Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SG Rot-Weiß Neuenhagen, 13. September 2009

    Glücklos im Topspiel gegen Buckow/Waldsieversdorf

    Sechs Stammspieler mussten in diesem Spiel ersetzt werden. Schon in der 1. Minute ein Angriff der Rot-Weißen, der nur eine Ecke brachte. Buckow versucht durch ein intensives Laufspiel Überlegenheit zu erzielen, Rot-Weiß hält dagegen, ist auch öfter vor Buckows Tor, aber Zählbares wird nicht erzielt. Buckows erste klare Gelegenheit in der 13. Minute, Ball geht am langen Eck vorbei. Der Schuss von Kevin Radünz aus 16 Metern springt vom Außenpfosten ins Aus, kurz danach setzt sich Christian Repp durch, der Erfolg bleibt aus. Aber immer wieder gelingt es Buckow gefährliche Konter zu fahren. In der 21. Minute nach einer harmlosen Situation im Neuenhagener Strafraum gibt der Schiedsrichter Elfmeter für Buckow und die Rot-Weißen liegen hinten. Einen schwachen Schuss von der Strafraumgrenze lässt Neuenhagens Torwart unter seinem Körper hindurch und Neuenhagen liegt mit zwei Toren hinten. Die Bemühungen der Rot-Weißen sind deutlich zu spüren, aber die Abspiele kommen nicht an, es wird
    zu spät zum Mitspieler gespielt oder man ist zu eigensinnig und sieht den besser stehenden Nebenmann nicht. In der 41. Minute kann der Buckower Torhüter den Schuss von Kevin Radünz nur nach vorn abklatschen, aber kein Neuenhagener ist da, um zu vollenden. Mit dem Rückstand geht es in die Kabinen.
    Die ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit gehören Buckow, sie spielen nach demselben Muster der 1. Hälfte. So erzielen sie in der 50. Minute ihr 3. Tor nach einem Torwartfehler und 5 Minuten später ihr 4., weil kein Neuenhagener Spieler den Stürmer konsequent stellt. Der erste Schuss aufs Buckower Tor in der 60. Minute, er geht daneben. Ab der 65. Minute kommt wieder etwas mehr Ordnung ins Neuenhagener Spiel und in der 66. Minute wird Nils Kriwanek in Buckows Strafraum gefoult: Elfmeter. Tobias Klaus verwandelt sicher. Neuenhagen versucht nun noch mehr mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, während Buckow mit seinem langen Hafer das Ergebnis höher gestalten will. 8 Minuten vor Schluss ein sehenswerter Kopfball nach einer Ecke von Christian Repp, der am Tor jedoch vorbeistreicht. Den Schlusspunkt des Spiels setzt dann in der 83. Minute Kevin Radünz, der einen fatalen Fehler des Torhüters zum 2. Tor für Rot-Weiß nutzt.

    Endergebnis: Buckow gegen Neuenhagen: 4:2

    Es spielten: Florian Hannaske; Johannes Wirth, Christopher Lietz (Nils Kriwanek), Johannes Müller, Frank Sommer, Philipp Sterna (Erik Labahn), Tobias Klaus, Matthias Mischke, Kevin Radünz, David Pergamenter, Christian Repp

    Das nächste Spiel ist ein Heimspiel. Es findet am 19. September um 15 Uhr statt.
    Gegner sind die Sportfreunde aus Lebus.

    Geschrieben von:  neutral

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.