Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Fortuna Köln, 05. Mai 2018

     
    Königs Nackenschlag kurz vor der Pause – 0:1 beim FSV Zwickau verloren

    Das letzte Auswärtsspiel der Saison verliert der SC Fortuna Köln gegen den FSV Zwickau mit 0:1. Vor 4.551 Zuschauern reichte den Gastgebern ein Treffer von Ronny König kurz vor der Halbzeitpause. Für die Fortuna bedeutet diese Niederlage nun die achte sieglose Partie in Folge, während in der Kölner Südstadt alles auf das Pokalderby am Dienstag bei Viktoria Köln blickt.

    Der Partie zwischen dem SC Fortuna Köln und dem FSV Zwickau war es in der Anfangsphase anzumerken, dass alle sportlichen Kriterien schon im Voraus geklärt waren. Die Zuschauer bekamen in der ersten Viertelstunde eine zerfahrene Partie zu sehen. Für die Kölner nahm erstmals Thomas Bröker maß, zog aus rund 18 Metern mit links ab, aber Cichos parierte (16.). Es war aber eine Partie auf unterdurchschnittlichem Niveau. So suchte das Stadion Zwickau nach etwas Aufregendem, als Koljic der Ball im Sechzehner an die Hand sprang. Aber die Pfeife von Markus Wollenweber blieb stumm (18.). Die Fortuna hatte nach einer knappen halben Stunde Probleme im geordneten Spielaufbau. Man tat sich schwer, den Ball von der Abwehrreihe in die Angrifflinie zu bekommen. So gelang es der Elf von Uwe Koschinat nicht, mit zwingenden Aktionen in den Strafraum der Schwäne zu kommen. Gegen Ende der ersten Halbzeit zog Koschinat Maik Kegel etwas nach hinten, damit der Spielmacher mehr Zugriff auf die Partie bekommen konnte. Das belebendste Element des Kölner Angriffs war jedoch Thomas Bröker, der einige Flanken von der rechten Seite brachte und mit einem Kopfball auf das Tor der Zwickauer noch einmal so etwas wie Gefahr auf Torwart Cichos ausüben konnte (40). Fast mit dem Pausenpfiff konnte der FSV Zwickau einen Angriff dann aber plötzlich krönen. Nach einem präzisen Flugball kam Ronny König an den Ball, der davon proftierte, dass ein Fortune wegrutschte. So konnte er aus kurzer Distanz zur Zwickauer Pausenführung einschieben (45.).

    Beide Mannschaften kehrten personell unverändert zurück auf den Rasen. Der SC Fortuna Köln zeigte mit Wiederanpfiff den Willen, eine Antwort auf den unglücklichen Rückstand zu finden und spielte etwas aktiver nach vorne. Kegel gelang es, den Ball besser zu verteilen. Mit rettenden Händen verhinderte Lukas Cichos den Ausgleich, indem er eine Flanke Dahmanis rechtzeitig vor Falahen wegfausten konnte (56.). Mitte der zweiten Hälfte war es dann Koljic, der den Ball von Pazurek zurückgelegt bekam und aus zwanzig Metern von halblinks abzog – Cichos konnte den Ball fangen (67.). Auf der anderen Seite hatte die Fortuna Glück, dass die flache Hereingabe Baryllas keinen Abnehmer im Zentrum fand (72.). In dieser Phase des Spiels gelang es den Zwickauern wieder etwas mehr Zugriff auf die Partie zu kriegen und der SC Fortuna Köln geriet unter Druck. Drei Minuten vor Schluss kam Falahen zu seinem gefährlichsten Abschluss. Eine Hereingabe in den Strafraum nahm er mit der Brust an und schloss per Seitfallzieher ab. Der Ball ging flach rechts am Tor vorbei (87.). So blieb es für eine im zweiten Abschnitt bemühte Fortuna bei der 0:1-Niederlage beim FSV Zwickau.

    Für den FSV Zwickau geht es am letzten Spieltag samstags zum Halleschen FC. Der SC Fortuna Köln empfängt im Südstadion den Aufsteiger SC Paderborn 07, Anstoß ist bei beiden Spielen um 13.30 Uhr. Vorher reisen die Südstädter aber am Dienstag zum Pokalhalbfinale beim FC Viktoria Köln. Anpfiff im Sportpark Höhenberg ist um 19 Uhr.

    Der SC Fortuna Köln spielte mit: Boss – Menz (83. Ceylan), Uaferro, Kyere (61. Fritz), Koljic – Pazurek, Kurt – Bröker, Kegel (71. Röcker), Dahmani – Falahen

    Gelbe Karte: Kyere, Falahen / Könnecke, Washausen
    Zuschauer: 4.551
    Tore: 1:0 König (45.)

    Fortuna

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?