Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Fortuna Köln, 28. Januar 2019

     
    Mit einer Niederlage ins neue Drittliga-Jahr gestartet – 0:1 gegen den Halleschen FC

    Der SC Fortuna Köln ist mit einer Niederlage ins neue Jahr gestartet. Gegen den Halleschen FC unterlagen die Südstädter 0:1 (0:0). Bentley Baxter Bahn sorgte in der 87. Spielminute für den späten Siegtreffer des HFC.

    Nach gut fünf Wochen Winterpause rollte endlich wieder der Ball im Südstadion. Gleich zu Beginn wartete auf die Fortuna ein dicker Brocken. Mit dem HFC war zum Jahresauftakt der Tabellenvierte zu Gast. Dabei baute Trainer Tomasz Kaczmarek auf Neuzugang Joel Abu Hanna, der mit Moritz Fritz, Bonè Uaferro, Bernard Kyere und Thomas Bröker die Abwehr komplettierte. Im Mittelfeld ersetzte Okan Kurt den verletzten Nico Brandenburger. Hamdi Dahmani und Benjamin Pintol sollten erneut für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgen.

    Die Fortuna startete kompakt in der Defensive und stellte den Gegner bereits früh in der eigenen Abwehrhälfte. So hatten die Gäste zunächst einmal Probleme, die schnellen Außen in Szene zu setzen, während Fortuna immer wieder versuchte, Umschaltmomente zu schaffen. Hamdi Dahmani kam zu einer guten Chance, konnte den Ball aber nicht kontrollieren und vergab (19.). Joel Abu Hanna sprintete in der 20. Minute mit flinken Schritten Richtung HFC-Tor, wurde jedoch im letzten Moment von Jan Washausen gebremst..Auch Bernard Kyere zeigte sich für die Fortuna als Retter in höchster Not und köpfte nach einer Hereingabe von der linken Abwehrseite den Ball vor dem hochsteigenden Fetsch aus der Gefahrenzone. In der 27. Spielminute zappelte schließlich doch der Ball im Tor von Nikolai Rehnen. Der Linienrichter sorgte jedoch für Aufatmen im Fortuna-Lager: Abseits! Eine weitere hundertprozentige Torchance gab es in der ersten Halbzeit jedoch nicht zu bestaunen, sodass es mit 0:0 in die Halbzeitpause ging.

    Nach dem Seitenwechsel sorgte die Fortuna gleich mit einer Doppelchance für Aufsehen. Erst startete Bernard Kyere einen Ausflug, tankte sich durch den gegnerischen Strafraum und scheiterte letztlich im Abschluss (55.). Noch knapper machte es Thomas Bröker. Nach einem Freistoß von Maik Kegel von der halbrechten Position ließ er den Ball über den Kopf rutschen und zwang Keeper Kai Eisele zu einer absoluten Glanztat (56.). Es war der Startschuss der besten Phase der Kölner, in der allerdings auch Michael Eberwein den Ball von der Strafraumkante nicht im Tor unterbrachte (59.). Fast wären die liegengelassenen Chancen der Fortuna postwendend bestraft worden, als der HFC nur sieben Minuten später zu seiner ersten guten Chance nach dem Seitenwechsel kam. Marvin Ajani setzte den Ball jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei (66.). Das Wechselspielchen ging weiter: Für die nächste Chance sorgte wieder die Fortuna. Nach einem Einwurf von Ernst legte Michael Eberwein den Ball zurück auf den eingewechselten Moritz Hartmann. Sein Schuss wurde jedoch zur Ecke gelenkt (79.). Auch diese sollte schließlich für einen Aufschrei bei den Fortuna-Anhängern sorgen. Nach der getretenen Ecke setzte Joel Abu Hanna den Ball knapp neben den rechten Pfosten (80.). Die Uhr im Südstadion zeigte die 88. Spielminute, als der Schuss von Bentley Baxter Bahn die Fortuna mitten ins Herz traf. Aus der Distanz setzte er den Ball an die Unterkante der Latte, von wo er hinter die Linie sprang. Ein bitteres Ende eines über weite Strecken guten Auftritts der Kaczmarek-Elf.

    Der SC Fortuna Köln spielte mit: Rehnen – Bröker (74. Ernst), Kyere, Uaferro, Fritz, Abu Hanna (80. Schiek) – Eberwein, Kegel, Kurt – Dahmani (77. Hartmann), Pintol

    Gelbe Karten: Joel Abu Hanna, Moritz Fritz, Dominik Ernst, Sebastian Schiek / Björn Jopek
    Zuschauer: 1.952
    Tore: 0:1 Bahn (88.)

    Fortuna

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?