Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Kaperfahrten - Mit der Kogge durch stürmische See - Die Fans vom FC Hansa Rostock
Tauche ein in die Fankultur beim FC Hansa Rostock und begleite deren Anhänger von der Saison 1988/89 bis 2019/20.
  • SV 1919 Zeilsheim, 15. September 2015

    Hürde SV 1919 Zeilsheim im Pokal ohne Probleme geschafft


    Von:  Werner G.

    Bin derzeit etwas sport- und auch schreibmüde muss ich einräumen. Nebenan nach Zeilsheim packe ich es aber noch und ein paar Zeilen packe ich auch. Übrigens gab es heute Mittag mal Flammkuchen im Hause Schu. Vorab die Zubereitungsanleitung – die ja nicht sonderlich kompliziert ist – gelesen und beim letzten Satz dann doch etwas irritiert gewesen. „Essen Sie den Flammkuchen mit der Hand“. Das kann dem Hersteller doch sowas von egal sein, wie ich meinen Flammkuchen verspeise, weshalb ich mich über die rigorose Anweisung rücksichtslos hinweggesetzt habe und Messer wie auch Gabel benutzte... Auf ner Dose Ravioli steht doch auch nicht „Essen Sie die Ravioli mit dem Löffel“.

    Hatte im Vorfeld irgendwie schon wieder das traumatische Bild von ‚Arme hochreißenden‘ Zeilsheimern im Kopf, denn a) taten sie das emsig bei der 5:1-Demontage gegen uns im April und b) hatte ich sie am Sonntag erst wieder gesehen und da waren sie recht stark. Dagegen sprach dann aber c) wir sind ja jetzt auch wieder stark und d) hatte unsere Zweite den SVZ ja letztens auch besiegt und da wird sich unser Team sicher ein paar Kniffe abgeschaut haben.

    Träume sind ja oftmals dazu da, um zu zerplatzen und auch der (schlechte) Traum jubelnder Zeilsheimer zerplatzte aber sowas von heftig. Die haben in etwa so desaströs gespielt wie wir vor ein paar Monaten und deshalb gab es auch ordentlich was aufs Ohr. Traumhaft dagegen die Tatsache, dass mich das Bison nach dem Spiel im Auto mitgenommen hat, denn das bescherte mir – trotz der kurzen Entfernung – eine ganze Stunde verfrühter Heimkehr. Danke, ‚Bisi‘. Bin ja mittlerweile sonst nicht pingelig, wenn es darum geht, einen Spielbesuch zeitoptimiert auf den ÖPNV abzustimmen, aber bei Eschborn-Spielen traue ich mich es nun doch nicht mal ein paar Minuten abzuzwacken, obwohl es speziell bei diesem Spiel wohl völlig unproblematisch gewesen wäre. Aber damit fangen wir gar nicht erst an... Eschborn kickt eben in einer anderen Liga. Bei mir sowieso und heute in Zeilsheim ebenso…

    Schus Presseecke: In der zweiten Runde des Pokalwettbewerbs im Main-Taunus-Kreis empfing Gruppenligist SV 1919 Zeilsheim den Hessenligisten 1. FC Eschborn. Dabei nahmen die Gäste eindrucksvoll Revanche für die herbe 1:5-Pokalklatsche der Vorsaison und fügten den für gewöhnlich heimstarken Zeilsheimern beim gestrigen 1:8 eine ihrer seltenen Niederlagen an der Lenzenbergstraße zu.

    Die rund 200 Zuschauer erlebten eine einseitige Partie, die von den Gastgebern nur für kurze Zeit zumindest annähernd offen gehalten konnte, ehe Kevin Hillmann per kompromisslosen Flachschuss zum 0:1 (19.) einnetzte und der Ex-Zeilsheimer Alexander Scholz noch vor der Pause eine Hereingabe von Hillmann zum beruhigenden 0:2 verwandelte (41.).

    Nach dem Wechsel brachen bei den Hausherren alle Dämme, während der 1. FC Eschborn weiter munter drauflos stürmte und den Gegner nach Belieben dominierte. Anthony Wade, erneut Scholz, Kevin Hillmann, Mirkan Kara, Dorian Miric sowie Alexander Scholz mit seinem dritten Treffer machten den auch in dieser Höhe verdienten Kantersieg perfekt. Unterbrochen wurde das muntere Scheibenschießen lediglich vom Ehrentreffer zum 1:6. Über ein zweistelliges Resultat hätten sich die am heutigen Abend äußerst schwachen Zeilsheimer gegen einen fast schon übermächtigen Hessenligisten allerdings nicht beschweren dürfen.

    Im hessischen Fußball-Oberhaus geht es für die Eschborner erst am kommenden Montag mit einem Heimspiel weiter. Dann steigt um 19.15 Uhr das Derby gegen die Spvgg 05 Oberrad. Die Generalprobe ist der Mannschaft von Stephan Adam definitiv gelungen.

    amaschu.de

    Geschrieben von:  Werner G.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.