Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Erlebnis Fußball 90/91 – 320 vollfarbige Seiten mit den Themen aus den Fankurven
u.a. mit Interview mit den Erfordia Ultras, Unterwegs mit der Via Armenia 5r sowie einem Streifzug durch die Schweiz
  • Tennis Borussia, 25. September 2009

    Hamburg-Fahrt ausverkauft +++ Pokal-Doppel +++ Remis am Millerntor


    Von:  Mommse09

    Alternativen mit Zug und Linienbus

    Die Busfahrt zum Regionalligaspiel gegen St. Pauli II im Millerntorstadion ist mittlerweile ausverkauft. Allen Kurzentschlossenen, die trotzdem noch die Reise antreten möchten, sei neben dem eigenen Auto die Bahn oder einer der regelmäßig fahrenden Linienbusse ab ZOB ans Herz gelegt. Dort fährt um 14.30 Uhr auch der Fan-Bus ab.

    +++

    Am Sonntag, den 11. Oktober, können sich TeBe-Fans auf eine Doppelveranstaltung freuen. Die Spiele unseres Regionalligateams gegen VSG Rahnsdorf in der zweiten Runde des Berliner Pilsner Pokals und von TeBe II gegen Stern Marienfelde II im Pokal der zweiten Mannschaften versprechen ein lilaweißes Fußballfest auf der Hans-Rosenthal-Sportanlage.

    Nach Rücksprache mit den Spielausschuss des BFV und den gegnerischen Clubs kommt es am 11. Oktober auf der Hans-Rosenthal-Sportanlage, Platz 1 zu folgenden Partien:

    12.15 Uhr:
    Pokal der zweiten Mannschaften, 2. Runde
    TeBe II - Stern Mariendorf II

    15 Uhr:
    Berliner Pilsner Pokal, 2. Runde
    TeBe - VSG Rahnsdorf

    +++

    FC St. Pauli II – TeBe 1:1 (1:1)

    Am Freitagabend kam unser Regionalligateam am Hamburger Millerntor zu einem hoch verdienten Unentschieden beim Mitaufsteiger FC St. Pauli II. Die TeBe-Führung durch Sargon Duran (Foto) in der 26. Minute wurde von den Gastgebern noch in der ersten Hälfte ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit waren beide Teams um den Sieg bemüht, an Zählbarem kam jedoch jeweils nur ein Platzverweis hinzu.


    Während sich die erneut stark ersatzgeschwächt antretenden Borussen zunächst eher durch geschicktes Konterspiel in Szene setzten, gelang dem durch Fatih Yigitusagi gut in Szene gesetzten Sargon Duran in der 26. Minute die Führung für Lilaweiß. Eine knappe Viertelstunde später egalisierte Stefan Winkel jedoch für die Platzherren zum Pausenstand. Zwar intensivierten beide Teams nach dem Seitenwechsel ihre Angriffsbemühungen, neutralisierten sich jedoch durch gute Abwehrarbeit gegenseitig. Hinzu kam eine härtere Gangart, die zunächst Gelb-Rot für Emre Anuk zur Folge hatte (87.). TeBe spielte jedoch nicht lange in Unterzahl, denn in der Nachspielzeit wurde auch St. Paulis Torschütze Winkel wegen Nachtretens mit Rot bedacht. Bald darauf konnten die Veilchenspieler und –Fans ihren Punktgewinn bejubeln

    Geschrieben von:  Mommse09

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.