Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Fußballsonderhefte und Informer 2017/18 für Berlin, Brandenburg, Hamburg, MV, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
Stadien, Adressen, Mannschaftsaufstellungen, Teamfotos, Termine und Tabellen - Jetzt auf nofb-shop.de bestellen!!
  • Lüneburger Sport-Klub Hansa 2008, 16. Februar 2017

     
    Geschäftsstelle zurück in der Stadt

    Die letzten Jahre waren für den Lüneburger SK nicht einfach. Da war das Insolvenzverfahren im Jahre 2002, das den Verein weit zurückwarf. Und dann ging 2014 auch noch das heimischen Stadion Wilschenbruch verloren. Dort wo einst die zweitälteste deutsche Holztribüne stand, entstanden zwanzig schicke Stadtvillen. Mit dem Verkaufserlös konnten zwar alle Verbindlichkeiten abgewickelt werden, jedoch hat der Verein seither keine Heimat mehr. Die Mannschaften spielen auf verschiedenen Anlagen anderer Vereine, die erste Mannschaft ist zum Beispiel beim TSV Bardowick untergekommen. Bevor der Abriss erfolgte, wurden alle bewegliche Sachwerte – unter anderem der Sprecherturm, das Flutlicht und die Gastronomiecontainer – abgebaut und eingelagert und das verknüpft mit der Hoffnung, irgendwann auf eine eigene Sportanlage in Lüneburg zurückkehren zu können.

    Geplant ist, dass in naher Zukunft auf dem Gelände der Theodor-Körner-Kaserne eine neue Sportstätte entsteht, wofür sich auch Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge und der ehemalige Landtagsabgeordnete Jens Kaidas einsetzen. Nur gibt es da ein großes Problem, denn die Bundeswehr will dieses Grundstück erst im Jahre 2018 freigeben. Bis dahin werden die Heimspiele weiter in Bardowick und die Sicherheitsspiele sogar im gut sechzig Kilometer entfernten Stadion Hohe Luft vom SC Victoria Hamburg ausgetragen. Kaidas betont jedoch, „dass nur darauf zu warten, dass die Bundeswehr das Gelände freigibt, keine Lösung ist“. Und so wird auch eine alternative Variante für ein viert- oder gar drittligataugliches Stadion außerhalb der Lüneburger Stadtmauern in Betracht gezogen.

    Einen kleinen Lichtblick gibt es jedoch zu vermelden. Aktuell konnte die Geschäftsstelle zurück nach Lüneburg in den Stadtteil Bockelsberg in die Wichernstraße 34 verlegt und eröffnet werden. „Jetzt wünschen wir uns für die Zukunft, wie so viele Sportfans in der Stadt, die Rückkehr des LSK nach Lüneburg, um wieder als Regionalligist eine Heimat mit Sportplatz und Vereinsheim zu haben. Für Jung und Alt“, äußerte sich LSK-Sport-Koordinator Björn Busch gegenüber dem Lüneburger Stadtgespräch zum Umzug.

    Sonntag steigt der Rückrundenauftakt gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim

    Und auch sportlich soll es wieder rund laufen, wenn am Sonntag nach den zwei Spielabsagen endlich wieder das Leder rollt. Zu Gast auf dem Sportplatz in Bardowick ist dann der VfV Borussia 06 Hildesheim. In der Hinrunde trafen beide Teams gleich zweimal aufeinander. Im Pokal-Viertelfinale setzte sich der LSK mit 5:3 im Elfmeterschießen durch und das Punktspiel zwei Wochen später endete an gleicher Stelle mit einem 1:1-Unentschieden.

    Die zurückliegende Winterpause wurde beim LSK auch dazu genutzt, den Kader zu verändern. So wurden Leon Deichmann (Abwehr), Felix Vobejda (Mittelfeld), Stefan Wolk (Mittelfeld) und Ian-Prescott Claus (Angriff) verpflichtet. Dafür mussten Meik Karwot, Mustafa Kucukovic sowie Philipp Borges den Verein verlassen. Zudem wird Ebenezer Utz künftig für die zweite Mannschaft auflaufen. Wie sich diese Veränderungen auswirken werden, ist noch unklar, jedoch kann auf die Spiel auch mit Hilfe von einem bet-at-home Gutschein gewettet werden. Trainer Elard Ostermann zum Auftakt gegen Hildesheim: „Alle angeschlagenen Spieler werden zum Wochenende fit sein, so dass bis auf Henrik Steinke und Pascal Eggert alle dabei sein werden.“

    Erstes Nachholspiel terminiert – Am 29. März gegen den ETSV Weiche Flensburg

    Von den zwei zu Jahresbeginn ausgefallenen Punktspielen hat der Staffelleiter der Regionalliga Nord, Jürgen Stebani, das Heimspiel gegen den ETSV Weiche Flensburg bereits neu angesetzt. Dieses soll nun am 29. März 2017 auf dem Sportplatz in Bardowick zur Austragung kommen. Der Anpfiff soll an diesem Tag um 17.45 Uhr erfolgen. Wann die aufgefallene Partie beim BSV Rehden nachgeholt werden, steht dagegen noch nicht fest.

    Zur Tabelle der Regionalliga Nord

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans