Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Steigt ein Fahnenwald empor - Chemie und seine Fans - ein besonderes Kapitel Ostfußball
Das 640-Seiten-Werk Über die Fankultur eines der populärsten und am fanatischsten verehrten Fußballclubs der ehemaligen DDR.
  • VfR 1896 Mannheim, 19. Mai 2017

     
    Letztes Auswärtsspiel beim ASV Durlach – Mit einem Sieg sollen die Aufstiegshoffnungen aufrecht erhalten bleiben

    Es ist das letzte Saisonpunktspiel in der Fremde: Der VfR Mannheim reist am Samstag nach Karlsruhe-Durlach. Beim heimischen ASV will man ab 17 Uhr mit einem dreifachen Punktgewinn auch am letzten Spieltag gegen Zuzenhausen noch die Möglichkeit haben, den aktuellen Tabellenzweiten aus Heddesheim zu überholen. Dieser liegt derzeit drei Punkte und drei Tore vor den Rasenspielern und empfängt am Samstag zeitgleich den ASV-Lokalrivalen SpVgg Durlach-Aue.

    Die Durlacher spielen in ihrem zweiten Jahr nach dem Wiederaufstieg aus der Landesliga eine solide Saison. Einem Zwischenhoch auf Rang 4 nach elf Spieltagen folgte zum Ende des Jahres 2016 ein kleines Tief und auch im laufenden Jahr zeigte der ASV bisher Licht und Schatten. Mit elf Siegen, sieben Remis und zehn Niederlagen ist das Punktekonto nahezu ausgeglichen. Niederlagen setzte es fast nur gegen die Spitzenteams, wobei man unter der Woche im Derby den 1. FC Bruchsal mit 3:0 klar besiegte. Der VfR tut also gut daran, sich an den letztjährigen Auftritt im Turmbergstadion zu erinnern. Beim damaligen 4:1-Sieg zeigten die Mannheimer eine ihrer besten Saisonleistungen. Eine solche wird auch diesmal nötig sein, um beim ASV zu bestehen.

    Im Hinspiel siegte der VfR knapp mit 1:0. Das Tor des Tages Ende November erzielte Marc Haffa, der es als bester Goalgetter der Blau-Weiß-Roten mittlerweile auf 16 Treffer bringt. Noch zwei Tore mehr auf seinem Konto hat Tobias Stoll. Der beste ASV-Torjäger kommt demnach auf 18 Treffer und belegt damit Rang 4 der Verbandsliga-Torschützenliste. Kurios: Stoll erzielte auch alle drei Gegentreffer des VfR gegen Durlach in den vergangenen drei Spielen, die der VfR aber allesamt für sich entscheiden konnte. Ein Mann auf den die Atik-Elf am morgigen Samstag also einmal mehr aufpassen sollte.

    U19 des VfR Mannheim sucht Verstärkung – A-Jugend-Sichtungstraining am 23., 24. und 30. Mai

    Die alte Saison neigt sich gerade dem Ende entgegen, da wirft die neue schon Ihre Schatten voraus. Die A-Jugend des VfR Mannheim möchte auch in der neuen Verbandsligarunde eine schlagkräftige Mannschaft stellen und lädt an drei Terminen im Mai interessierte und talentierte Spieler der Jahrgänge 1999/2000 zu Sichtungstrainings ein.

    Bist Du Jahrgang 1999 oder 2000 und hast Interesse, in der Saison 2017/18 Teil eines motivierten und ambitionierten Teams in der U19-Verbandsliga zu sein? Dann laden wir Dich sehr gerne zum Probe- bzw. Sichtungstraining ein.

    Termine sind der Dienstag 23. Mai, Mittwoch 24. Mai und Dienstag 30. Mai. Wir trainieren jeweils um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Hans-Reschke-Ufer. Treffpunkt in der Kabine ist um 18.15 Uhr.

    Bitte melde Dich vorher bei Trainer Serkan Zubari (0172/6212929) für das Training an! Wir freuen uns auf Dein Kommen!

    Sven Wolf

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?