und Senioren mit Mobilitätseinschränkungen zugute. Gut geschulte Ehrenamtliche der Malteser holen die Fahrgäste zu Hause bzw. vom vereinbarten Treffpunkt ab und erleben mit ihnen gemeinsam einen zwei- bis dreistündigen Ausflug. Die gemeinsame Zeit und der Austausch über Generationen und Kulturen hinweg stehen dabei neben dem Aufenthalt an der frischen Luft im Vordergrund. Das Angebot ist spendenfinanziert und für die Fahrgäste kostenfrei.

    Wer mehr über das Projekt ‚Ausflugs-Rikscha‘ wissen will, sich als ehrenamtliche Fahrerin oder ehrenamtlicher Fahrer engagieren oder einmal mitfahren möchte: Telefon 0951/91780-108 oder per Mail: samer.rahhal@malteser.org.

    Bevor sich die Fußballer des FC Eintracht Bamberg im Juni oder Juli als Rikscha-Fahrer in den Dienst der guten Sache stellen, sind sie noch in der Bayernliga Nord gefordert. Am kommenden Samstag, 14. Mai, erwarten sie im Fuchsparkstadion den SC Feucht. Spielbeginn ist um 14 Uhr. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Tageskasse.

    Eintracht Bamberg

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.