Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • 1. FC Magdeburg, 16. Mai 2019

     
    Grundstock der Zweitliga-Mannschaft bleibt erhalten – Cheftrainer Michael Oenning und mehrere Spieler werden verabschiedet

    Michael Oenning hat die Lizenzmannschaft des 1. FC Magdeburg im November 2018 in einer schweren sportlichen Ausgangslage übernommen, mit dem Ziel den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga zu realisieren. Leider konnte die Mannschaft dieses Ziel nicht erreichen. Um den zukünftigen Herausforderungen gerecht zu werden hat sich der Verein entschieden, den Vertrag mit Michael Oenning nicht zu verlängern.

    Der Kader des 1. FC Magdeburg wird sich durch einen größeren personellen Umbruch in den kommenden Wochen verändern. Im Rahmen des letzten Heimspiels, welches am kommenden Sonntag, 19. Mai 2019, um 15.30 Uhr in der MDCC-Arena gegen den 1. FC Köln ausgetragen wird, werden mehrere Spieler und Michael Oenning vor ausverkaufter Kulisse würdig verabschiedet und den Club somit verlassen.

    Mario Kallnik (Geschäftsführer 1. FC Magdeburg): „Michael Oenning hat sich in den vergangenen Monaten intensiv beim 1. FC Magdeburg eingebracht. Unser Zweitliga-Team hat durch seinen fußballerischen Ansatz spielerisch eine Weiterentwicklung erlebt. Mit Blick auf eine anspruchsvolle dritte Liga und die zukünftigen Ziele werden wir unser Team nun neu ausrichten. An dieser Stelle bedanken wir uns bei Michael Oenning für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute.“

    FCM

    Zur Tabelle der zweiten Bundesliga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.