Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Fußballgraffiti - das Buch über die Szene
Endlich ist das FG-Buch da - das große Buch zum Thema Fußballgraffiti!
  • 1. FC Lokomotive Leipzig, 18. Juni 2021

     

    Jan-Ole Sievers kommt nach Probstheida – Erfahrener Torhüter verstärkt die Blau-Gelben


    Von:  Stephan R.T.

    Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat mit Jan-Ole Sievers einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 26-jährige Keeper wechselt vom Regionalligisten SV Elversberg in die Messestadt und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

    Jan-Ole Sievers wurde in Karlsruhe geboren und beim KSC ausgebildet. Schon früh in seiner Laufbahn sammelte Jan-Ole Erfahrungen im Ausland. 2011 wechselte er direkt nach seinem Schulabschluss für zwei Jahre nach England zu den Bolton Wanderers, für die er sowohl in der U18 als auch in der U23 zum Einsatz kam.

    Im Jahre 2013 kehrte er zurück nach Deutschland und schloss sich dem 1. FC Kaiserslautern an. Hier stand er zunächst in der A-Junioren-Bundesliga zwischen den Pfosten und rückte anschließend in die zweite Mannschaft auf, für die er im November 2015 sein erstes Regionalliga-Spiel absolvierte. Im Februar 2017 unterzeichnete Sievers seinen ersten Profi-Vertrag beim damaligen Zweitligisten. Sein Debüt für die erste Mannschaft der Roten Teufel gab der 1,88 Meter große Torhüter am 1. Dezember 2017 im Zweitliga-Auswärtsspiel gegen den 1. FC Heidenheim.

    In die Saison 2018/19 startete Jan-Ole Sievers als Stammtorhüter, wurde aber nach sieben Spieltagen mit einer Ellenbogenverletzung ausgebremst. Um nach seiner Genesung wieder mehr Spielpraxis zu bekommen, wechselte er im Februar 2019 ein weiteres Mal ins Ausland, diesmal auf Leihbasis nach Japan zum dortigen Zweitligisten FC Gifu. Im Januar 2021 schloss er sich dem Regionalligisten SV Elversberg an.

    Jan-Ole Sievers absolvierte insgesamt vier Spiele in der zweiten Bundesliga, sieben Spiele in der dritten Liga und kam auf 32 Regionalligaeinsätze. Außerdem stand er 24 Mal in der zweiten japanischen Liga im Tor.

    Die Stimmen zum Transfer

    Jan-Ole Sievers: „Ich freue mich auf die bevorstehe Aufgabe und vor allem für so einen traditionsreichen Verein auflaufen zu dürfen und kann es kaum erwarten vor den Fans zu spielen.“

    Sportdirektor und Cheftrainer Almedin Civa: „Mit Jan-Ole kommt trotz seiner noch jungen Jahre ein erfahrener Torwart zum 1. FC Lok, der schon in der zweiten Bundesliga, der dritten Liga und im Ausland Erfahrungen sammeln konnte. Er wird den Konkurrenzkampf auf der Torhüterposition kräftig anheizen und ist die Verstärkung, die ich mir erhofft hatte.“

    Alexander Voigt

    Zur Tabelle der Regionalliga Nordost

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.