Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • Borussia 93 Rendsburg, 03. Februar 2009

    Marco Mühling ist neuer Abwehrchef


    Von:  grosenick87

    Interview mit Borussen Chef-Trainer Rolf Storr

    Die Hälfte der Vorbereitungsphase ist verstrichen. 12 harte Trainingseinheiten sind seit dem 18.01.09 bereits absolviert. Die ersten Testspiele wurden gespielt. Zeit für Borussia-Online nachzufragen ob Anspruch und Realität im Einklang stehen. Rolf Storr stellte sich den Fragen der Borussia-Online-Redaktion:

    Borussia-Online:

    Rolf, unser Ziel ist nach wie vor die Meisterschaft in der 1. Kreisliga. Verläuft für dieses Ziel die Vorbereitung nach deinen Wünschen?

    Rolf Storr:

    Also im Großen und Ganzen bin ich mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zufrieden. Klar könnten einige Dinge noch besser laufen. Aber dies regeln wir intern. Unser Ziel ist es, in der Tabelle in kleinen Schritten wieder nach oben zu klettern. Ziel ist und bleibt die Meisterschaft und am letzten Spieltag werden wir auf Platz 1 stehen!

    Borussia-Online:

    Ein großes Problem ist der verletzungsbedingte Ausfall unseres Liberos Mohamed Salah. Wie konnte diese Lücke geschlossen werden, die der ehemalige Jugend-Auswahlspielers Tunesiens hinterlässt?

    Rolf Storr:

    Diese Position hat mir wirklich große Kopfschmerzen gemacht. Aber nachdem wir alle im Testspiel gegen Rotenhof gesehen haben, dass Marco Mühling auf dem gleichen Niveau wie Mohamed Salah Libero spielen kann,habe ich mich entschieden. Marco Mühling ist mein neuer Abwehrchef! Mahamed Salah wird, wenn er wieder fit ist, unser Mittelfeld um Spielmacher Dennis Matthiessen verstärken.

    Borussia-Online:

    Welchen Eindruck haben die in der Winterpause neu gekommenen Spieler bis jetzt gemacht?

    Rolf Storr:

    Es sind alles junge talentierte Spieler, die wir langsam aufbauen werden.Sie machen unsere Kader noch stärker. Dadurch verfügen wir nun über mehr Alternativen auf hohem Niveau.

    Borussia-Online:

    Wo liegen die Stärken der Mannschaft?

    Rolf Storr:

    Wir sind vom Potenzial vielleicht die stärkste Mannschaft der 1. Kreisliga. Unsere Offensivabteilung ist eine Klasse für sich. Nur müssen wir es auch umsetzen.

    Borussia-Online:

    Was hälst du vom neuen Schiedsrichtersystem mit Linienrichter, so wie es in der Hinrunde erstmalig in der 1. Kreisliga praktiziert wurde?

    Rolf Storr:

    Vorab, ich finde es grundsätzlich gut, dass es nun auch in der 1. Kreisliga Schiedsrichtergespanne gibt. Nur es fehlt die Routine, denn schlecht eingespielte Schiedsrichtergespanne führen zu Abstimmungs-Schwierigkeiten der Neutralen auf dem Platz, was zu Fehlentscheidungen führen kann …

    Borussia-Online:

    Danke für das nette Gespräch!







    Testspiel: Tus Rotenhof - Borussia 93 Rendsburg 4:2 (1:1)

    Der heimstarke Tabellenvierte der Verbandsliga Nord-Ost TuS Rotenhof hatte so seine Probleme mit dem in der 1. Kreisliga spielenden Ortsrivalen Borussia 93 Rendsburg.

    Aufgrund der langen Verletztenliste war Borussen-Coach Rolf Storr wieder einmal zum Umstellen seiner Mannschaft gezwungen und zauberte sich mit Marco Mühling einen neuen Libero aus dem Hut. Und dieser Marco Mühling spielte mit Zweikampfstärke und Spielübersicht einen überragenden Libero und avancierte zum besten Mann auf dem Platz.

    Das war heute ein guter Schritt in die richtige Richtung, und ich bin hochzufrieden mit der heutigen Leistung meiner Mannschaft“ so Borussen-Trainer Rolf Storr nach dem Spiel.

    Die junge Borussen-Mannschaft (heute mit einem Durchschnittsalter von 24,6 Jahren) stellte sich sehr gut auf die mit einer Viererabwehrkette agierenden Rotenhöfer ein. Geschickt wurden die Positionen verschoben, um so den Spielaufbau des TuS Rotenhof früh zu stören.

    Und wenn die Offensiveabteilung um Spielmacher Dennis Matthiessen mit ihrem schönen Kombinations-Fußball in Fahrt kam, wurde es auch gleich gefährlich für den TuS Rotenhof. Etwas Pech hatten die Borussen einzig allein mit ihrer Chancenverwertung. So traf der ansonsten gut spielenden Sven Peters das leere Tor nicht. Aber auch in diesem Spiel war für die Borussen das Ergebnis von sekundärer Bedeutung.

    Aufstellung Borussia 93 Rendsburg:
    Hochweiss, K. Fischoeder, Schmudde, Mühling, Philippsen, Haller, Reiser, Peters, D. Fischoeder, Matthiessen, Kohlmorgen
    Bank:
    Ludwig, Jaskulke, Kiel

    Es fehlten: Mohamed Salah, Janus Zukowski, Ewald Niklaus, Eric Schadewaldt, Phillip Rahn, Patrick Nommensen (alle Verletzt), René Näthebusch, Andre Mohr.

    Zuschauer:
    60
    Chancenverhältnis:
    9/10

    Torfolge:
    1:0 TuS Rotenhof (29.), 1:1 Benjamin Kohlmorgen (35.), 2:1 TuS Rotenhof (50.), 2:2 Marcus Kiel (66.), 3:2 TuS Rotenhof (76.), 4:2 TuS Rotenhof (85.).

    Geschrieben von:  grosenick87

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.