Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • VFC Plauen, 18. April 2011

     
    Nach Übergriffen auf die eigenen Anhänger Stellungnahme abgegeben

    Am vergangenen Freitag kam es im Leipziger WM-Stadion in der Pause zu Übergriffen des eingesetzten Sicherheitsdienstes auf Anhänger des VFC Plauen. Auslöser war dabei wohl eine Anti-RB-Fahne. Der Träger der Fahne wurde von 10 bis 15 Ordner bedrängt, weitere Fans provoziert und abgeführt und eine junge Frau niedergeschlagen.

    Um diese Vorfälle aufzuarbeiten benötigt das Fanprojekt Plauen dringend Gedächtnisprotokolle, Fotos, Filmmaterial, Augenzeugenberichte, Berichte von Geschädigten und Berichte über Zerstörung von Eigentum. Diese können per Mail (info@fanprojekt-plauen-vogtland.de), telefonisch (03741/719170) oder persönlich eingereicht werden. Zudem hat der Verein die folgende Stellungnahme veröffentlicht:

    Pressemitteilung zu den Vorkommnissen beim Auswärtsspiel in Leipzig!

    Zu unschönen Szenen ist es in der Halbzeitpause des Regionalliga-Punktspieles zwischen Rasenballsport Leipzig und VFC Plauen im Block der Plauener Besucher gekommen. Die im Auftrag von RB Leipzig eingesetzten Ordnungskräfte (Security) gingen ohne zwingenden Grund brutal auf anwesende Besucher im Block vor. Dieses Verhalten war völlig unangebracht, weil sie lediglich darauf gewartet hatten, losschlagen zu können.

    Die Hauptaufgabe von Ordnungskräften sollte darin bestehen, deeskalierend aufzutreten und nicht umgekehrt. Mit Befremden mussten wir unter anderem auch zur Kenntnis nehmen, dass gegen junge Mädchen und Frauen brutal vorgegangen wurde. Selbst der im Block weilende VFC-Präsident, der den Streit schlichten wollte, wurde von diesen Ordnungskräften attackiert. Er konnte sich nur mit den Worten „retten“, dass er der Präsident des VFC Plauen e.V. sei. Daraufhin wurde er mit den Worten „dann müssen sie eben auf ihre Fans besser aufpassen, wenn diese sich nicht benehmen können“ konfrontiert.

    „Der VFC Plauen e.V. ist schockiert und empört über das Verhalten der Ordnungskräfte. Wir als Verein werden uns diesbezüglich auch an den Verein RasenBallsport Leipzig wenden und uns über dieses Vorkommnis beschweren und dazu eine Stellungnahme fordern. Auch der Deutsche Fußball-Bund wird von uns informiert“, so der VFC-Präsident Wilfried Hub.

    VFC Plauen e.V.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.