Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Titania Kruge, 14. März 2011

    Mit torlosem Remis gegen den TSV Altreetz den dritten Tabellenplatz in der zweiten Kreisklasse West behauptet

    Bei sonnigem Fußballwetter schien vor allem das Publikum des SV Titania Kruge gewillt zu sein, eine Wiedergutmachung der deutlichen Hinspielniederlage gegen den TSV Altreetz zu sehen. Ca. 50 Zuschauer fanden sich im Kruger Rund ein und trauten wohl zu Beginn ihren Augen nicht. Gerade einmal elf Spieler erwärmten sich auf Seiten der Titanen, diese elf Spieler sind ein weiteres Zeichen für die verlängerte Verletztenliste der vergangenen Woche. Leider war es niemandem möglich, für dieses Heimspiel weitere Spieler zu mobilisieren. Allerdings traf man beim TSV auf Gleichgesinnte, denn auch die Altreetzer schienen nicht in Bestbesetzung angereist zu sein, da einige bekannte Gesichter fehlten (aber zwei Auswechselspieler können schon eine Menge wert sein).

    Beide Mannschaften gingen also mit verhaltenem Optimismus in das Spiel. SVT-Trainer Prüsing flickte dennoch eine Elf zusammen und setzte hierbei auf die vertraute taktische Formation der Vorwochen mit nur einer Spitze. Titania hatte sich von Anfang an eine eindeutige Marschroute zurechtgelegt. Hinten stabil stehen und anschließend das Spiel mit steilen Pässen schnell machen. Und ob man hinten stabil steht, konnten die Gastgeber von Beginn an zeigen. Immer wieder kam man im Mittelfeld einen Schritt zu spät und schaffte es nicht, in die Zweikämpfe zu kommen. Im Gegensatz dazu behielt Altreetz die Oberhand und setzte vor allem ihre Außen geschickt ein. Doch die Flanken der Gäste fanden immer wieder den Kopf von Kruges Libero Derwanz, der sich durch ein starkes Stellungsspiel auszeichnete. Nach zehn Minuten dann die ersten zaghaften Angriffsversuche der Kruger. Erst dribbelt sich Stegemann in der Altreetzer Defensive fest und nach einem Groh-Eckball ist es ebenfalls Stegemann, der den Ball mit einem Kopfball knapp nebens Tor setzt.

    Im weiteren Spielverlauf der ersten Hälfte neutralisieren sich beide Teams weitestgehend. Die Zweikämpfe im Mittelfeld werden härter und es kommt zu zahlreichen Unterbrechungen. An dieser Stelle sollte man erwähnen, dass Schiri Wittenbecher die Partie solide leitete und das nach dem er es war, der Groh in der Hinrunde in Klosterdorf vom Platz stellte. An diesem Tag vertrugen sich die Beiden blendend. Durch die vielen Nickligkeiten kam kein richtiger Spielfluss zustande, hinzu kam dass beide Defensivreihen sehr kompakt standen und nicht viel zuließen. Also versuchten es beiden Mannschaften immer wieder mit Distanzschüssen, doch bei Lufts Schuss nach 30 Minuten muss Titanias Schlussmann Müller nicht eingreifen und auf der Gegenseite landet Riethlings Versuch in den Armen des Altreetzer Torwarts. Dann dauert es bis zur 45. Minute. Ein langer Abschlag des Altreetzer Keepers wird von den Krugern unterschätzt und landet schließlich im Strafraum der Kruger. Dort versucht Gästestürmer Soth an den Ball zu kommen, doch Prüssing hindert ihn im letzten Moment daran. Meiner Meinung nach regelwidrig, da Prüssing ihn wegschiebt und dabei nicht nur seinen Körper einsetzt. Die Pfeife des Schiris bleibt stumm, Glück für den SVT. Mit einem torlosen Remis geht es schließlich in die Pause.

    In der Halbzeit stellt Kruge um und zieht Stegemann ins Mittelfeld zurück, Falk rückt vor in den Sturm. Diese Umstellung macht sich bereits nach zwei Minuten in Hälfte Zwei bemerkbar. Stegemann setzt den rechten Verteidiger des TSV unter Druck und erobert den Ball. Nun läuft er in den 16-Meterraum und versucht aus spitzem Winkel, den Altreetzer Schlussmann mit der Pieke zu überwinden, doch sein Schuss geht am kurzen Pfosten vorbei. Chance verpasst. Allerdings scheint nun ein Ruck durch die Kruger Elf zu gehen. Hölzer und Stegemann gewinnen jetzt zahlreiche Kopfbälle im Mittelfeld, leider schafft es Falk nicht immer, diese auch zu erlaufen. Nach gut 60 Minuten die nächste Titania Gelegenheit. P. Peschke schickt Riethling durch einen Pass in die Gasse steil, doch seine Flanke kann im letzten Moment von einem Spieler der Gäste geklärt werden, bevor ein Kruger an den Ball kommt.

    Leider schaffen es die Gastgeber, sicher auch aufgrund von den nachlassenden Kraftverhältnissen, nicht das Tempo weiter hoch zu halten. Somit findet Altreetz zurück ins Spiel und gelangt durch starke Dribblings immer wieder vor das Kruger Tor, zum Glück bekommt dort ein Titania-Spieler noch ein Bein dazwischen. Der SVT sieht sich zu diesem Zeitpunkt oftmals zu Foulspielen gezwungen. Die anschließenden Freistöße des TSV kann Müller, der diesmal mit einer guten Strafraumbeherrschung überzeugte, immer wieder klären. Nach 70 Minuten ist es ebenfalls Müller, der das Leder lang nach vorn befördert, hier verschätzt sich der Altreetzer Libero und Stegemann versucht den Ball über den TSV-Keeper hinweg zu köpfen. Doch dieser bekommt gerade noch so eine Hand an den Ball und kann die Situation somit entschärfen. Kurze Zeit später bietet sich erneut eine Chance für Stegemann. Ein Fernschuss von Groh wird so abgefälscht, dass er direkt bei Stegemann landet, leider verspringt ihm der Ball etwas. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als aus spitzem Winkel mit links abzuziehen. Dieser Versuch ist zu harmlos und der Ball streicht links am Pfosten vorbei. In den letzten Zügen der Partie geschieht nicht mehr viel, so dass es zwischen dem SV Titania Kruge und dem TSV Altreetz bei einem gerechten 0:0 bleibt.

    Geschrieben von:  Swatman

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.