Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • FSV Union Fürstenwalde, 05. April 2010

    Knapper Heimsieg gegen Oranienburg

    Die im Februar dem Winterwetter zum Opfer gefallende Begegnung des 16. Spieltages wurde am Ostersamstag nachgeholt. Dabei besiegte der FSV Union Fürstenwalde vor 205 Zuschauern die abstiegsbedrohten Gäste vom Oranienburger FC Eintracht mit 2:1 (1:0).

    Die Fürstenwalder begannen wie die Feuerwehr und gingen bereits nach drei Spielminuten durch Mathias Klein in Führung, der eine Eingabe von rechts mit einem straffen Flachschuss ins kurze Eck abschloss. Danach aber ließen es die Unioner unverständlicher Weise ruhiger angehen. Bis auf einen fulminanten 30-Meter-Knaller, der knapp am Tor vorbei strich, erspielten sich die Einheimischen keine nennenswerten Torchancen. Vom OFC war in der ersten Hälfte so gut wie gar nichts zu sehen.

    Allerdings kamen die Gäste dann mit mehr Elan aus der Pause und versuchten nun ihrerseits etwas Druck auf das FSV-Tor aufzubauen, was ihnen auch sichtbar gelang. Bei einem unglücklichen Zusammenprall mit einen Oranienburger Akteur verletzte sich Union-Torwart Mario Langner am Sprunggelenk und musste das Spielfeld verlassen. Er wurde durch Björn Oelze ersetzt. Da ja auch schon Tim Patze auf Grund einer Schulterverletzung ausfällt, wird es in den nächsten Wochen auf der Torhüterposition zu einem extremen Engpass kommen. Zurück zum Spiel: Nachdem Christian Mlynarczyk in der 62. Minute auf 2:0 erhöhte, dachte man eigentlich, das Match wäre entschieden, aber weit gefehlt. Die zwei eingewechselten Leute bei der Eintracht brachten noch mehr Schwung in ihre Reihen und so erzielte der OFC auch folgerichtig den verdienten Anschlusstreffer. Zu mehr sollte es dann aber nicht mehr reichen, da die recht sicher wirkende Union-Abwehr keine weiteren Chancen mehr zuließ. Die Einwechslungen von Bastian Fischer und Manuel Cornelius in den Schlussminuten waren dann nur noch taktischer Natur. So blieb es am Ende zwischen zweier durch Verletzungen und Sperren arg ersatzgeschwächten Mannschaften beim knappen Heimsieg für den FSV Union Fürstenwalde.

    Zur Tabelle der Brandenburgliga

    Geschrieben von:  Faker

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.