Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • FC Eintracht Schwerin, 21. April 2008

    Mit starker Leistung und souveränem 3:0-Erfolg

    Mit einer starken Leistung konnte die Schweriner Eintracht am 24. Verbandsliga-Spieltag mit 3:0 gewinnen. Eintracht beherrschte die Gäste vom Pasewalker FV über das komplette Spiel und ließ dem PFV kaum eine Chance. Von Pasewalk war sehr wenig zu sehen, obwohl sie auf dem sechsten Platz der Tabelle stehen.

    In der ersten Hälfte waren die Pasewalker nur einmal richtig gefährlich und das war in der sechsten Spielminute. Kornfeld konnte den Ball wegen der schlechten Platzverhältnisse nicht richtig klären, der Ball kullerte zu den Gästen, doch der PFV konnte die dicke Möglichkeit nicht nutzen. Deren Schuss ging über das Gehäuse. Dann spielte sich viel im Mittelfeld ab, bis zur 17. Minute. Schiewe setzte sich außen durch, spielte nach innen zum freistehenden Stempin und dieser schob locker ein. Dann, in der 24. Minute, die zweite Chance für Eintracht, was auch gleichzeitig das 2:0 war. Steve Svenßon setzte sich mit einer schönen Einzelaktion durch und schoss das Leder aus zwanzig Metern ins lange Eck. Fünf Minuten vor Ende der ersten Hälfte sorgte Schiewe dann für die Entscheidung. Wieder ging es über die Außen, doch diesmal setzte sich St. Svenßon durch und spielte in die Mitte zum einschussbereiten Schiewe. Dieser ließ sich natürlich nicht zweimal bitten und erzielte damit seinen fünften Saisontreffer.

    In der zweiten Hälfte ein unverändertes Bild. Eintracht machte das Spiel und erarbeitete sich gute Chancen, Pasewalk hingegen war selten gefährlich. Eine Minute in der zweiten Hälfte war gespielt, als Rohde Schiewe bediente, doch dieser bekam den Ball nicht untergebracht. Die einzige dicke Möglichkeit von Pasewalk entstand in der 64. Minute. Ein Freistoß flog gefährlich Richtung Schweriner Tor. Mit all seinem Können konnte Kornfeld den Ball aber noch an den Pfosten lenken. Dann wieder Eintracht: In der 65. Minute flog ein Schuss von Schiewe aus zehn Metern an die Latte. Danach wurde ein Svenßon-Freistoß noch gefährlich abgefälscht und zwölf Minuten vor Spielschluss rollte ein Schuss von Rohde links vorbei.

    Damit blieb es beim völlig verdienten 3:0-Erfolg für die Schweriner. In der Tabelle hat sich aber für beide Teams nichts geändert. Eintracht bleibt auf Platz neun und die Pasewalker weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz.

    Der FC Eintracht Schwerin spielte mit: Kornfeld – Beckerwerth, Drewes, Eberst, Laumann/V – Scharlau (55. Wegner), St. Svenßon, Bernstein, Rohde – Stempin (70. Sabas), Schiewe (75. Witkowski)

    Schiedsrichter: Marcel Bartsch
    Gelb-Rot: Bednarek (66./PFV/Meckern)

    Zuschauer: 80
    Tore: 1:0 Stempin (17.), 2:0 St. Svenßon (24.), 3:0 Schiewe (40.)

    Zu den Fotos vom Spiel
    Zur Tabelle der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern

    Geschrieben von:  timbo

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.