Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Steigt ein Fahnenwald empor - Chemie und seine Fans - ein besonderes Kapitel Ostfußball
Das 640-Seiten-Werk Über die Fankultur eines der populärsten und am fanatischsten verehrten Fußballclubs der ehemaligen DDR.
  • FC Eintracht Bamberg 2010, 10. August 2017

     
    Im Fuchsparkstadion gegen die SpVgg Ebing

    Am fünften Spieltag der Fußball Bezirksliga Oberfranken West ist der FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag, 12. August, Gastgeber für die SpVgg Germania 1929 Ebing. Ausgetragen wird das Spiel im Fuchsparkstadion, Anpfiff ist um 17 Uhr.

    Der FCE: Nach der 1:3-Heimniederlage gegen den TSV Schammelsdorf vor knapp zwei Wochen zeigte die junge Mannschaft am vergangenen Wochenende eine gute Antwort. Mit 6:0 setzten sich die Spieler von Cheftrainer Michael Hutzler beim TSV Mönchröden auf dessen Gelände durch. Dieser dritte Sieg im vierten Spiel, zuvor siegte der FCE gegen den SV Würgau und die DJK Don Bosco Bamberg II, hat zur positiven Folge, dass sich der FCE vorerst in der Spitzengruppe der Liga platziert hat. Mit jetzt neun Punkten belegt die im Schnitt keine 23 Jahre alte Mannschaft aktuell den zweiten Tabellenplatz. Trotz des gelungenen Saisonstarts müsse die junge Mannschaft, so heißt es in Vorstandsetage, noch viel lernen und Lehrgeld bezahlen.

    Der Gegner: Mit der SpVgg Germania Ebing kommt der aktuelle Tabellenelfte in den Sportpark Eintracht. Bisher holten die Fußballer aus dem Landkreis Bamberg drei Punkte, eingesammelt am dritten Spieltag durch einen 2:0 Heimsieg gegen den SV Würgau. Zuletzt unterlagen die ‚Abicher‘ beim TSV Schammelsdorf mit 3:5 Dazu kommt die Niederlage mit 1:2 am ersten Spieltag zu Hause gegen den TSV Meeder. Am nächsten Wochenende erwartet die SpVgg Ebing den FC Coburg. Trainiert werden die Bamberger Gäste von Heiner Dumpert. Er war einst zu glorreichen Bayernliga-Zeiten beim Vorgängerverein 1. FC Bamberg als Fußballer aktiv und trainierte später an der Seite des damaligen Trainers Christoph Starke den 1. FC Eintracht Bamberg in der Regionalliga Süd. Der Ort Ebing verfügt über eine lange Geschichte und war eine eigenständige Gemeinde, ehe er 1978 im Zuge der Gemeindegebietsreform in die Gemeinde Rattelsdorf eingemeindet wurde.

    Das sagt Trainer Michael Hutzler: „Nach dem Sieg gegen den TSV Mönchröden am vergangenen Wochenende werden wir versuchen, uns optimal auf die SpVgg Ebing einzustellen. Allerdings haben wir leider einige verletzte, gesperrte und im Urlaub weilende Spieler zu ersetzen. Uns fehlen aus diesen Gründen Popp, Großmann, Schmittschmitt, Nögel, Jessen, Rauscher und Kühhorn. Es wird auf jeden Fall viel Leidenschaft und Einsatz von uns gefordert werden, um gegen Ebing zu bestehen und um das Spiel positiv zu gestalten. Dies auch, weil wir auf einen starken, kämpferisch agierenden Gegner treffen, der uns sicher alles abverlangen wird. Zudem haben wir nach der letzten Heimniederlage gegen den TSV Schammelsdorf noch mächtig was gut zu machen.“

    Der Spielort, Anfahrt, Parken: Das Fuchsparkstadion befindet sich in der Pödeldorfer Straße 182. Von außerhalb mit dem Auto Anreisenden wird die Anfahrt über die Autobahn A 73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen. Von dort aus geht es Richtung Bamberg. In Bamberg befindet sich das Stadion nach ca. 300 Metern auf der linken Seite. Parkplätze stehen am Stadion und am Freizeitbad ‚Bambados‘ neben dem Stadion zur Verfügung. Alternativ kann auch am ehemaligen FC Clubheim bzw. am Sportplatz ‚Rote Erde‘ geparkt werden – die Zufahrt hierzu erfolgt über die Moosstraße/Höhe Lebenshilfe. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist das Fuchsparkstadion mit der Stadtbuslinie 902 erreichbar, sie startet am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB, Stadtmitte) und führt über den Bahnhof zum Stadion (Ausstieg Haltestelle ‚Stadion‘). Auch die Linie 920 kann genutzt werden, dieser Bus startet ebenfalls am ZOB und fährt über den Marienplatz zum Stadion (Ausstieg Haltestelle ‚Bambados‘). Mit der Bahn Anreisende fahren mit der Linie 902 vom Bahnhof zum Fuchsparkstadion. Beide Linien führen vom Stadion wieder zum Bahnhof und in die Innenstadt. Am Abend fahren die Linien 935 und 936 vom Stadion zurück zum Bahnhof und ins Stadtzentrum.

    Der Schiedsrichter: Geleitet wird das Spiel von Christopher Hientz. Er gehört der Schiedsrichtergruppe Gerolzhofen an.

    Die nächsten Spiele: Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am Samstag, den 20. August, mit dem Spiel beim SV Merkendorf. Die weiteren Termine im Monat: 23. August beim TSV Scheßlitz (Dritte Runde im Kreispokal), 26. August zu Hause gegen den FC Coburg. Der FCE macht zudem noch einmal auf eine Spielverlegung aufmerksam. Das für Samstag, 2. September, vorgesehene Spiel bei der SpVgg Lettenreuth wurde um einen Tag auf Freitag, 1. September, vorverlegt. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

    Die zweite Mannschaft: In der Kreisklasse 1 erwartet die zweite Mannschaft des FC Eintracht Bamberg am kommenden Sonntag, 13. August, den FC Viereth. Spielbeginn im Sportpark Eintracht ist um 15 Uhr.

    Eintracht Bamberg

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?