Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • VfR 1896 Mannheim, 19. Mai 2022

     

    Gewillt zu Siegen – Am Sonntag soll beim FC Zuzenhausen der Druck auf den SV Spielberg aufrechthalten werden


    Von:  Stephan R.T.

    Hingen die Köpfe bei den Blau-Weiß-Roten vom VfR 1896 Mannheim nach der enttäuschenden 1:2 Niederlage beim SV Waldhof Mannheim II noch sehr tief, so war das Bild fünf Tage später ein ganz anderes: Mit 4:1 distanzierte die Atik-Elf die TSG 1862/09 Weinheim und konnte dadurch den fünften Heimsieg in Serie feiern. Da tags darauf der Tabellenzweite SV Spielberg gegen den SV Waldhof Mannheim II vor heimischem Publikum nicht über ein 2:2 Unentschieden hinauskam, sind die letzten Resthoffnungen auf den begehrten zweiten Tabellenplatz noch nicht begraben. Um diese weiter am Leben zu halten, braucht es aus Mannheimer Sicht jetzt einen Sieg beim Gastspiel beim FC Zuzenhausen.

    In der jüngeren Vergangenheit erwiesen sich die Auswärtspartien im Kraichgau stets als unangenehm und waren selten von Erfolg gekrönt. Die letzten drei Partien in Zuzenhausen konnten allesamt nicht gewonnen werden, zwei gingen sogar verloren. In dieser Saison soll aber endlich mal wieder ein ‚Dreier‘ aus der gut 2.000 Einwohner zählenden Seelengemeinde mit nach Mannheim genommen werden. Doch auch am Sonntag dürfte die Hürde erneut als sehr hoch einzuschätzen sein. Der FCZ befindet sich aktuell auf dem siebten Tabellenrang und konnte in den vergangenen drei Partien sieben Zähler einfahren, hierbei imponierten vor allem die beiden Erfolge in Mühlhausen (4:1) und gegen Kirrlach (7:1). Das Team von Dieter Zuleger gehört dem oberen Tabellenmittelfeld dieser Spielklasse an und ist unter passenden Rahmenbedingungen in der Lage, jedem Spitzenteam der Verbandsliga ein Bein zu stellen. Allen voran Top-Torjäger Dominik Zuleger dürfen die Rasenspieler unter keinen Umständen aus den Augen verlieren. Mit 17 Toren steuerte der fünftbeste Goalgetter der Verbandsliga Nordbaden bisher knapp 28% der Zuzenhausener Treffer bei und erwies sich somit als Herzstück des grün-weißen Offensivspiels.

    Drei Spieltage vor Beendigung der Saison 2021/22 findet sich der VfR Mannheim in einer Situation wieder, die in den vergangenen Jahren sowohl aus pandemischen als auch aus sportlichen Gründen nicht gegeben war. Die Qualifikation für die Aufstiegsspiele in die Oberliga Baden-Württemberg ist aus eigener Kraft zwar nicht mehr realisierbar, allerdings können die Quadratestädter mit einer maximalen Punkteausbeute den Druck auf Spielberg in die Höhe schrauben. Orientierung dürfte hierbei das Hinrundenspiel in Mannheim geben. Nach einem frühen 0:1 Rückstand drehte der VfR die Begegnung gegen den damaligen Drittplatzierten und gewann schlussendlich in überzeugender Manier mit 3:1.

    Moritz Kaltwasser

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.