Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Fortuna Köln, 07. September 2019

     
    Knappe Niederlage – Dem Bonner SC 0:1 unterlegen

    Der SC Fortuna Köln wartet weiter auf den ersten Dreier vor heimischem Publikum. Gegen den Bonner SC unterlag das Team von Thomas Stratos 0:1. Adis Omerbasic erzielte in der 75. Spielminute den Siegtreffer für den BSC.

    Fast einen Monat ruhte der Ball im Kölner Südstadion, ehe die Fortuna am heutigen Samstag den Bonner SC empfing. Im Vergleich zum ersten Saisonsieg gegen den SV Lippstadt stellte Thomas Stratos sein Team auf zwei Positionen um. Dennis Brock rückte für Noe Baba auf die Sechserposition, Farid Abderrahmane ersetzte Hamza Salman. Der erste Vorstoß des Spiels ging auf das Konto der Fortuna. Idrizi startete über links und konnte kurz vor der Grundlinie nur mit einem Foul gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß schlug Alem Koljic auf den Kopf von Roman Prokoph. Der Stürmer setzte den Ball aber deutlich drüber (3.). Fortuna stand hinten kompakt und schaffte es vorerst, die Angriffe der Bonner zu vereiteln. Bis zur 17. Spielminute, ehe Kevin Rauhut gleich doppelt geprüft wurde. Der Kölner Keeper behielt jedoch die Oberhand und klärte zur Ecke, die keine Gefahr brachte. Für mehr Gefahr sorgte hingegen Nico Ochojski. Der Verteidiger fasste sich von der halbrechten Position ein Herz und zog aus gut 25 Metern einfach mal ab. Der Ball wurde immer länger und segelte nur knapp über das Tor von Robin Benz (21.). Fortuna blieb weiter am Drücker und kam nach Fouls immer wieder zu Freistößen rund um den Bonner Strafraum. Sowohl Idrizi direkt (25.), als auch Abderrahmane mit dem zweiten Ball (28.) setzten zu hoch an. Auf der Gegenseite versuchte es Schumacher aus der Distanz, tat es aber den Fortunen gleich und setzte den Ball über das Tor (30.). So bekamen die Zuschauer im Südstadion vor der Halbzeit keine Tore zu sehen.

    Zur zweiten Halbzeit brachte Thomas Stratos Mike Owusu für Ali Ceylan. Der wuchtige Offensivmann agierte hinter der Spitze, Abderrahmane rückte dafür auf die rechte Außenbahn. Den ersten Versuch in Halbezeit zwei wagte der Bonner Dario Schumacher. Ohne Bedrängnis ging er auf das Tor von Rauhut zu und setzte zum Schuss an. Ohne Wucht landete der Ball jedoch in den Armen des Fortuna Keepers. Für mehr Gefahr sorgte schließlich die Fortuna. Erst musste Robin Benz eine Bogenlampe von der Latte kratzen (51.), dann scheiterten auch Koljic und Owusu am Keeper (56.). Es war die bisher beste Phase der Fortuna im Spiel. Doch auch Mike Owusu und Roman Prokoph schafften es im Verbund nicht, den Ball im Tor unterzubringen (65.). Dann ging es Schlag auf Schlag im Südstadion: Während Schumacher erst nur die Latte traf (73.), vollendete Omerbasic kurz danach einen Konter und schob zur Führung der Gäste ein (75.). Thomas Stratos kurbelte mit den Einwechslungen von Semih Güler und Hamza Salman noch einmal den Offensivmotor an, ein Treffer wollte der Fortuna jedoch nicht mehr gelingen.

    Fortuna Köln

    Zur Tabelle der Regionalliga West

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.