Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Hol Dir das FuWo-Sonderheft zur Spielzeit 2022/23!!
Die Saison 2022/23 in Sachsen-Anhalt auf einen Blick mit dem FSA-Sonderheft!!
  • 1. FC Magdeburg, 06. September 2022

     

    Mit Cristiano Piccini und Herbert Bockhorn zwei flexibel einsetzbare Verteidiger verpflichtet


    Von:  Stephan R.T.

    Der 1. FC Magdeburg hat Cristiano Piccini verpflichtet. Der 29-Jährige, der am 26. September 1992 in Florenz (Italien) geboren wurde, war zuletzt vereinslos und stand bis Mitte Juli 2022 beim serbischen Top-Verein Roter Stern Belgrad unter Vertrag. Beim FCM erhält der Defensivspieler, der in der Innenverteidigung und auf der rechten Seite spielen kann, die Rückennummer 2.

    Zudem verpflichtete der Club Herbert Bockhorn. Der 27-jährige Rechtsverteidiger war zuletzt vereinslos und stand bis Ende der vergangenen Saison beim Erstligisten VfL Bochum unter Vertrag. Bockhorn erhält beim FCM die Rückennummer 7.

    Cristiano Piccini stand zuletzt für Roter Stern Belgrad auf dem Platz

    Cristiano Piccini spielte in der Jugend zunächst für Sporting Arno und wechselte 2002 in den Nachwuchs des AC Florenz. Am 5. Dezember 2010 debütierte er in der Serie A beim 1:0-Heimsieg gegen Cagliari Calcio. In der Folge wurde er in der Saison 2011/12 zu Carrarese Calcio (32 Einsätze in der Serie C, dritte Liga Italien), in der Saison 2012/13 zu Spezia Calcio (30 Spiele/zwei Vorlagen in der Serie B, zweite Liga Italien), in der Saison 2013/14 zum US Livorno (20 Einsätze/eine Vorlage in der Serie A, erste Liga Italien) und in der Saison 2014/15 zu Betis Sevilla ausgeliehen.

    Für den damaligen Zweitligisten bestritt Piccini zunächst zwölf Einsätze, stieg mit dem Verein in die erste Liga auf (La Liga) und wurde von Sevilla schließlich fest verpflichtet. Bis 2017 verbuchte der 1,89 Meter große Verteidiger 39 Partien (zwei Tore, drei Vorlagen) in der ersten spanischen Liga.

    Im Sommer 2017 folgte der Wechsel zum portugiesischen Top-Verein Sporting Lissabon, für den er 24 Spiele (drei Vorlagen) in der ersten Liga bestritt sowie fünfmal in der Champions League und dreimal in der Europa League spielte. Ein Jahr später folgte die Verpflichtung durch den spanischen Erstligisten FC Valencia. Dort stand Piccini bis Sommer 2022 in 34 La-Liga-Partien (zwei Tore) auf dem Rasen. Zudem standen drei Champions-League- und fünf Europa-League-Einsätze auf der Habenseite. Zwischenzeitlich wurde er von Verletzungen zurückgeworfen. In der Saison 2020/21, als er zu Atalanta Bergamo ausgeliehen wurde, kam er auf ein Spiel in der italienischen Serie A.

    Im Sommer 2022 folgte der Wechsel zum serbischen Verein Roter Stern Belgrad, für den er in der vergangenen Saison zehn Erstligaspiele sowie zwei Einsätze in der Europa League verbuchte.

    Für die italienische A-Nationalmannschaft stand Cristiano Piccini dreimal auf dem Platz, unter anderem in der Uefa Nations League sowie in der EM-Qualifikation. Zudem stehen in der Vita des Italieners ein Spiel für die U-21-, sieben für die U-20- und fünf (ein Tor) für die U-19-Auswahl.

    Herbert Bockhorn kommt vom VfL Bochum

    Herbert Bockhorn, der am 31. Januar 1995 in Kampala (Uganda) geboren wurde, zog mit seiner Familie zunächst nach Schleswig-Holstein und dann nach Delmenhorst vor die Tore Bremens. Über den TSV Melsdorf und den FC Kilia Kiel wechselte er 2006 in den Nachwuchs von Werder Bremen. Bis 2014 durchlief Bockhorn sämtliche U-Teams. In der U-17-Bundesliga stand er 23-mal (vier Tore, zwei Vorlagen) auf dem Rasen, für das U-19-Team der Bremer verbuchte er 24 Einsätze (zwei Tore, sechs Vorlagen).

    2014 folgte der Sprung in den Männerbereich, für die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen kam der 1,76 Meter große Spieler auf zehn Spiele, wurde Meister der Regionalliga Nord und stieg in die 3. Liga auf. Über den SC Wiedenbrück (28 Spiele in der Regionalliga West/eine Vorlage) ging es von 2016 bis 2019 zu Borussia Dortmund II (71 Partien in der Regionalliga West/zehn Tore, sieben Vorlagen).

    2019 folgte der Sprung nach England zum damaligen Zweitligisten Huddersfield Town. Nach einem Jahr ging er zurück nach Deutschland. Beim VfL Bochum bestritt Herbert Bockhorn 24 Zweitligaspiele (ein Tor, drei Vorlagen) und stieg in die erste Liga auf. In der vergangenen Saison kam er in der Bundesliga auf 18 Einsätze.

    Otmar Schork, Geschäftsführer Sport des 1. FC Magdeburg: „Cristiano verfügt über viel Erfahrung und Qualität. Er ist variabel einsetzbar und kann in der Innenverteidigung sowie auf weiteren Defensivpositionen spielen. Wir freuen uns, ihn bei uns begrüßen zu dürfen. Herbert ist ein zweitligaerfahrener Spieler, der in der Aufstiegssaison des VfL Bochum 24 Spiele auf der Außenbahn gemacht hat. Wir sind davon überzeugt, dass er seine Qualitäten bei uns gut einbringt.“

    Christian Titz, Cheftrainer des 1. FC Magdeburg: „Mit Cristiano haben wir einen erfahrenen, spielstarken Innenverteidiger verpflichten können, der in der hinteren Linie mehrere Positionen bekleiden kann. Herbert hat in Deutschland bereits beim VfL Bochum und in Dortmund gespielt. Er kennt die Liga gut und ist ein Spieler, der uns mit seiner Erfahrung auf der rechten Seite weiterhelfen kann.“

    FCM

    Zur Tabelle der zweiten Bundesliga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.