Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SG Dynamo Dresden, 06. Oktober 2020

     
    Marvin Stefaniak ausgeliehen – Eigengewächs kommt vom VfL Wolfsburg zurück

    Von:  Stephan R.T.

    Die SG Dynamo Dresden hat am Montag Marvin Stefaniak vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 25-jährige Offensivspieler wechselt auf Leihbasis bis zum 30. Juni 2021 zurück zu seinem Heimatverein. Stefaniak wird künftig mit der Rückennummer 13 in der dritten Liga im Dynamo-Trikot auflaufen.

    „Marvin Stefaniak brennt auf die Rückkehr nach Dresden. Er hat in den Gesprächen von Anfang an klar gemacht, was es ihm bedeutet, wieder das Dynamo-Trikot tragen zu dürfen. Er ist ein offensiv variabel einsetzbarer Spieler, der viel Tempo mitbringt und in seiner vorherigen Zeit bei Dynamo bereits mehrfach seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat. Wir freuen uns sehr, mit Marvin den Last-Minute-Abgang von Sascha Horvath mit einem echten Dynamo-Eigengewächs kompensieren zu können“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

    Vor seiner Vertragsunterschrift absolvierte Marvin Stefaniak am Montag erfolgreich die sportmedizinische Untersuchung im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden. Am Dienstag wird Stefaniak dann ab 10 Uhr erstmals unter Cheftrainer Markus Kauczinski mit seinen neuen Mannschaftskollegen in der AOK Walter-Fritzsch-Akademie trainieren.

    „Für mich und meine Familie geht mit dem heutigen Tag und der Rückkehr zu meinem Heimatverein ein Traum in Erfüllung. Ich bin den Verantwortlichen unglaublich dankbar, dass sie mir die Chance gegeben haben, ab sofort wieder dieses besondere Trikot tragen zu dürfen. Ich habe in den vergangenen Jahren seit meinem Abschied aus Dresden gelernt, was Profi-Fußball auch bedeuten kann. Ich möchte all die Enttäuschungen nun hinter mir lassen, nur noch nach vorne blicken und als Teil der Mannschaft alles dafür geben, dass wir in dieser Saison mit harter Arbeit gemeinsam unsere Ziele erreichen“, sagte Marvin Stefaniak nach seiner Vertragsunterschrift in Dresden.

    Marvin Stefaniak wurde am 3. Februar 1995 in Hoyerswerda geboren und begann mit dem Fußballspielen beim FC Lausitz Hoyerswerda. Später wechselte er zum Hoyerswerdaer SV Einheit, bevor es ihn im Jahr 2010 nach Dresden zog. Ein Jahr verbrachte der Offensivmann im Nachwuchszentrum des SC Borea Dresden, ehe 2011 der Wechsel in die Nachwuchs Akademie der SGD folgte.

    Im Frühjahr 2013 erhielt Stefaniak als 18-Jähriger seinen ersten Profivertrag bei der Sportgemeinschaft. In Anlehnung an dieses Jahr hat er sich für seine neue Rückennummer 13 entschieden.

    Sein Pflichtspieldebüt für die Sportgemeinschaft gab Stefaniak am 15. Februar 2014 beim Auswärtsspiel gegen den FSV Frankfurt in der zweiten Bundesliga. Bis zum Sommer 2017 absolvierte der Offensivspieler insgesamt 107 Partien für Dynamos Profi-Mannschaft, erzielte dabei sieben Tore und bereitete 37 Tore vor.

    Zur Saison 2017/18 schloss Stefaniak sich dem Bundesligisten VfL Wolfsburg an, von wo ihn sein Weg jeweils auf Leihbasis in der ersten Jahreshälfte 2018 zum 1. FC Nürnberg und seit Sommer 2019 zur SpVgg Greuther Fürth führte. Nach drei Jahren in der Fremde führt der Weg des 25-Jährigen nun zurück nach Dresden.

    Sascha Horvath wechselt zum TSV Hartberg – 24-Jähriger unterschreibt bis 2022 bei österreichischem Bundesligisten

    Offensivspieler Sascha Horvath verlässt die SG Dynamo Dresden und wechselt mit sofortiger Wirkung zum TSV Hartberg in die Steiermark. Bei dem österreichischen Bundesligisten unterschreibt der 24-Jährige einen Zweijahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

    „Wir haben die vergangenen Wochen gemeinsamen mit dem Trainerteam noch mal intensiv reflektiert und sind zu der Entscheidung gekommen, nach der besten Lösung für Sascha Horvath und den Verein zu suchen, die der Erwartungshaltung beider Seiten gerecht wird. Dies ist uns nun gelungen: Für Sascha hat sich vor dem Ende des Transferfensters eine interessante Option in seiner österreichischen Heimat beim TSV Hartberg ergeben, wo er sich beweisen möchte. Wir bedanken uns für seinen Einsatz bei der SGD und wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Weg“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

    Sascha Horvath wechselte im Sommer 2017 von Sturm Graz zur SGD, wo er seitdem in 50 Pflichtspielen zwei Tore erzielte und sechs Treffer vorbereitete. Der Österreicher hatte bei der SGD noch einen Vertrag bis 30. Juni 2021.

    Henry Buschmann

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.