Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Lichtenrader BC 25, 07. Mai 2008

    Geschlossene Mannschaftsleistung bringt den Klassenerhalt

    Von:  Maisel

    Nun hat man endlich Gewissheit an der Halker Zeile. Der Aufsteiger Lichtenrader BC 25 konnte sich mit einer einmaligen Mannschaftsleistung den verdienten Lohn einer tollen Saison abholen. Mit 5? überrannten die Lichtenrader den Tabellenzweiten Lichtenberg 47 und machten so den Klassenerhalt in der Verbandsliga Berlin klar.

    Das Spiel begann rasant. Dennis Wegner setzte sich gut auf der rechten Seite durch; seine präzise Flanke versenkte Oliver Gruse in der dritten Minute per Flugkopfball im Lichtenberger Tor. Man spürte, hier kann heute etwas geschehen. Kämpferisch und nach vorn orientiert, nahmen die Jungs von Trainer Detlef Garz den Kampf an. Ein recht offenes Spiel verlagerte sich zunehmend auf das Lichtenberger Tor. Gordon Garz traf mit einem harten Freistoß nur den Pfosten.

    Mario Langner im Tor verhinderte abermals brillant den Ausgleich, als die Lichtenberger einen scharfen Freistoß gefährlich nah vor das Tor brachten. Fast im Gegenzug eroberte sich Dennis Wegner den Ball, spielte Dennis Dort frei und der braucht in der 41. Spielminute nur noch einzuschieben. Mit einem verdienten 2:0-Vorsprung ging man in die Kabine.

    In der Lichtenberger Kabine hatte es augenscheinlich ordentlich gepoltert. Wie ausgewechselt spielten sie sich zunehmend vor das Lichtenrader Tor. Und so fiel der entsprechend verdiente Anschlusstreffer zum 2:1 in der 48. Minute durch Ulbricht. Lichtenberg drängte nun auf den Ausgleich, Keeper Langner verhinderte mit Glanztaten jedoch Schlimmeres. Ein kampfbetontes Spiel auf beiden Seiten.

    Doch dann begann die Dennis-Wegner-Show. Die 70. Minute war angebrochen, als Lichtenbergs Abwehr den Ball hinten nicht mehr herausbekommt. Es folgte ein misslungener Rückpass zu Keeper Schroedter. Wegner setzte nach, wurde angeschossen und der Ball trudelte zum 3:1 ins Gehäuse. Die Lichtenrader Fans waren außer sich. Keine drei Minuten später passte Clemens Riewe durch die löchrige Abwehr der Lichtenberger auf Wegner, der spielte den Keeper aus und haut den Ball zum 4:1 in die Maschen.

    Den Schlussstrich unter eine schön anzusehende Partie setze das ‚D-und-D-Duo’ in der 80. Minute. Dort spielte sich auf rechter Position frei, flankte auf den freistehenden Wegner in der Mitte des Strafraums und es klingelte zum fast unglaublichen 5:1-Endstand.

    Ein sehr munteres Spiel mit erstaunlich schwachen Lichtenbergern, welches den Süd-Berlinern sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Wir freuen uns auf eine weitere Saison in der Berliner Verbandsliga!

    Lichtenrader BC 25: Langner - Garz, Schwanitz, Spitzer, Purschke (55. Heimann) - Robrahn, Turan (86. Diederitz), Riewe, Gruse - Wegner, Dort (86. Mekongo) - Trainer: Detlef Garz

    Lichtenberg 47: Schroedter - Dominok, Ackermann, Kirstein - Meier (80. Kayser), Ulbricht, Lehmann, Heidenreich (70. Efe) - Schreck, Bandermann (28. Habel) - Schutt - Trainer: Werner Voigt

    Schiedsrichter: Kerem Gül
    Gelbe Karten: Purschke, Spitzer, Dort - Schreck, Dominok, Kayer, Kirstein

    Zuschauer: 121
    Besondere Vorkommnisse:Schroedter hält Elfmeter von Spitzer (89.)
    Tore: 1:0 Gruse (3.), 2:0 Dort (41.), 2:1 Ulbricht (48.), 3:1 Wegner (70.), 4:1 Wegner (73.), 5:1 Wegner (80.)

    Zur Tabelle der Verbandsliga Berlin

    Geschrieben von:  Maisel

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.